Blütezeit 2nd Edition

Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 756
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von scOUT »

Im englischen Forum (f.ds) wurde die zweite Edition der Blütezeiterweiterung angekündigt.

Hier seht ihr das Cover etc.
https://boardgamegeek.com/boardgameexpa ... nd-edition

Es soll 9 neue Karten geben, die auch in einem Update Pack erscheinen werden, wie bei den anderen Neuauflagen. Karten mit nur Textänderungen, sind nicht im Update Pack enthalten. All das betrifft den amerikanischen Markt. Was hier geplant ist, weiß ich noch nicht.
Benutzeravatar
Ingix
Legionär
Beiträge: 303
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 11:14

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von Ingix »

Die Vorschau für die 2. Edition der Blütezeit hat begonnen!
Das englische Original (mit Bildern) hier: http://forum.dominionstrategy.com/index ... ic=21253.0

Montag

3 Karten verlassen heute Blütezeit, das Leihhaus (vielleicht am besten bekannt in der Kombo mit dem Wanderzirkus), Schmuggelware und der Quacksalber ("ohje, dieses Spiel kann dauern"). Ersetzt werden sie durch

Magnatin: Aktion, :5
Decke deine Handkarten auf. +1 Karte pro Geldkarte darunter.

Waffenkiste: Geld, :5
Dein linker Mitspieler nennt eine Karte. Nimm eine Karte, die bis zu :5 kostet und die in diesem Zug noch nicht für eine Waffenkiste genannt wurde.

Wunderheilerin: Aktion - Angriff, :5
+ :3
Jeder Mitspieler nimmt einen Fluch.
-----------------------------
In Spielen mit dieser Karte ist ein Fluch auch eine Geldkarte mit dem Wert :1.

Magnatin hilt dir, falls du dummerweise deine ganzen Geldkarten schon gezogen hast, und dir nun die Aktionskarten fehlen. Oder in einem Gelddeck ziehst du damit einfach noch mehr Geld.

Die Waffenkiste bietet zu Spielbeginn meistens noch genug gute Auswahlmöglichkeiten, gegen Ende wird dann meist ein Herzogtum als erstes verboten.

Die Wunderheilerin ist eigentlich wie der Quacksalber: Du bekommst einen Fluch, und eine Karte, die du für :1 in der Kaufphase spielen kannst. Nur alles in einer Karte. Die "Flüche werden wie Kupfer"-Fähigkeit ist von Anfang an aktiv und nicht an den Kauf oder das Spielen der Wunderheilerin gebunden. Ein durch Verfluchtes Gold erhaltener Fluch ist also auch eine Geldkarte mit Wert :1, wenn noch alle Wunderheilerinnen im Vorrat liegen.
Zuletzt geändert von Ingix am Mo 30. Mai 2022, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von Yola »

Fehlt bei der Wunderheilerin noch irgnedwelcher Text? Sonst ist die doch richtig kacke, also wenn man sie kauft und Spielt.

Eine Seehexe kostet 4 und packt den Fluch zumindest auf den Nachziehstapel des Gegners aber die Wunderheilerin kostet 5 packt den Fluch in den Ablagestapel und der Fluch ist sogar noch ein Kupfer und damit nichtmal wirklich störend und sonst macht die nichts und das für die kosten von 5?

Selbst wenn sie 4 kosten würde, empfänd ich das als einen extrem schwachen Fluch effekt...


Ahhhhh.... gerade im Ordinalpost nachgeschaut. Die Wunderheilerin gibt auch + :3 das ist natürlich eine Information die man nicht unter den Tisch fallen lassen sollte.
Benutzeravatar
Ingix
Legionär
Beiträge: 303
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 11:14

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von Ingix »

Sorry, du hast natürlich recht (ich habe das jetzt hinterher eingefügt, damit sich nicht jeder diese Frage stellt).
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 756
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von scOUT »

Ingix hat geschrieben: Mo 30. Mai 2022, 09:04 Ein durch Verfluchtes Gold erhaltener Fluch ist also auch eine Geldkarte mit Wert :1, wenn noch alle Wunderheilerinnen im Vorrat liegen.
Wieso hat das die Bedingung, dass noch Wunderheilerinnen im Vorrat liegen?
Gemblo
Lehensherr
Beiträge: 547
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von Gemblo »

Schlecht ausgedrückt: gemeint ist, dass nicht der Besitz oder gar das Spielen einer Wunderheilrin den Effekt auslöst, sondern von Spielbeginn an jeder Fluch spielbar ist, wenn die Wunderheilerin im Königreich oder im Schwarzmarktdeck oder sonstwie am Spiel beteiligt ist.
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 756
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von scOUT »

Ah ok, so hatte ich den Text unter der Linie auch verstanden. :) Danke dir.

Ums Leihhaus und den Quacksalber tuts mir nicht Leid. Das Leihhaus hat nie jemand gekauft und der Quacksalber verdirbt den meisten Spielern aus meiner Runde den Spielspaß. Immerhin, er genoss zumindest hier im Forum eine gewisse Beliebtheit bei der Ostereiersuche oder dem Bilderrätsel. Die Schmuggelware jedoch war ganz nett zwischendurch, auch wenn nicht unbedingt zielführend - einfach nur für den Spaßfaktor.

Die Magnatin hat was von der Ernte (Reiche Ernte) nur viel besser, denn man legt die Karten nicht ab, sondern sie belohnt jede Geldkarte, die man auf der Hand hat. Außerdem sind Duplikate bei ihr nichts Schlechtes.

Die Waffenkiste ist ein ordentlicher Ersatz für die Schmuggelware. Ich muss der Karte also doch nicht zu sehr hinterher trauern. :D

Wunderheilerin anstatt Quacksalber gefällt mir auch.
Ingix hat geschrieben: Mo 30. Mai 2022, 09:04 Wunderheilerin: Aktion - Angriff, :5
+ :3
Jeder Mitspieler nimmt einen Fluch.
-----------------------------
In Spielen mit dieser Karte ist ein Fluch auch eine Geldkarte mit dem Wert :1.
Wieso wurde "Charlatan" mit Wunderheilerin übersetzt und nicht einfach mit Scharlatan? Das wäre in meinen Augen das Naheliegenste gewesen mit einer gewissen Verknüpfung zum gestrichenen Quacksalber. War die Abbildung der Frau auf der Karte entscheidend? Ich meine, eine Wunderheilerin verflucht doch keine Menschen, sondern befreit sie von Leid und Schmerzen; wohingegen ein Scharlatan unter Vortäuschung falscher Tatsachen etwas Mieses als Verbesserung für irgendwas vertickt. Das passt doch besser oder nicht?
Benutzeravatar
marktlehrling
Moderator
Beiträge: 1259
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von marktlehrling »

scOUT hat geschrieben: Mo 30. Mai 2022, 21:20 Wieso wurde "Charlatan" mit Wunderheilerin übersetzt und nicht einfach mit Scharlatan? Das wäre in meinen Augen das Naheliegenste gewesen mit einer gewissen Verknüpfung zum gestrichenen Quacksalber. War die Abbildung der Frau auf der Karte entscheidend? Ich meine, eine Wunderheilerin verflucht doch keine Menschen, sondern befreit sie von Leid und Schmerzen; wohingegen ein Scharlatan unter Vortäuschung falscher Tatsachen etwas Mieses als Verbesserung für irgendwas vertickt. Das passt doch besser oder nicht?
Die erste vorgeschlagene Übersetzung war "Kurpfuscherin". Ich schlug "Scharlatanin" vor. Man einigte sich auf "Wunderheilerin" (was man auch mit einer Bedeutung als Betrügerin verstehen kann). Das ist meines Erachtens eine Geschmackssache. Und gerade bei diesen Wörtern scheint es auch regionale Vorlieben zu geben.
Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 756
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von scOUT »

Interessant. Danke für die Antwort! :victory
Benutzeravatar
Ingix
Legionär
Beiträge: 303
Registriert: Sa 17. Okt 2020, 11:14

Re: Blütezeit 2nd Edition

Beitrag von Ingix »

Zur Wunderheilerin: Man beachte in der rechten Hand der Frau (von uns aus gesehen links) die Flasche mit den Schlangen auf dem Etikett. Schlangenöl war vor 100-200 Jahren in Amrika ein beliebtes "Allheilmittel", aber eben ohne medizinische Wirkung.

Der kulturelle Einfluß war so groß, dass sich heutzutage z.B. in der amerikanischen IT-Sicherheitswelt der Begriff "Schlangenöl" dafür eingebürgert hat, wenn eine Firma mit viel Werbeaufwand und Technikgefasel eine neue Lösung für ein bekanntes Problem einführt, die angeblich viel besser als alles Bekannte ist, aber zur Wirkungsweise keinerlei Angaben macht. Oder eben nur die üblichen Werbeslogans mit Buzzwords von sich gibt.

Wer schon mal was von "absoluter Sicherheit durch revolutionäre und zum Patent angemeldete Blockchain-Technologie im Zusammenspiel mit neuester Quanten-Kryptographie" gelesen hat, der soll zum Kauf von "Schlangenöl" verführt werden. Klingt gut, macht aber nichts (oder eher nichts neues oder anderes, als bekannte Produkte).

All das macht für mich die Wunderheilerin zur präziseren Übersetzung der Karte. Ein:e Scharlatan:in kann dich eben auch beim Pferdkauf oder beim Hausbau hinters Licht führen. Die Wunderheilering gibt dir Zeug, dass schädlich ist (Flüche).
Antworten