Dynamische Events - der DOMINION Newsletter Diskussion

Moderator: Spielmeister_Erik

Benutzeravatar
Spielmeister_Erik
Gladiator
Beiträge: 55
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 17:39

Re: Dynamische Events - der DOMINION Newsletter Diskussion

Beitragvon Spielmeister_Erik » Fr 20. Jul 2018, 16:02

uuuund hier mal ein Strategie Newsletter:

Willkommen zu einem ganz besonderen Dynamischen Event der Dominion-Jubiläumsmeisterschaft!

In einem vorherigen Newsletter haben wir schon einmal besprochen, wie der Einsatz von Punktemarkern eine Partie Dominion bereichern kann. Die Gewinnstrategien explodieren förmlich.

Heute wollen wir sogar noch einen Schritt weiter gehen und gleich ein ganzes Set vorstellen. Es ist unserer Meinung nach einerseits extrem vielseitig und lässt sich andererseits sehr schnell spielen. So kann man direkt noch eine zweite oder sogar dritte Partie spielen, denn eines ist klar: Schnell langweilig wird es nicht.

Nicht umsonst gilt unter veilen Spielern Dominion-Empires als eine der besten Erweiterungen, die jemals für Dominion erschienen sind - wenn nicht gar DIE beste. Der Grund dafür liegt unter anderem daran, dass durch Landmarken, Punktemarkern und die vielseitige Schuldenmechanik Strategien ermöglicht werden, die gegenüber dem reinen Kaufen von Provinzen und Kolonien mehr als konkurrenzfähig sind.

Daher besteht das heutige Set auch zu einem guten Teil aus Karten dieser Erweiterung:

Den Grundstock bildet eine solide Kombination aus Gärtnerin, Schloss, Adlige und Mühle.

Durch die Gärtnerin wird der Kauf von Punktekarten schon zu einem frühen Zeitpunkt im Spiel sehr attraktiv, immerhin schenkt sie einem für jede genommene (und gekaufte) Punktekarte einen zusätzlichen Punktemarker. Es lohnt sich so viele Gärtnerinnen ins Deck zu holen, wie nur möglich, da durch Mühle und Schloss bereits zu Beginn preiswerte Punktekarten zur Verfügung stehen, aus denen die Gärtnerin zusätzlichen Nutzen zieht. Im späteren Verlauf des Spiels kann sich dann der Fokus auf die Adligen verschieben, die nicht nur Punktekarte sind, sondern gleichzeitig variabel zusätzliche Aktionen oder Karten ermöglichen. In Kombination mit der Gärtnerin ein super Deal für nur 6 Geld.

Wer das Ereignis Überfahrt miteinbezieht, kann hier sogar noch einmal zusätzlich sparen und etwa eine Mühle für nur 1 (Geld) oder Adlige für 4 (Geld) erwerben. Mit seinen Kosten von 3 (Geld) ist das Ereignis einfach viel zu gut, um es nicht zu nutzen, immerhin können wir so dauerhaft eine Karte massiv preiswerter werden lassen.

Überfahrt lohnt sich in fast jeder Strategie und ist eigentlich immer den Einsatz wert. Immerhin lässt sich so auch eine Provinz für nur 6 (Geld) erwerben. Wer gerne den Umbau aus dem Grundspiel mag, kommt hier auf jeden Fall auch auf seine Kosten. Oft gehört es zu einer Umbau- Strategie im späten Verlauf des Spiels Gold in Provinzen umzubauen, denn beide sind ja nur 2 (Geld) voneinander entfernt. Mit dem Einsatz von Überfahrt ist dies gar nicht mehr nötig, da hier bspw. auch ein Umbau zu einer Provinz umgebaut werden kann, solange der -2 (Geld) Marker auf dieser liegt. Der Handlanger unterstützt zusätzlich diese Strategie. Nicht nur, dass er enorm vielseitig ist, bietet er gleichzeitig eine wertvolle Karte für 2 (Geld), die sich ihrerseits in einen Umbau umbauen lässt.

Der Bauernmarkt ist im Grunde eine Gegenstrategie zur Gärtnerin, da sich hier fast unbegrenzt Punkte generieren lassen ohne eine einzieg Punktekarte zu kaufen. Immerhin wird nach jedem Spielen der Karte ein Punktemarker auf den Stapel gelegt. Beim fünften Spielen können die Marker dann aufgnommen werden. Hier sind andere Spieler fast gezwungen einzugreifen, um diese Strategie aufzuhalten. Dies könnte geschehen, indem sie bspw. schnell das Spiel durch den Kauf von Provinzen beenden oder ihrerseits Bauernmärkte kaufen, die weit weniger lukrativ sind, wenn andere Spieler diese ebenfalls nutzen.

Da die Karte selbst keine zusätzliche Aktion generiert, ist es fast unabdingbar selbst einige Siedler/Emsige Dörfer zu kaufen, um möglichst viele Bauernmärkte spielen zu können. Hier gilt es den richtigen Moment abpassen, da die Karte Emsiges Dorf nur 5 mal im Spiel ist.

Wir sind gespannt welche anderen Ansätze ihr finden werdet, wenn ihr das Set einmal ausprobiert. Immerhin sind mit Vermögen, Wilddiebin und der Landmarke Obelisk noch zusätzliche Kombinationen möglich. Vielleicht wollt ihr auch alle genannten Strategien außen vor lassen und schnell Provinzen kaufen? Lasst es uns im Forum, per E-Mail oder auf Facebook wissen!

Unter allen Siegern, die dieses starke Set ausprobiert haben, verlosen wir eine direkte Teilnahme zur Meisterschaft! Es lohnt sich also einmal ganz genau hinzuschauen und eine Partie zu wagen. Viel Glück und möge die Gärtnerin mit euch sein.

Herzliche Grüße.

euren Spielmeister Erik & Jörg und Team der Dominion-Welt Katrin & Tobias

NEUE REGEL FÜR DIE MEISTERSCHAFT

Bis einschließlich des 02.09.2018 erspielt jeder Spieler drei zusätzlichen Punkte für sein Dominion, wenn er mit einem Set aus folgenden Königreichkarten spielt und die Partie gewnnt:

Vermögen (Dominion-Empires), Schloss (Dominion-Empires), Siedler/Emsiges Dorf (Dominion-Empires), Bauernmarkt (Dominion-Empires), Gärtnerin (Dominion-Empires), Umbau (Dominion-Basisspiel), Wilddiebin (Dominion-Basisspiel), Adlige (Dominion-Intrige), Handlanger (Dominion-Intrige), Mühle (Dominion- Ergänzungsset).
Landmarke: Obelisk (Dominion-Empires), Ereignis: Überfahrt (Dominion-Abenteuer)

Unter allen Spielern, die dieses Set gespielt und gewonnen haben, wird ein Goldenes Ticket zum Finale der Meisterschaft in Altenburg verlost!

Um an der Verlosung teilzunehmen, muss der registrierte Spieler selbst oder der verantwortliche Hotspotbetreiber ein Foto der Partie und den Namen des entsprechenden Spielers an Spielmeister.Erik@Dominion-Welt.de senden. Auf dem Foto muss der Gewinner und das gespielte Set zu erkennen sein.

Einsendeschluss ist der 02.09.2018.

Praescriptum gnarus
königlicher Schmied
Beiträge: 173
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Dynamische Events - der DOMINION Newsletter Diskussion

Beitragvon Praescriptum gnarus » Fr 20. Jul 2018, 17:18

Spielmeister_Erik hat geschrieben:Wer das Ereignis Überfahrt miteinbezieht, kann hier sogar noch einmal zusätzlich sparen und etwa eine Mühle für nur 1 (Geld) oder Adlige für 4 (Geld) erwerben. Mit seinen Kosten von 3 (Geld) ist das Ereignis einfach viel zu gut, um es nicht zu nutzen, immerhin können wir so dauerhaft eine Karte massiv preiswerter werden lassen.

Überfahrt lohnt sich in fast jeder Strategie und ist eigentlich immer den Einsatz wert. Immerhin lässt sich so auch eine Provinz für nur 6 (Geld) erwerben. Wer gerne den Umbau aus dem Grundspiel mag, kommt hier auf jeden Fall auch auf seine Kosten. Oft gehört es zu einer Umbau- Strategie im späten Verlauf des Spiels Gold in Provinzen umzubauen, denn beide sind ja nur 2 (Geld) voneinander entfernt. Mit dem Einsatz von Überfahrt ist dies gar nicht mehr nötig, da hier bspw. auch ein Umbau zu einer Provinz umgebaut werden kann, solange der -2 (Geld) Marker auf dieser liegt. Der Handlanger unterstützt zusätzlich diese Strategie. Nicht nur, dass er enorm vielseitig ist, bietet er gleichzeitig eine wertvolle Karte für 2 (Geld), die sich ihrerseits in einen Umbau umbauen lässt.
(Farbe durch Praescriptum gnarus)

Mühle kostet standardmässig :4 und somit per - :2-Marker also :2

Mit Überfahrt kann man den - :2-Marker nur auf Aktionskartenstapel legen. Auf Adlige oder Mühle JA, auf Provinz oder andere nur-Punktekarten NEIN.


Zurück zu „Jubiläumsmeisterschaft 2018“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste