Kostenreduzierer

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Praescriptum gnarus
Legionär
Beiträge: 261
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von Praescriptum gnarus »

thommy59 hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 09:30 dann verstehe ich die Anleitung wirklich nicht - oder ist das wieder eine schlechte Übersetzung?
Ab sofort kosten für diesen Spieler Karten, die von diesem Stapel stammen, für alle Belange 2 weniger.
Da ist nicht von meinem Zug, sondern für diesen Spieler die Rede :?
Schlechte Formulierung!
Move your − :2 cost token to an Action Supply pile. (Cards from that pile cost :2 less on your turns, but not less than :0.)
...(Karten von jenem Stapel kosten in deinen Zügen :2 weniger ...)
Keine Beschränkung auf dich!
thommy59
Siedler
Beiträge: 30
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von thommy59 »

wenn hier so viele Fehler drin stecken und ich immer erst im englischen Original nachlesen muss,
kann ich die deutschen Anleitungen wohl in den Reißwolf stecken :x
und wie erkläre ich das meinen Mitspielern, die durchaus nicht alle englisch können? -

Sogar bei der Überfahrt selbst steht in der deutschen Anleitung:
Überfahrt: Lege deinen - 2 Kosten-Marker auf einen beliebigen Aktions-Vorratsstapel.
Solange dieser Marker auf dem Stapel liegt, kosten Karten, die von diesem Stapel stammen,
für dich für alle Belange 2 weniger, niemals aber weniger als 0 .
das ist IMHO nicht schlecht, sondern falsch übersetzt, denn das würde bedeuten, dass es
für mich auch gilt, wenn ich NICHT am Zug bin.

aber danke für die Erläuterungen - ist nur gerade etwas frustrierend zu realisieren, dass sich die
Übersetzer hier offenbar so wenig Mühe gegeben haben ...
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 651
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von scOUT »

thommy59 hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 09:48
und wie erkläre ich das meinen Mitspielern, die durchaus nicht alle englisch können? [...] ist nur gerade etwas frustrierend zu realisieren, dass sich die
Übersetzer hier offenbar so wenig Mühe gegeben haben
Wie ernst nehmen deine Mitspieler das Spiel denn? Sind sie einfach froh zu spielen und man einigt sich schnell und unkompliziert auf eine Regelauslegung, mit der alle leben können, oder endet es oft in Diskussionen?

Ich verstehe deine Frustration. An dem Punkt war ich auch, als ich tiefer ins Dominion Thema eingestiegen bin und feststellen musste, dass nicht alles so rosig ist wie in meiner damaligen Vorstellung.

Aber ist das wirklich schlimm? Nein, nur ärgerlich vielleicht. Dominion ist bestimmt nicht das einzige Spiel, dass Mängel in der Übersetzung hat.

Warum nicht als Hobbyspieler das Spiel nehmen wie es ist? Wenn auf einer deutschen Karte oder in der Anleitung sowas steht wie "dies oder jenes gilt für dich" dann gilt es halt nur für dich. Wen juckts? Frei nach dem Motto: Was ich nicht weiß (das englische Original), macht mich nicht heiß. Solange die Regel für alle gleich ist, ist es doch Ok. Den Spielspaß würde ich mir dadurch nicht verderben lassen. Es werden auch so genug Fehler bei der Regelbefolgung gemacht, Qualität der Übersetzung hin oder her.

Wenn die Spielrunde aus enthusiastischen Spielern besteht, kann man immer noch nachforschen, ob alles koscher ist. Klar! Wir machen das zwischendurch. Das ist kein Problem für uns. Ich habe die Hoffnung, dass mit den Neuauflagen der Erweiterungen, die schon erschienen sind und bald erscheinen werden, die Übersetzungen besser und konsequenter in der Wortwahl sind.
thommy59
Siedler
Beiträge: 30
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von thommy59 »

Du hast natürlich Recht:
Ich habe ein Spiel (+ Erweiterungen) gekauft, mit Karten, die auf deutsch beschriftet sind
und Anleitungen, die ebenfalls in deutsch verfasst sind.
Also halten wir uns einfach an das, was dort steht.
Vermutlich ist das meinem Hang nach "Perfektionismus" geschuldet, in dem Bemühen möglichst
alles "richtig" zu machen - aber was ist hier richtig?
Das Spiel soll Spaß machen - und das tut es auch!

Vielleicht sollte man - DAS IST ABER KEIN VORWURF - AN NIEMANDEN ! - hier im Forum unter der Rubrik "Regelfragen",
darauf hinweisen, dass es zwischen dem englischen Original und der deutschen "Variante" Abweichungen gibt.
Denn natürlich werden die Fragen von den langjährigen Spielern korrekt (im Sinne des engl. Originals) beantwortet,
was aber - wie in meinem Fall - zu Verwirrung führt.

In dem Sinne - noch mal vielen Dank, für alle die sich hier Zeit nehmen, anderen zu helfen.
Zuletzt geändert von thommy59 am Mo 19. Apr 2021, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1089
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von Yola »

Ehrlich, wenn die Karten in deutschen anders funktionieren als im englischen ist das nichtmal schlimm... tatsächlich ändert es meistens nicht viel, dann sind eben manche Karten etwas stärker oder schwächer na und? Viele Karten in Dominion sind unterschiedlich stark obwohl sie das selbe kosten.


Selbst auf Turnieren wird wohl eher mit dem was der Deutsche Text sagt gespielt, als damit was im Englischen irgendwo steht. Effektiv, wenn man mit englischen Regeln spielen möchte dann nimmt man dafür wohl am besten auch einfach englische Karten, wenn man mit deutschen karten spielt, nimmt man halt das was dort steht.

Schon alleine weil mittlerweile im englischen zig Karten neu formuliert wurden und sich dadurch auch von verschiedenen Versionen die Karten unterscheiden. Nur weil Donald gemerkt hat das manche Karten anders vielleicht besser oder halt anders funktionieren, oder das irgnedwelche Kombinationen möglich sind die ihm nicht gefallen. (Beispiel Maskaraden, Königshof, Miliz log)...

Spiel die Karten nach dem Texten die auf den Karten stehen, bedenke: Kartentext vor Regel.
MrFrog
Legionär
Beiträge: 313
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 06:56

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von MrFrog »

Bei den neu aufgelegten bzw. neu erscheinenden deutschen Karten sorgt mittlerweile ein mehrköpfiges Team dafür, dass solche Fehler wie in der Vergangenheit möglichst nicht mehr passieren. Die Kartentexte werden also auch in der deutschen Ausgabe nach und nach angepasst.

Ich bin natürlich befangen, weil ich selbst beteiligt bin/war, aber ich finde, man merkt das den letzten Erweiterungen auch deutlich an. ;)
thommy59
Siedler
Beiträge: 30
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Kostenreduzierer

Beitrag von thommy59 »

Nein, es ist nicht schlimm, dass es (kleinere) Abweichungen gibt.
Man muss es nur wissen!
Jemand hat das Spiel gekauft und dann taucht eine Frage auf und er ist
sich unsicher, wie eine bestimmte Sache gemeint ist.
Er findet dann womöglich dieses (deutschsprachige) Forum und freut sich,
seine Frage hier stellen zu können.
Dass es überhaupt ein englisches Original gibt, muss er gar nicht wissen.
Die Antworten, die er hier bekommt, orientieren sich aber am englischen Original.
(Noch mal: das ist kein Vorwurf!)
Und das führt zu Verwirrung!
Antworten