Dominion: Nocturne

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon Asper » Mo 23. Okt 2017, 22:42

herw hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:Na wie auch immer. Ich bin mal gespannt, wie viel der Totenbeschwörer und der Werwolf jeweils mit meinen Karten zu tun haben. ;)
nicht traurig sein: du bist noch immer einer der besten Kartenerfinder :victory
(ehrlich gemeintes Lob)


Traurig bin ich höchstens über Donalds Vorbehalte gegen Fankarten generell. Dabei hat mir der Wind geflüstert, dass der Totenbeschwörer mehr als nur eine oberflächliche Ähnlichkeit mit meiner Version haben wird... Nur WIE weit das geht, weiß ich nicht.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Regeländerungen zu Nocturne

Beitragvon herw » Di 24. Okt 2017, 08:56

Viel interessanter als irgendwelche Spekulationen über einzelne Karrten, finde ich die Regelergänzungen zu den Nachtkarten.
Wenn man nach der Tag(?)- und Kaufphase in die Nachtphase übergeht, ist die Frage, wie viele Karten man überhaupt noch auf der Hand hat. Damit beide Phasen wirkungsvoll sind, muss es eine Möglichkeit geben, mit angemessen vielen Karten in die Nachtphase überzuwechseln. Ohne ein Ansammeln durch Nachziehen in der Tagphase läuft nichts. D.h. die Ketten, in denen man neben den zusätzlichen Aktionen auch Karten (hier Nachtkarten) sammeln kann, werden wichtiger werden. Hat man nur terminierende Karten auf der Hand, ist man angeschmiert.

Nun gut, man wird sehen.

MrFrog
Legionär
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 06:56

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon MrFrog » Di 24. Okt 2017, 09:22

Nachtkarten verbrauchen keine Aktionen. Wenn du sie am Ende des Zuges auf der Hand hältst, kannst du sie auch spielen. Sicherlich brauchen sie aber Platz auf der Hand.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon herw » Di 24. Okt 2017, 10:17

MrFrog hat geschrieben:Nachtkarten verbrauchen keine Aktionen. Wenn du sie am Ende des Zuges auf der Hand hältst, kannst du sie auch spielen. Sicherlich brauchen sie aber Platz auf der Hand.
D.h. es gibt keine Beschränkung der Aktionen in der Nacht? Woher weißt du das?

PS: ok - steht hier: night cards und natürlich hier: Vorschau 1 :oops:

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon Yola » Di 24. Okt 2017, 13:02

Du hast doch nen shuffle ACC Aktuell kannst du dort die Noctune Karten sogar testen (in Unbewerten spielen nur) Grade bei einen Set wo es fast nur Terminierende Aktionen sind, sind die Nachtkarten recht nett. Weil die nicht stören, wenn man sie mit ner Schmiede o.ä. zieht.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon herw » Do 26. Okt 2017, 22:25

Yola hat geschrieben:Du hast doch nen shuffle ACC Aktuell kannst du dort die Noctune Karten sogar testen (in Unbewerten spielen nur) Grade bei einen Set wo es fast nur Terminierende Aktionen sind, sind die Nachtkarten recht nett. Weil die nicht stören, wenn man sie mit ner Schmiede o.ä. zieht.

Ich habe keinen shuffle account (das ist doch der aus vergangenen Jahren?).
Wenn ich mir (grob) die Vorschauen 1-4 ansehe, drängt sich mir ein unangenehmes Gefühl auf, dass die Nachtvariante mit den zugehörigen neuen Karten ziemlich aggressiv ist.
Es werde einige (viele?) für den Mitspieler unangenehme Karten verteilt. Bei einem Zweierspiel läuft das auf eine aggressive destruktive Spielweise hinaus? Reichen dann eigentlich die zehn Fluchkarten?
Ich kann nur die Vorschauen lesen und mangels Erfahrung nur sehr schwer beurteilen, ob der Charakter von Dominion stark (zum Negativen) beeinflusst wird?
Es wäre wirklich mal interessant, die Anleitung lesen zu können.

ciao herw

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon Yola » Do 26. Okt 2017, 23:10

Du weißt doch was ich meine. Du kannst die Karten doch Online in Aktion testen einfahc keine wertungs oder testspiel spielen sondenr Noctureprobespiele spielen^^ die sind echt spaßig. Vorallem sieht man am Anfang was man alles im Deck hat.

Benutzeravatar
scOUT
Legionär
Beiträge: 457
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon scOUT » Do 26. Okt 2017, 23:28

herw hat geschrieben:Es werde einige (viele?) für den Mitspieler unangenehme Karten verteilt. Bei einem Zweierspiel läuft das auf eine aggressive destruktive Spielweise hinaus? Reichen dann eigentlich die zehn Fluchkarten?


Deine Schlussfolgerung verstehe ich nicht. Warum sollen 10 Fluchkarten bei 2 Spielern nicht reichen? Wenn die Flüche verteilt sind, wars das eben, kommt gar nicht so selten vor. Was ändert sich denn jetzt entscheidend mit Nocturne?

Die Intrige-Erweiterung gilt bisher als die destruktivste, um es mit deinen Worten zu sagen, also die, mit den gefühlt meisten und unangenehmsten Angriffskarten. Verglichen mit anderen Erweiterungen stimmt das statistisch nicht. Ich finde nur grade nicht den Link zur Auswertung. Gefühlt entspricht eben nicht immer der Wahrheit. Wir kennen bisher nur einen Bruchteil von Nocturne. Abwarten, was noch kommen wird und nicht alles direkt schwarzmalen. ;)

Mir gefällt sowas, weil dadurch mehr offensichtliche Interaktion stattfindet.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon Asper » Fr 27. Okt 2017, 00:27

scOUT hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Es werde einige (viele?) für den Mitspieler unangenehme Karten verteilt. Bei einem Zweierspiel läuft das auf eine aggressive destruktive Spielweise hinaus? Reichen dann eigentlich die zehn Fluchkarten?


Deine Schlussfolgerung verstehe ich nicht. Warum sollen 10 Fluchkarten bei 2 Spielern nicht reichen? Wenn die Flüche verteilt sind, wars das eben, kommt gar nicht so selten vor. Was ändert sich denn jetzt entscheidend mit Nocturne?

Die Intrige-Erweiterung gilt bisher als die destruktivste, um es mit deinen Worten zu sagen, also die, mit den gefühlt meisten und unangenehmsten Angriffskarten. Verglichen mit anderen Erweiterungen stimmt das statistisch nicht. Ich finde nur grade nicht den Link zur Auswertung. Gefühlt entspricht eben nicht immer der Wahrheit. Wir kennen bisher nur einen Bruchteil von Nocturne. Abwarten, was noch kommen wird und nicht alles direkt schwarzmalen. ;)

Mir gefällt sowas, weil dadurch mehr offensichtliche Interaktion stattfindet.


Intrige hatte gar nicht so viele Angriffskarten, aber diejenigen, welche die Erweiterung hatte, also Trickser, Saboteur, Kerkermeister und Lakei, werden häufig zu den nervtötendsten und unangenehmsten Angriffen gezählt. Seaside hat mehr, und teilweise auch stärkere Angriffe, wie Seehexe, Botschafter und Geisterschiff, aber der Frustfaktor, eine wertvolle Karte entsorgen zu müssen oder die Hand, die man im Gedanken schon ausgespielt hat, zu verlieren, ist einfach höher.

Ich denke Nocturne hat zwar sehr viele verschiedene negative Effekte, aber bisher eine überschaubare Anzahl von Möglichkeiten, sie an Gegner zu verteilen.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Dominion: Nocturne

Beitragvon herw » Fr 27. Okt 2017, 07:07

Yola hat geschrieben:Du weißt doch was ich meine. Du kannst die Karten doch Online in Aktion testen einfahc keine wertungs oder testspiel spielen sondenr Noctureprobespiele spielen^^ die sind echt spaßig. Vorallem sieht man am Anfang was man alles im Deck hat.
sorry, nein weiß ich nicht. Ich bin bei Dominion online angemeldet und sehe nicht eine Möglichkeit irgendwo etwas mit nocturne auszuprobieren. Oder bin ich blind?

PS: nach dem update sehe ich es jetzt auch - danke


Zurück zu „Nocturne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast