Projekte!

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1016
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Projekte!

Beitrag von marktlehrling »

Sicherlich ist das stark; ich hab es zugegebenermaßen bisher nicht getestet. Man muss auf den ersten Goldkauf verzichten, aber wird danach keine Probleme mehr haben, an Gold zu kommen. Es kann die Grunddynamik des Spiels ändern, ähnlich wie das Ereignis "Erforschen" es leichter macht, an Silber zu kommen. Ich möchte allerdings auch nicht, dass das Münzrecht ein Pflichtkauf ist. Vielleicht wäre auch ein Rabatt von :2 stark genug. Aber erstmal würde ich es mit :3 ausprobieren.
thommy59
Gladiator
Beiträge: 88
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Projekte!

Beitrag von thommy59 »

Ich denke im Vergleich zum Kanal ist der Rabatt zu viel.
Natürlich ist mir klar, dass der Kanal für alle Karten gilt - nicht nur für Geldkarten,
aber er ist mit :7 auch teurer (und kann daher - statistisch - auch erst später gekauft werden)
und gibt nur :1 Rabatt.

Und da es ja noch jede Menge anderer Geldkarten gibt ... wenn ich z.B.
- eine Bank für :4
- ein Depot für :0
- auch Gewürze quasi kostenlos, wenn ich mehrere Käufe habe (die :2 bekomme ich ja als Taler wieder)
- einen Harem für :3 (also ein Silber + 2 Siegpunkte)
... bekomme

Bin gespannt, welche Erfahrungen du machst!
thommy59
Gladiator
Beiträge: 88
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Projekte!

Beitrag von thommy59 »

marktlehrling hat geschrieben: Do 13. Feb 2020, 18:15 ____________________________________
Kleinstaaterei :2
Immer wenn du ein Anwesen nimmst, +1 Kauf.
d.h. mit diesem Projekt und (z.B.) 2 gespielten Fernstraßen kann ich den Anwesen-Stapel leerräumen ;)
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1016
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Projekte!

Beitrag von marktlehrling »

Genau, ist halt nur die Frage, wie sinnvoll das ist. Einen ähnlichen Effekt hat ja das Forum aus Empires, allerdings muss man dort den Rabatt um :5 drücken, bevor man den Stapel leeren kann.

Was das Münzrecht betrifft, hast du wahrscheinlich Recht. Ich hab noch ein bisschen darüber nachgedacht. Als ich die Idee für das Projekt hatte, ging es mir eher um den "Hausierer"-Effekt, also dass man Geldkarten in der Kaufphase billig bekommt und dann in der Aktionsphase gewinnbringend entsorgen (z.B. umbauen) kann. Aber der Rabatt an sich ist vermutlich stark genug. Anstatt den Rabatt zu senken, wäre es mir glaube ich lieber, eine zusätzliche Bedingung einzuführen, ähnlich wie der Rabatt beim Hausierer ja auch erstmal "erspielt" werden muss.

Vielleicht so?
Münzrecht (Projekt) :5

In deiner Kaufphase kosten alle Geldkarten :3 weniger, falls du keine Handkarten hast.

Noch eine etwas verrückte Idee - wie wäre es, ein Projekt zu machen, das einen Weg freischaltet?
Ochsenzucht (Projekt - Weg) :4

Kaufe dieses Projekt, um diesen Weg nutzen zu dürfen.
___________________
+5 Aktionen
thommy59
Gladiator
Beiträge: 88
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Projekte!

Beitrag von thommy59 »

marktlehrling hat geschrieben: Fr 17. Sep 2021, 11:31 Genau, ist halt nur die Frage, wie sinnvoll das ist. Einen ähnlichen Effekt hat ja das Forum aus Empires, allerdings muss man dort den Rabatt um :5 drücken, bevor man den Stapel leeren kann.
Ein "Rabatt" von :5 dürfte aber schon recht selten zu erzielen sein. Wenn sich in unseren Spielen einer z.B. auf die Fernstraßen "stürzt",
ziehen die anderen Spieler sehr schnell nach - 2 Fernstraßen sind da schon sehr viel wahrscheinlicher.
Die Frage nach dem Sinn: Nun bei uns werden Anwesen selten (am Spielende) oder gar nicht gekauft/genommen, sodass am Spielende oft noch
10+ Anwesen im Vorrat liegen. Wenn ich diese dann im letzen oder vorletzten Zug alle bekomme ...
Münzrecht (Projekt) :5

In deiner Kaufphase kosten alle Geldkarten :3 weniger, falls du keine Handkarten hast.
Ich bin nicht sicher, wie einschränkend diese Bedingung tatsächlich ist. Dieses Projekt würde ja vor allem in der 1. Spielhälfte (?) nützlich sein,
also wenn ich mein Deck "aufbaue" und (noch) keine Punktekarten kaufe (wenn wir kombinierte jetzt mal ausklammern).
Wenn ich meine 3 "Start-Anwesen" entsorgen/umbauen konnte und mich mit terminierenden Aktionskarten zurückhalte, habe ich in dieser Phase
des Spiels eigentlich nach dem Spielen der Geldkarten (fast) immer "keine Handkarten".

btw: Da mir deine Idee aber prinzipiell gefällt, werden wir das Projekt mal probieren, aber nur mit :2 Rabatt.
Noch eine etwas verrückte Idee - wie wäre es, ein Projekt zu machen, das einen Weg freischaltet?
Ochsenzucht (Projekt - Weg) :4

Kaufe dieses Projekt, um diesen Weg nutzen zu dürfen.
___________________
+5 Aktionen
Hmmm, ein "bedingter" Weg - klingt interessant. Würde aber doch vielleicht zu sehr in die Regeln eingreifen.
Gemblo
Legionär
Beiträge: 469
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: Projekte!

Beitrag von Gemblo »

marktlehrling hat geschrieben: Fr 17. Sep 2021, 11:31 Noch eine etwas verrückte Idee - wie wäre es, ein Projekt zu machen, das einen Weg freischaltet?
Ochsenzucht (Projekt - Weg) :4

Kaufe dieses Projekt, um diesen Weg nutzen zu dürfen.
___________________
+5 Aktionen
Kann so nicht funktionieren. Wenn "Weg" unter den Typen ist, dann ist es immer einer und damit der Projektkauf nicht nötig.
Ochsenzucht (Projekt) :4
Wenn du eine Aktionskarte spielst, wähle eins: entweder führe ihre Anweisungen aus oder +5 Aktionen
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
Antworten