Idee "wachsendes Laboratorium"

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Antworten
thommy59
Ingenieur|in
Beiträge: 126
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von thommy59 »

Ich hab da - in Anlehnung an den Geizhals - mal eine Idee.
(Hoffentlich hatte die nicht schon jemand vor mir ;) )
Kartenname
:3 Aktion

+1 Karte
+1 Aktion

Du darfst ein Silber aus deiner Hand auf dein Wirtshaustableau legen.
+1 Karte pro Silber auf dem Wirtshaustableau.
Ist der Effekt zu stark / zu schwach oder gar nicht spielbar?
Falls jemand das interessant genug findet, darf er sich gern an der Namensfindung
für die Karte beteiligen :| (idealerweise gleich mit Bild?)
Vielleicht kann herw da erneut freundlicherweise helfen? :) (womit ich natürlich
niemanden ausschließen möchte ;) )
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1080
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von marktlehrling »

Interessante Idee auf jeden Fall!

Meine erste Intuition ist: Unbalancierbar zu stark. Leider. Ich versuche mal, meine Gedanken dazu zu ordnen:
Bei den "wachsenden" Karten von Donald skaliert eigentlich immer ein Geldwert und nicht die Zahl nachgezogener Karten (Piratenschiff, Handelsroute, Mundraub, Geizhals). Das vermutlich aus einem guten Grund. Mir fallen gerade nur Karten ein, die man höchstens um +1 Karte "aufleveln" kann (Stadt oder mit dem +Karte-Marker von Wegsuche/ Lehrer). Wenn man sich quasi selber eine Karte basteln kann, von der schon 3-4 Exemplare genügen, das ganze Deck zu ziehen, wird das Spiel in meinen Augen zu sehr auf dieses "Minispiel" fokussiert, also wie man das Silber aufs Wirtshaustableau bekommt. Erstmal ist diese Aufgabe mit dem Silber ziemlich swingy, also wenn man Pech hat, muss man lange auf seine Aufwertung warten und wird nur durch die Kaufkraft des Silbers entschädigt. Wenn man es hingegen geschafft hat, mehrere Silber auf das Tableau zu legen, wird der Rest des Spiels dann weniger interessant, weil man immer das ganze Deck ziehen wird.

Nachdem all diese Zweifel gesagt sind, möchte ich aber hinzufügen, dass ich selber ein Fan von experimentellen Ideen bin und dich nicht daran hindern möchte, das mal auszuprobieren. Ich habe mal eine Reisenden-Kette gemacht, deren letzte Karte es erlaubt, alle Karten auf einmal nachzuziehen (Leonardo -> Flugmaschine). Da kann man ähnliche Bedenken äußern.
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1112
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von Yola »

Die Karte müsste ziemlich Setabhängig sein von der stärke her.

Wenn man eine Karte hat die Silber nehmen kann ist sie recht stark.
Wenn man keinen +kauf hat müsste man jede Runde ein Silber kaufen um die Karte am leben zu halten, dann kann man aber nichts anderes kaufen, was die Karte wiederum sehr schwach macht. (oder die Karte ist dann irgendwann tot wobei +1 +1 gibt sie ja immer zumindest stört sie dann nicht).
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1080
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von marktlehrling »

Yola hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 11:33Wenn man keinen +kauf hat müsste man jede Runde ein Silber kaufen um die Karte am leben zu halten,
Äh... nein? So wie ich die Karte verstehe, bleibt das Silber für den Rest des Spieles auf dem Tableau liegen. Also wenn man einmal eins draufgelegt hat, hat man für den Rest des Spiels schon "Labor-Level" erreicht.

Ein paar Vorschläge, um die Karte einzuhegen:
  • Kosten :5 . Die Karte kann ja sogar stärker als das Labor werden.
  • Wenn man sich für die "Aufleveln"-Option entscheidet, zieht man keine Karten nach (Wahlmöglichkeit ähnlich dem Geizhals).
  • Oder vielleicht so, wie Yola die Karte wahrscheinlich verstanden hat: Man zieht nur Karten nach, wenn man auch ein Silber weggelegt hat (das wäre in der Tat dann eher schwierig zu spielen, weil man ja für jede Karte ein eigenes Silber braucht).
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1112
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von Yola »

marktlehrling hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 12:42
Yola hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 11:33Wenn man keinen +kauf hat müsste man jede Runde ein Silber kaufen um die Karte am leben zu halten,
Äh... nein? So wie ich die Karte verstehe, bleibt das Silber für den Rest des Spieles auf dem Tableau liegen. Also wenn man einmal eins draufgelegt hat, hat man für den Rest des Spiels schon "Labor-Level" erreicht.

Ein paar Vorschläge, um die Karte einzuhegen:
  • Kosten :5 . Die Karte kann ja sogar stärker als das Labor werden.
  • Wenn man sich für die "Aufleveln"-Option entscheidet, zieht man keine Karten nach (Wahlmöglichkeit ähnlich dem Geizhals).
  • Oder vielleicht so, wie Yola die Karte wahrscheinlich verstanden hat: Man zieht nur Karten nach, wenn man auch ein Silber weggelegt hat (das wäre in der Tat dann eher schwierig zu spielen, weil man ja für jede Karte ein eigenes Silber braucht).
oh ja ich habe irgendwie ein "Wenn du das machst" gelesen wo keines ist.
Dann ist die natürlich sau stark, sobald man 2-3 Silber auf den Tablou hat wäre die Karte ja mega stark und es dürfte am anfang einen reinen run auf diese geben...
Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1282
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von Asper »

Idee:

Forscher, Aktion, :3
+1 Karte
+1 Aktion
Du darfst ein Silber von deiner Hand auf dein Wirtshaustableau legen.
Wenn auf dem Wirtshaustableau mindestens so viele Silber liegen, wie du Forscher im Spiel hast: +1 Karte
thommy59
Ingenieur|in
Beiträge: 126
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von thommy59 »

Hab die Karte mal modifiziert.

@Asper: Forscher gefällt mir gut :)
Forscher
:4 Aktion

+1 Aktion

Wenn weniger als 3 Silber auf deinem Wirtshaustableau liegen,
darfst du 1 Silber aus deiner Hand dorthin legen.
Wenn du das nicht tust: +1 Karte pro Silber auf dem Wirtshaustableau
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 707
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von scOUT »

Ich finde die Karte interessant, nur die Wortwahl ist in meinen Augen umständlich.
Vorschlag:
Forscher
:4 Aktion

+1 Aktion

Wähle eins:
lege 1 Silber aus deiner Hand auf dein Wirtshaustableau
oder
+1 Karte pro Silber auf deinem Wirtshaustableau, aber nicht mehr als +3 Karten.
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1080
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von marktlehrling »

Eine Begrenzung auf drei Silber klingt schon vernünftiger! Also gibt es 4 mögliche Fälle:
  • kein Silber auf dem Tableau: Zerstörtes Dorf (man möchte dringend mit Silber kollidieren)
  • 1 Silber auf dem Tableau: neutral
  • 2 Silber: Laboratorium
  • 3 Silber: aktivierte Menagerie
Dabei wirft es natürlich immer ein bisschen zurück, wenn man ein Silber weglegt. Bemerkenswert ist, dass das erste Silber noch schwerer aufs Tableau zu bekommen ist, weil man ja normalerweise nur 4 andere Karten mit dem Forscher sieht. Solange man das nicht schafft, ist die Karte schlecht im Deck. Muss man ausprobieren, ob das nicht zu swingy ist.

Aspers Variante finde ich hübsch, man kann durch das Silber die Grenze von Laboren pro Zug erhöhen. Das wirkt auf jeden Fall glatter.
thommy59
Ingenieur|in
Beiträge: 126
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Idee "wachsendes Laboratorium"

Beitrag von thommy59 »

Vielleicht noch eine Ergänzung, um zu verhindern, dass man - wenn man einmal
3 Silber auf dem Tableau hat -, zu leicht bzw. billig an weitere starke Karten kommt.
Außerdem erhöhen mehrere Forscher ja die Wahrscheinlichkeit, Silber auf''s Tableau
legen zu können.

a)
Forscher
:4 Aktion

+1 Aktion

Wähle eins:
lege 1 Silber aus deiner Hand auf dein Wirtshaustableau
oder
+1 Karte pro Silber auf deinem Wirtshaustableau, aber nicht mehr als +3 Karten.
---
Diese Karte kostet in deinen Zügen :1 mehr pro Silber, das du auf deinem
Wirtshaustableau hast.
Damit würde der :e-Wert der Karte steigen - was mMn sinnvoll ist.
Man könnte gegen Ende des Spiels den Forscher z.B. auch (leichter) in eine Provinz tauschen.

oder

b)
Forscher
:4 Aktion

+1 Aktion

Wähle eins:
lege 1 Silber aus deiner Hand auf dein Wirtshaustableau
oder
+1 Karte pro Silber auf deinem Wirtshaustableau, aber nicht mehr als +3 Karten.
---
Wenn du diese Karte nimmst, lege ein Silber von deinem Wirthaustableau ab.
In beiden Fällen müsste man, um mehrere Forscher billig bzw. "ohne Nebenwirkungen" bekommen
zu können, sie kaufen/nehmen bevor man anfängt Silber auf's Tableau zu legen.
Das wiederum würde zunächst zu mehreren "Zerstörten Dörfern" führen, was man wohl nicht
unbedingt möchte.

Machen diese Ergänzungen Sinn? Welche Variante wäre besser/interessanter?
Antworten