Ampels Exil

Selbstgestaltete Dominion-Karten
JoeAmpel
Ingenieur|in
Beiträge: 140
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 00:41
Kontaktdaten:

Re: Ampels Exil

Beitrag von JoeAmpel »

Ich habe den Unterstrich-Effekt weggelassen, welcher die Karte schwächer gemacht hat. Außderdem:
Ich vergleiche ich diese Karten gern mit der Kopfgeldjägerin, welche :4 kostet.
Es gibt zwar keine + :3 , dafür kann man eine verbannte Karte wieder spielen.
Sollte sich kräftetechnisch die Waage halten ?

Wenn man eine verbannte Karte wieder spielt, hat man in diesem Zug indirekt 6 Karten und 2 Aktionen.
Der Nachteil daran, man hat den Zug zuvor quasi mit zwei Handkarten weniger gespielt: Mit eben jener verbannten Aktionskarte weniger und der Irrfahrt, die sonst nichts getan hat außer verbannt.
Besonders interessant , wenn man für die zweite Aktionskarte auf der Hand eh keine Aktion übrig hat.
Es muss nicht unbedingt der Zug zuvor sein, es kann auch der gleiche Zug sein (wenn man 2 Irrfahrten auf der Hand hat). Dann spielt man quasi mit 5 Handkarten und 2 Aktionen.

Ich denke die Kosten von :4 sind angemessener, oder?
JoeAmpel
Ingenieur|in
Beiträge: 140
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 00:41
Kontaktdaten:

Re: Ampels Exil

Beitrag von JoeAmpel »

Nachdem keiner Einwände äußert, scheinen die Kosten von :4 (statt :3 ) angemessen bei der Irrfahrt !?

Bild Neue Kartenidee - In Anlehnung an den Burggraben.

Zum Reaktionseffekt habe ich eine Frage: Gilt die Karte, während sie aufgedeckt ist, noch als Handkarte oder zu diesem Zeitpunkt nicht?
Ich frage, weil: Darf man bei dieser Formulierung die Galeasse, die man aufgedeckt hat, verbannen oder nicht?

Im Vergleich zum Burggraben ist der "Schutzeffekt" an einen Zusatz gebunden. Je nachdem, welche Karte man verbannt, kann dies vorteilhaft (Punktekarte, Fluch) oder auch nachteilhaft (Geldkarte, Aktionskarte) sein. Außerdem kommen die verbannten Karten durch das Spielen dieser Karte auch wieder zurück ins Spiel. Wenn man dies also als ausgeglichen ansieht, setze ich die gleichen Kartenkosten wie beim Burggraben an ?!
Zuletzt geändert von JoeAmpel am Sa 20. Feb 2021, 23:13, insgesamt 4-mal geändert.
JoeAmpel
Ingenieur|in
Beiträge: 140
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 00:41
Kontaktdaten:

Re: Ampels Exil

Beitrag von JoeAmpel »

Edit: Durch das Wort "zuerst" im Reaktionsteil kann man die Karte ya theoretisch öfters aufdecken bei einem Angriff und dadurch mehrere Handkarten verbannen? (Was eigentlich nicht gewollt ist.)
Das "zuerst" muss aber geschrieben werden, weil im Nachhinein kann man sich ya nicht "schützen" / nicht reagieren !?
Oder ist es möglich, einfach das "zuerst" wegzulassen, weil prinzipiell passiert es nicht im Nachhinein sondern gleichzeitig.

Varianten, welche die Karte zur Seite zu legen mag ich nicht, weil dadurch "schützt" die Karte nur gegen den ersten Angriff.
Hat wer Ideen dieses Problem zu lösen?
Zuletzt geändert von JoeAmpel am So 21. Feb 2021, 01:00, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
zweasel
Gladiator
Beiträge: 68
Registriert: So 24. Jan 2021, 22:37

Re: Ampels Exil

Beitrag von zweasel »

Beim Problem mit dem Verbannen kann ich nicht behilflich sein, aber mir gefällt die Farbgebung, das blau in blau und weiß dazu richtig gut!
Steter Hopfen füllt den Krug.
Praescriptum gnarus
Legionär
Beiträge: 260
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Ampels Exil

Beitrag von Praescriptum gnarus »

JoeAmpel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 22:42 Edit: Durch das Wort "zuerst" im Reaktionsteil kann man die Karte ya theoretisch öfters aufdecken bei einem Angriff und dadurch mehrere Handkarten verbannen? (Was eigentlich nicht gewollt ist.)
Das "zuerst" muss aber geschrieben werden, weil im Nachhinein kann man sich ya nicht "schützen" / nicht reagieren !?
Oder ist es möglich, einfach das "zuerst" wegzulassen, weil prinzipiell passiert es nicht im Nachhinein sondern gleichzeitig.
"zuerst" ist extra vom Autor nachträglich eingeführt worden, um klarzustellen, dass solche Reaktion vor Ausführung der Angriffskarte passiert. Die Reaktion war zeitlich aber schon immer so definiert.
Grundsätzlich kann man die Reaktion "aus der Hand aufdecken" tatsächlich mehrfach tätigen, solange die Reaktionskarte wieder auf die Hand zurückgeht, weil die Mitspieler nicht wissen können, ob es jedesmal die gleiche Karte ist (außer man hat nur noch eine Handkarte). Normalerweise hat wiederholte Reaktion aber keinen weiteren Nutzen; z.B. bringt mehrfaches Aufdecken des Burggrabens keinen zusätzlichen Effekt.
Praescriptum gnarus
Legionär
Beiträge: 260
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Ampels Exil

Beitrag von Praescriptum gnarus »

JoeAmpel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 22:02Zum Reaktionseffekt habe ich eine Frage: Gilt die Karte, während sie aufgedeckt ist, noch als Handkarte oder zu diesem Zeitpunkt nicht?
Ich frage, weil: Darf man bei dieser Formulierung die Galeasse, die man aufgedeckt hat, verbannen oder nicht?
Erste Frage kann ich nicht beantworten, ist aber egal, weil nach Aufdecken einer Reaktion diese an ihren "Herkunftsort" zurückgeht, wenn keine Anweisung etwas anderes befiehlt (siehe Pferdehändler), und erst dann die weiteren Reaktionsanweisungen ausgeführt werden. Ja, du darfst diese Galeasse verbannen.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2478
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Ampels Exil

Beitrag von herw »

Praescriptum gnarus hat geschrieben: So 21. Feb 2021, 06:46
JoeAmpel hat geschrieben: Sa 20. Feb 2021, 22:02Zum Reaktionseffekt habe ich eine Frage: Gilt die Karte, während sie aufgedeckt ist, noch als Handkarte oder zu diesem Zeitpunkt nicht?
Ich frage, weil: Darf man bei dieser Formulierung die Galeasse, die man aufgedeckt hat, verbannen oder nicht?
Erste Frage kann ich nicht beantworten, ist aber egal, weil nach Aufdecken einer Reaktion diese an ihren "Herkunftsort" zurückgeht, wenn keine Anweisung etwas anderes befiehlt (siehe Pferdehändler), und erst dann die weiteren Reaktionsanweisungen ausgeführt werden. Ja, du darfst diese Galeasse verbannen.
Das Vorzeigen ist hier erläutert.
Ob die Karten beim Vorzeigen auf dem Tisch ausgeblättert werden oder sonst wie vorgezeigt werden ist unerheblich (z.B. Zeigen der Kartenhand).
Insofern könnte man die vorgezeigte Galeasse auch verbannen, da sie noch als Handkarte zählt.
Alles andere Vorzeigen (mit Ortswechsel z.B.) wird extra erwähnt.
JoeAmpel
Ingenieur|in
Beiträge: 140
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 00:41
Kontaktdaten:

Re: Ampels Exil

Beitrag von JoeAmpel »

Praescriptum gnarus hat geschrieben:...weil nach Aufdecken einer Reaktion diese an ihren "Herkunftsort" zurückgeht...
Genau deswegen war ich verunsichert. Der Effekt des verbannens geschieht ya während des Reaktion (also während die Karte aufgedeckt ist!?).
Und etwas kannn nur "zurückgehen" wenn sie nicht mehr dort ist. Und wenn sie nicht mehr dort ist, zählt sie in diesem kurzen Moment nicht mehr als eine solche Karte von dort. - So habe ich das interpretiert.

Zu den offiziellen Regeln (danke Herw):
To reveal a card is to show it publicly for all other players to see. This can be done from your hand, your deck, or your discard pile; any area whose contents are not public knowledge. Once revealed, there is usually an instruction given for what to do with the card; if there is none, it is assumed that you put it back where it came from.

"Einmal aufgedeckt, muss man ihre Anweisung ausführen. Danach dorthin zurücklegen, von wo sie kam."
Dies interpretiere ich genauso, wie es eben bei Praescriptum gnarus getan habe.

Fazit: Bin ich zu spitzfindig!?

Generell kann man die aufgedeckte Handkarte um 180 Grad drehen.
Damit sieht sie jeder und sie ist noch auf der Hand. Aber ich finde immer ein "Zurücklegen nach dem Aufdecken".
Im Sinne von: Aufdecken (Karte offen "irgendwo" hinlegen, wo sie jeder sehen kann) - Effekt ausführen: Eine Handkarte verbannen (die aufgedeckte Karte ist momentan nicht auf der Hand) - Die aufgedeckte Karte zurück auf die Hand nehmen.
Reaktionseffekt werden ya gespielt, während die Karte aufgedeckt ist? Weil nach dem "zurücklegen", ist der Reaktionsmoment abgeschlossen.
Gemblo
Legionär
Beiträge: 412
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: Ampels Exil

Beitrag von Gemblo »

Nein.
1.) Aufdecken (den Mitspielern zeigen)
2.) zurückstecken
3.) verbannen
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
barcasebi
Patrizier
Beiträge: 209
Registriert: Fr 18. Dez 2020, 11:24

Re: Ampels Exil

Beitrag von barcasebi »

Hm, also ich sehe es rein von der Logik her auch wie JoeAmpel, dank welcher info bist du dir so sicher gemblo?
Antworten