barcasebi's Fortschritt Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
barcasebi
Patrizier
Beiträge: 213
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 11:24

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von barcasebi »

JoeAmpel hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 19:55 Regelheft Basisspiel Edition 2 - Seite 8:
Dann zieht der Spieler sofort 5 Karten vom Nachziehstapel und nimmt sie auf die Hand. Sollten
dafür nicht genügend Karten zur Verfügung stehen, nimmt er die restlichen Karten, mischt
dann den Ablagestapel gut durch, legt diesen verdeckt als neuen Nachziehstapel bereit und
ergänzt seine Kartenhand auf 5 Karten. Sobald der Spieler wieder 5 Karten auf der Hand hat,
kann der nächste Spieler mit seiner Aktionsphase beginnen.


Das heist, wenn ich das Freudenhaus für die nächste Hand ziehe, habe ich trotzdem 5 Handkarten für meinen nächsten Spielzug?
Also von meiner Grundidee her: Nein. So wie es momentan formuliert ist, ist es noch etwas unklar. Zudem bin ich mir noch nicht sicher, was besser wäre... Was fändet ihr besser?
Praescriptum gnarus
Legionär
Beiträge: 261
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von Praescriptum gnarus »

Muss darauf hinweisen, dass das sowohl die alte Mischregel ist als auch nur den Standardfall beschreibt.

Aktuelle Mischregel:
Wenn nicht genügend Karten im Nachziehstapel liegen, erst Ablagestapel mischen, dann auf die gemischten Karten den noch vorhandenen Nachziehstapel legen und erst dann vom so aufgefüllten Nachziehstapel ziehen.
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 651
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Freudenhaus

Beitrag von scOUT »

JoeAmpel hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 08:25 Die Idee, eine Karte beim Ziehen gleich wieder ablegen zu müssen, hatte ich auch schon mal. Hatte nur keine Lösung gefunden, bezüglich des "Ehrlich bleibens".
Karten werden doch offen auf den Ablagestapel gelegt. Wieso gibt es dann ein Problem mit der Ehrlichkeit? Übersehe ich was?
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 651
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von scOUT »

barcasebi hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 20:20
JoeAmpel hat geschrieben: Mi 3. Mär 2021, 19:55 Regelheft Basisspiel Edition 2 - Seite 8:
Dann zieht der Spieler sofort 5 Karten vom Nachziehstapel und nimmt sie auf die Hand. Sollten
dafür nicht genügend Karten zur Verfügung stehen, nimmt er die restlichen Karten, mischt
dann den Ablagestapel gut durch, legt diesen verdeckt als neuen Nachziehstapel bereit und
ergänzt seine Kartenhand auf 5 Karten. Sobald der Spieler wieder 5 Karten auf der Hand hat,
kann der nächste Spieler mit seiner Aktionsphase beginnen.


Das heist, wenn ich das Freudenhaus für die nächste Hand ziehe, habe ich trotzdem 5 Handkarten für meinen nächsten Spielzug?
Also von meiner Grundidee her: Nein. So wie es momentan formuliert ist, ist es noch etwas unklar. Zudem bin ich mir noch nicht sicher, was besser wäre... Was fändet ihr besser?
Bei Abenteuer gibts den -1 Karte Marker (Leihgabe, Relikt und Überfall), mit dem man eine Karte weniger zieht. Egal in welcher Situation, also auch beim Ziehen der Karten für den nächsten Zug während der Aufräumphase.

Der Effekt lässt sich beim Freudenhaus mit verwursten.
Vorschlag:
Wenn du diese Karte nimmst, darfst du sie auf den Ablagestapel deines linken Mitspielers legen.
Wenn du diese Karte ziehst, lege sie ab und lege deinen -1 Karte Marker auf deinen Nachziehstapel.
Das würde die Karte allerdings noch unangenehmer während des Spielzugs machen. Im oben genannten Fall garantiert es aber, dass man nur 4 Karten für den nächsten Zug zieht.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von herw »

Freudenhaus

Wenn ich :5 für einen Kauf hätte, dann würde ich ganz bestimmt nicht das Freudenhaus kaufen, nur um einmal die Möglichkeit zu haben, einen Gegner damit zuzumüllen und ihm beim Ziehen eine Karte weniger zuzugestehen, finde ich nicht attraktiv. Donald hat das mit dem -1 Karte-Marker wesentlich eleganter gelöst.
barcasebi
Patrizier
Beiträge: 213
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 11:24

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von barcasebi »

Also über die Marker aus Abenteuer kann man ja viel sagen, aber «Elegant» sind sie ganz sicher nicht ;) Vielleicht ist :5 tatsächlich etwas teuer für das Freudenhaus. Aber ich denke, dass du sie trotzdem etwas unterschätzt. Im Gegensatz zu einem Fluch gibt sie zwar Punkte, aber du wirst sie kaum noch los. Weder mit dem Exil, noch entsorgen, nicht mal als für einen Bonus beim Ablegen. Und bei einem optimierten, kleinen Deck ist dies doch sehr ärgerlich.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: barcasebi's Fortschritt Karten - Enteignung

Beitrag von herw »

zweasel hat geschrieben: Mo 1. Mär 2021, 13:59
barcasebi hat geschrieben: Mo 1. Mär 2021, 12:33
Bild
Enteignung
Ein Angriff mit dem man sich selber ein Bein stellen kann, wenn Anwesen "enteignet" werden - find ich gut. Dass der betroffene Spieler sich etwas schwächeres nehmen darf, finde ich fair.

Wenn ich mir vorstelle, dass der Angriff klappt und eine Provinz trifft, dann kann die durch ein Herzogtum ersetzt werden => -3 :victory für den Betroffenen. Jetzt muss ich aber auch meine Enteignung entsorgen, was heißt bei Anwesen, Provinz & Enteignung würde ich ebenfalls 3 :victory verlieren, vielleicht sogar 4 :victory ,wenn noch ein Herzogtum entsorgt wurde.
Dabei lachen sich Spieler 3 und 4 ins Fäustchen, weil sie möglicherweise nicht betroffen sind. Um den Punkteverlust auszugleichen, könnte ergänzt werden dass es :victory -Marker für jede entsorgte Punktekarte gibt. Wird dadurch leider nicht weniger Text. Soweit meine Einschätzung zu der Karte. :)
Ich finde die Enteignung in sich sehr widersrüchlich. Einerseits gewinnt sie nur an Wert, wenn sie ausgespielt wird; es liegen dann mindestens zwei verschiedene Typen Punktekarten im Müll. Andererseits muss man ja eine weitere Enteignung kaufen, um deren Wert auch angerechtnet zu bekommen. Wenn ein Awesen entsorgt wurde, dann verliert der Mitspieler eine „unnütze” Karte und wird sich freuen. Der aktive Spieler hat dazu :5 gezahlt. Es ist auch nicht sichergestellt, ob die Enteignung überhaupt wirkt. Bis zum ersten Einsatz kann es mehrere Runden dauern. Wenn man mehr davon kauft, dann muss man wie auch bei den Gärten auf ein langes Spiel spekulieren.
Natürlich verliert der Mitspieler im Endspiel unter Umständen 3 Siegpunkte, wenn eine teure Punktekarte entsorgt wird. Bis die Enteignung aber einen Wert von 3 Siegpunkten hat, dauert es. Da ist ein spätes Kaufen eines Herzogtums viel einfacher. Wenn drei oder mehr verschiedene Punktekarten im Müll liegen, dann gibt es einen (langweiligen) Wettlauf um die verbliebenen Enteignungskarten. Unter Umständen ist der gerade betroffene Mitspieler im Vorteil (quasi Vorkausrecht).

Mir würde diese Karte überhaupt keinen Spielspaß bringen, bzw. sogar verderben, egal ob ich sie kaufe oder davon nur betroffen bin.
Wie oft hast du sie ausprobiert?
barcasebi
Patrizier
Beiträge: 213
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 11:24

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von barcasebi »

Verstehe deine Einwände sehr gut, habe die Karte noch gar nicht getestet. Haben gestern das erste mal mit Fortschrittkarten gespielt, die Enteignung war aber nicht dabei. Mir gefällt die Grundidee sehr gut, kann mir aber gut vorstellen, dass es noch einiges zu optimieren gibt (wobei ich viele von den bestehenden Punkte-Königreichkarten als sehr langsam und schwerfällig empfinde, deshalb habe ich meine nicht allzu dynamisch gemacht)
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von herw »

barcasebi hat geschrieben: Do 4. Mär 2021, 12:00 Verstehe deine Einwände sehr gut, habe die Karte noch gar nicht getestet. Haben gestern das erste mal mit Fortschrittkarten gespielt, die Enteignung war aber nicht dabei. Mir gefällt die Grundidee sehr gut, kann mir aber gut vorstellen, dass es noch einiges zu optimieren gibt (wobei ich viele von den bestehenden Punkte-Königreichkarten als sehr langsam und schwerfällig empfinde, deshalb habe ich meine nicht allzu dynamisch gemacht)
Dann probier mal mein Landgut bei einer Eröffnung mit :4 .
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2519
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: barcasebi's Fortschritt Karten

Beitrag von herw »

Bitte bildet die Karte doch ohne Rundungen ab, damit man nicht selbst Hand anlegen muss, um die Karten drucken lassen zu können. Ansonsten bleibt es nur bei einer theoretischen Duskussion.
Antworten