Ereignis Plünderung

Antworten
thommy59
Legionär
Beiträge: 272
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Ereignis Plünderung

Beitrag von thommy59 »

Ich bin nicht sicher, ob ich hier was übersehe, aber die Kostbarkeiten sind doch (fast) alle besser als ein Gold.
(Ok den Hammer will man vielleicht nicht unbedingt haben.)
Wenn das Ereignis Plünderung verfügbar ist, gibt es doch - solange der Kostbarkeiten-Stapel nicht leer ist -
keinen Grund für :6 ein Gold und nicht das Ereignis Plünderung zu nehmen.
Als Ausnahme fällt mir spontan die neue Belohnung "Landsitz" aus Ernte&Gilden 2E ein, aber sonst?
(Ursprünglich sollte die Plünderung wohl :7 kosten und damit wäre sie ja teurer als Gold gewesen.
Warum sich DXV dann doch für :6 entschieden hat? Weiß da jemand was?
Aber - wie gesagt - vielleicht übersehe ich ja was und es gibt noch andere Situationen wo es doch besser ist,
ein Gold zu nehmen?
Benutzeravatar
thilof
Patrizier
Beiträge: 200
Registriert: Di 1. Feb 2022, 22:02

Re: Ereignis Plünderung

Beitrag von thilof »

Wenn man vom Kamelzug mehrere Gold im Exil hat, die man befreien möchte.

Oder wenn man mit Landmarke Palast spielt.
MrFrog
Legionär
Beiträge: 498
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 06:56

Re: Ereignis Plünderung

Beitrag von MrFrog »

Das Ereignis "Forschen" (Empires) ist auch immer besser als der Kauf eines Silbers. Sieh es als Spielvariante an, in der Gold durch Kostbarkeiten ersetzt ist (abgesehen von diversen Ausnahmen natürlich).
thommy59
Legionär
Beiträge: 272
Registriert: Do 16. Jul 2020, 14:59

Re: Ereignis Plünderung

Beitrag von thommy59 »

thilof hat geschrieben: Do 29. Feb 2024, 17:57 Wenn man vom Kamelzug mehrere Gold im Exil hat, die man befreien möchte.

Oder wenn man mit Landmarke Palast spielt.
Ja das wären 2 weitere Ausnahmen, wobei man im ersten Fall wohl nur einmal ein Gold nehmen würde,
und im 2.Fall, wenn Palast und Plünderung gewählt wurden, würde ich mir überlegen, ob mir die
möglichen Siegpunkte es wert wären, auf die Kostbarkeiten zugunsten von Gold zu verzichten.
Schließlich braucht man ja auch entsprechendes Silber und Kupfer, was das Deck nicht gerade stark macht.

Aber ja, es ist - wie MrFrog sagte - eine Spielvariante, in der es neben Gold dann eine bessere Alternative gibt.
Antworten