In Taberna

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Praescriptum gnarus
Legionär
Beiträge: 261
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: In Taberna

Beitrag von Praescriptum gnarus »

zweasel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 21:16 Und zum zweiten Satz hätte ich auch noch eine Frage. Miliz lässt mich Karten ablegen, ist abgearbeitet, wir kommen zum Ausspiel des Brandewyns. Dieser kann sich dann noch auf die Miliz beziehen? Was wäre denn, wenn eine Hellseherin ("Jeder Mitspieler nimmt sich eine Fluchkarte. Wer eine Fluchkarte nimmt, zieht eine Karte vom Nachziehstapel.") gespielt wurde und nun noch beliebige Fluchgeber danach folgen. Darf ich dann wegen der Hellseherin für jeden Fluch, den ich nehme, immer wieder eine Karte ziehen?
Bingo! Du hast einen Übersetzungsfehler gefunden! Im Original ist es nur ein Satz.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

Praescriptum gnarus hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 05:53
zweasel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 21:16Im Zusammenhang mit meinem dritten Satz würde ich gerne den Quacksalber anbringen.
"Jeder Mitspieler darf einen Fluch aus seiner Hand ablegen. Wer das nicht tut, nimmt einen Fluch und ein Kupfer."
Müsste hier der Ausspielende nicht auch davon betroffen sein? In der Liste falscher Übersetzungen habe ich ihn nicht gefunden.
"das" ist Verweis auf vorhergehende Anweisung und die betrifft nur Mitspieler.
Die online-Version ist genauer:
Bild
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

Wahrsagerin → Hellseherin
Das ist mir noch nie aufgefallen.
Bild Bild
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

sorry, irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge nicht.
Praescriptum gnarus hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 05:58
zweasel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 21:16 Und zum zweiten Satz hätte ich auch noch eine Frage. Miliz lässt mich Karten ablegen, ist abgearbeitet, wir kommen zum Ausspiel des Brandewyns. Dieser kann sich dann noch auf die Miliz beziehen? Was wäre denn, wenn eine Hellseherin ("Jeder Mitspieler nimmt sich eine Fluchkarte. Wer eine Fluchkarte nimmt, zieht eine Karte vom Nachziehstapel.") gespielt wurde und nun noch beliebige Fluchgeber danach folgen. Darf ich dann wegen der Hellseherin für jeden Fluch, den ich nehme, immer wieder eine Karte ziehen?
Bingo! Du hast einen Übersetzungsfehler gefunden! Im Original ist es nur ein Satz.
Welches Original ist gemeint?
Wieso sollte sich Brandewyn auf abgearbeitete Karten der Vergangenheit beziehen? Das würde chaotische Spielabfolgen nachsichziehen.
falsche Karte zitiert?
In dieser Post wurden viel zu viele Diskussionspunkte miteinander vermengt. Das ist nicht nachvollziehbar.

PS: ach nee: das ist ja Chaos pur:

Bild
also: Die Hellseherin ist die alte (2011) Wahrsagerin (aus Reiche Ernte). Die von zweasel zitierte Hellseherin ist die neue (2013)Wahrsagerin (Die Gilden). :)
oder doch nicht?
The card was originally translated as Wahrsager (fortune teller), but after complaints about this being explicitly masculine even though the card art depicts a woman, it was changed to Wahrsagerin. However, the German publishers had forgotten that this name was already in use for Fortune Teller, and it was changed again. Dominion Online changed it back to Wahrsager, and changed Fortune Teller to Hellseherin.
Zuletzt geändert von herw am So 21. Feb 2021, 08:31, insgesamt 4-mal geändert.
Gemblo
Legionär
Beiträge: 422
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: In Taberna

Beitrag von Gemblo »

Das Original dürfte Soothsayer sein. Auf deutsch erst Wahrsager, dann Wahrsagerin, schließlich Hellseherin. Online Wahrsager. Laut Wiki wurde deswegen Fortune Teller im Online zu Hellseherin statt gedruckt Wahrsagerin.
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

Gemblo hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 08:00 Das Original dürfte Soothsayer sein. Auf deutsch erst Wahrsager, dann Wahrsagerin, schließlich Hellseherin. Online Wahrsager. Laut Wiki wurde deswegen Fortune Teller im Online zu Hellseherin statt gedruckt Wahrsagerin.
Mann oh mann. Also bei diesem posting muss man tatsächlich ein Bild hinzufügen.
Fortune Teller heißt bei meinen Karten (2011) Wahrsagerin.
Soothsayer heißt bei meinen Karten (2013) Hellseherin.
Es wäre gut, wenn man sich hier einigen könnte, bzw. dass man in diesem Fall jeweils nur die englische Bezeichnung benutzt. Dass die deutschen Übersetzer dermaßen schlecht arbeiten, hätte ich nicht gedacht.

Ich hätte noch das (hiespielchen #267) zu bieten:
Bild
Zuletzt geändert von herw am So 21. Feb 2021, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gemblo
Legionär
Beiträge: 422
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: In Taberna

Beitrag von Gemblo »

Bei Miliz-Brandewyn geht es um die Version B von zweasel
zweasel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 13:41
Brandewyn B Geld-Angriff :4

:2
Jeder Mitspieler legt eine Geld-
karte ab (oder deckt seine Hand
ohne Geldkarten auf). Wer eine
Karte abgelegt hat
, zieht eine Karte
nach. Wer keine Karte abgelegt hat,
nimmt ein Kupfer.
Wenn zuvor Miliz (oder ähnliche) gespielt wurde, hat man schon mal abgelegt. Damit ist der kursive Teil erfüllt.
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

Danke für die Sortierung
Gemblo hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 08:28 Bei Miliz-Brandewyn geht es um die Version B von zweasel
zweasel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 13:41
Brandewyn B Geld-Angriff :4

:2
Jeder Mitspieler legt eine Geld-
karte ab (oder deckt seine Hand
ohne Geldkarten auf). Wer eine
Karte abgelegt hat
, zieht eine Karte
nach. Wer keine Karte abgelegt hat,
nimmt ein Kupfer.
Wenn zuvor Miliz (oder ähnliche) gespielt wurde, hat man schon mal abgelegt. Damit ist der kursive Teil erfüllt.
Diese Interpretation würde ich niemals akzeptieren. Wenn eine Karte vollständig gespielt wurde (hier Miliz), dann gehört sie vom Spielablauf der Vergangenheit an.
Wenn Brandewyn sich auf das vorangegangene Ablegen von Karten beziehen sollte, dann müsste man ergänzen „in diesem Zug”.
Ich möchte mir nicht ausdenken, welche abstrusen Diskussionen es in Mega-Zügen mit über 30 Karten (habe ich in online-Spielen schon erlebt) darüber entstehen, wenn man jedes Ablegen nachzählen wollte.
Wenn der Vorschlag (divbox) so akzeptiert würde, dann kann ich mir noch andere (sorry) spitzfindige Auslegungen ausdenken.
Für mich bezieht sich die Nachziehmöglichkeit ausschließlich auf das mögliche Ablegen durch Brandewyn.
Gemblo
Legionär
Beiträge: 422
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: In Taberna

Beitrag von Gemblo »

Ja, das ist ja auch die naheliegendste Interpretation. Das ist auch die beabsichtigte Interpretation. ABER die Formulierung des Textes lässt andere Interpretation, insbesonders die geschilderte zu. Deswegen existiert ja die Fehlerliste, die solche ungewollten Interpretationsmöglichkeiten und deren Auswirkungen aufzeigt. Und deswegen wird ja auch gerade bei den Fankarten auf solche – zumeist bekannten – Stoplperfallen hingewiesen.

Grundsatz von Dominion ist die möglichst wortwörtliche Ausführung. Und eine allgemeines "Wer abgelegt hat" ist halt nicht zwingend und unbezweifelbar auf den vorherigen Satz eingegrenzt, sondern fragt in dem Fall nicht nur den Status in diesem Zug ab, sondern sogar vorherige inclusive Aufräumphasen.
Zuletzt geändert von Gemblo am So 21. Feb 2021, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: In Taberna

Beitrag von herw »

Damit ich nicht destruktiv erscheine:
Brandewyn B Geld-Angriff :4

:2
Jeder Mitspieler legt eine Geld-
karte ab (oder deckt seine Hand
ohne Geldkarten auf). Wer eine
Karte abgelegt hat
, zieht eine Karte
nach. Wer keine Karte abgelegt hat,
nimmt ein Kupfer.
Meiner Ansicht nach ist die Vergangenheitsform das Problem.
Wenn es heißt „Wer eine Karte ablegt, ...”, ist durch die Gegenwartsform klar, dass das Ablegen durch die Miliz nicht mitzählt.

Es gibt aber sicherlich noch schwierigere verschachtelte Konstrukte, die das nicht eindeutig machen.

Mein Vorschlag ist:
Brandewyn B Geld-Angriff :4

:2
Jeder Mitspieler legt eine Geld-
karte ab (oder deckt seine Hand
ohne Geldkarten auf). Jeder Mitspieler, der keine Karte ablegen kann, nimmt ein Kupfer.
PS: Prinzip KISS
Zuletzt geändert von herw am So 21. Feb 2021, 09:11, insgesamt 4-mal geändert.
Antworten