Fregatte und Burggraben

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Antworten
Liz
Gärtner|in
Beiträge: 1
Registriert: Di 23. Jan 2024, 02:47

Fregatte und Burggraben

Beitrag von Liz »

Hallo!
Ich hab da mal eine Frage:
Angenommen ich habe eine Fregatte gespielt und der nächste Mitspieler hat einen Burggraben auf der Hand. Der Mitspieler spielt seinen Burggraben in seinem Zug und hat keinen weiteren mehr auf der Hand. Muss der Mitspieler dann bei der nächsten Aktionskarte, die er noch im gleichen Zug spielt, seine Handkarten reduzieren, oder ist er immer noch durch den bereits gespielten Burggraben geschützt?
Danke und lg
voller Koffer
Legionär
Beiträge: 317
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Fregatte und Burggraben

Beitrag von voller Koffer »

Der Mitspieler ist nur dann vor dem Ablegen geschützt, wenn er beim Spielen der Fregatte mit seinem Burggraben reagiert.

Bei seinem eigenem Spielen hat der Burggraben keine andere Wirkung als 2 Karten zu ziehen (quasi eine kleine Schmiede). Das impliziert und deshalb hier ausgeschrieben: beim Spielen erzeugt er keinen Schutz (und schon gar nicht gegen irgendwas, was mal irgendwann vorher war).

Die Schutzwirkung eines Burggraben kann nur in dem Moment genutzt werden, in dem eine Angriffskarte zwar eingeleitet ist (wenn sie normalerweise in den Spielbereich gelegt wird), aber noch keine ihrer Anweisungen ausgeführt wurde. Nur dann kann man den Burggraben vorzeigen (geht dann sofort zurück in Hand) und und ignoriert man dann jede an Mitspieler gerichtete Anweisung der Angriffskarte.

In deinem Szenario: wenn dein Mitspieler den Burggraben nicht vorgezeigt hat, als du die Fregatte angkündigt hast, ist er nicht geschützt! Wenn er ungeschützt in seinem Zug den Burggraben aus einer Fünferhand spielt, legt er nach dem Ziehen 2 Handkarten ab!
Antworten