herws Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mi 13. Feb 2019, 21:00

Asper hat geschrieben:Ich verstehe nicht ganz, was du meinst. Deine Antwort passt doch zu meinem Post... Oder nicht?
sorry ich hab etwas durcheinander gebracht (mutlitasking?). Ich habe meine zwischenzeitliche Post gelöscht; mein Fehler für das Chaos.
Ich schaue mir gerade den Film über das Bauhaus (ARD) an. Ich denke morgen über eine gescheite Antwort nach.

PS: ich habe noch zwei andere Karten erstellt und ich muss aufpassen, dass ich erstmal diese Karte diskutiere, optimiere und dann weiter denke.
Entschuldige nochmal :oops: :oops: :oops:

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1170
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Mi 13. Feb 2019, 21:20

He he, Schwamm drüber. Viel Spaß beim Schauen :)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Do 14. Feb 2019, 07:03

ok - meine Verwirrung kam dadurch zustande, dass ich zwei Posts fast parallel bearbeitet hatte:
zum einen eine Antwort auf den Kartenvorschlag von Tagfalter („... Du hast noch genau 2 Aktionen.”), dann noch deinen letzten Vorschlag: „... Wenn du das machst, nimm dir Dorfbewohner, bis du 2 hast.
Asper hat geschrieben:Die Einschränkung mit den 2 Dorfbewohnern hat mit der Natur von Reaktionskarten zu tun. Du darfst eine Reaktionskarte beliebig oft für denselben Anlass aufdecken, [...]

Die Idee meines Vorschlags ist doch, dass der Gegenzauber verhindern soll, dass man von zu vielen Angriffen in einem Zug getroffen wird. Da man Reaktionskarten laut Regel auch mehrfach für weitere Angriffe anwenden darf, steht meine Karte nicht im Widerspruch dazu. Ich sehe also nicht ein, warum man den Reaktionsteil in seiner Anwendung beschränken sollte. Es ist Sache des Angreifers, ob er das Risiko weiterer Angriffe eingeht oder nicht. Der Gegenzauber selbst ist keine Angriffskarte, sie kommen sich also nicht ins Gehege.
Falls der Reaktionsteil zu, von mir nicht erkannten, sehr starken Ungerechtigkeiten führen sollte (dein Argument?), könnte man den Gegenzauber auch zur Seite legen und am Ende des Zuges wieder auf die Hand nehmen, Dann wäre die Reaktion pro Zug nur einmal anwendbar. Der Text wäre dann allerdings sehr lang, was ich nicht gerne sehe.

Ich finde die Formulierung „Dorfbewohner, bis du 2 hast” etwas unklar: meinst du „bis du 2 genommen hast” oder „bis du 2 auf deinem Dorfbewohner-Tableau hast”? Beim letzten Fall würde ein Ansammeln von Dorfbewohnern vor allem im 3er- und 4er-Spiel (gewollt?) stark eingeschränkt.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1170
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Do 14. Feb 2019, 07:57

Da irrst du dich aber. Du darfst eine Reaktion auch zum selben Anlass beliebig oft aufdecken. Als Beispiel wurde da früher die Geheimkammer verwendet: Decke Geheimkammer auf, ziehe einen Burggraben vom Stapel und lege zwei zurück, decke Burggraben auf um dich vor dem Angriff zu schützen, decke Geheimkammer erneut auf und lege Burggraben zurück. Es ist deinen Mitspielern nicht möglich, zu prüfen, ob das die gleiche Geheimkammer war, deshalb darfst du auch die selbe mehrmals aufdecken. Wenn du mehrmaliges Aufdecken zum selben Auslöser unterbinden willst, musst du es explizit tun. Zum Beispiel: "Wenn ein Mitspieler eine Angriffskarte spielt, darfst du genau einmal einen Gegenzauber von deiner Hand aufdecken." oder eben, indem du die Karte von der Hand des Spielers entfernst (Pferdehändler, Bettler) oder dafür sorgst, dass mehrmaliges Aufdecken irgendwann nichts mehr bringt.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Do 14. Feb 2019, 09:25

ok - dann also:
Gegenzauber Aktion-Reaktion :3 :potion
+2 Karten
Du darfst eine Handkarte für
+1 Karte und +1 Aktion entsorgen.
—————
Wenn ein Mitspieler eine Angriffskarte spielt, darfst du zuerst diese Karte aus deiner Hand zur Seite legen für:
+1 Karte und +1 Dorfbewohner. Nimm die Karte nach Beendigung des Zuges wieder auf die Hand.

Bild
Das ist sehr eng. Einfaches Ablegen wäre natürlich viel kürzer zu beschreiben, dann würde ich aber auch 1 Karte mehr geben wollen:
Gegenzauber Aktion-Reaktion :3 :potion
+2 Karten
Du darfst eine Handkarte für
+1 Karte und +1 Aktion entsorgen.
—————
Wenn ein Mitspieler eine Angriffskarte spielt, darfst du diese Karte ablegen für:
+2 Karten und +1 Dorfbewohner.

Bild

PS (2019-02-16): Da es keine weiteren Kommentare gab, belasse ich es zunächst mal bei der letzten Variante und teste diese aus.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Adept

Beitragvon herw » Sa 16. Feb 2019, 08:40

Adept (2019-02-16)

Bild oder Bild

Auch ein Zauberer muss sich manche Vorräte kaufen.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1170
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Sa 16. Feb 2019, 09:14

Ich bleibe bezüglich Gegenzauber bei folgendem Statement:
Asper hat geschrieben:Deine Reaktion gibt Dorfbewohner, was besser als Aktionen ist. Aber der Aktionsteil entsorgt. Angenommen, man muss sich entscheiden, was man nutzt, dann ist diese Entscheidung schwierig und kann dadurch das Spiel verlangsamen.

Tatsächlich generiert der Reaktionsteil sogar eine Aktion, da er keine verbraucht. Der Aktionsteil zieht dafür mehr Karten und entsorgt.

Adept ist zu teuer und passt nicht zu den Alchemisten, weil man davon nur sehr wenige (wenn überhaupt) will.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gegenzauber und Adept

Beitragvon herw » Sa 16. Feb 2019, 09:36

Asper hat geschrieben:Ich bleibe bezüglich Gegenzauber bei folgendem Statement:
Asper hat geschrieben:Deine Reaktion gibt Dorfbewohner, was besser als Aktionen ist. Aber der Aktionsteil entsorgt. Angenommen, man muss sich entscheiden, was man nutzt, dann ist diese Entscheidung schwierig und kann dadurch das Spiel verlangsamen.

Tatsächlich generiert der Reaktionsteil sogar eine Aktion, da er keine verbraucht. Der Aktionsteil zieht dafür mehr Karten und entsorgt.
Absicht
Adept ist zu teuer und passt nicht zu den Alchemisten, weil man davon nur sehr wenige (wenn überhaupt) will.
Da gibt es einige Karten, die man nur einmal möchte und trotzdem kauft. Die Kosten sind für mich schwer einzuschätzen.
Ich hatte zunächst :5 angesetzt, das ist weniger als ein Gold kostet. Man wird ja mindestens wohl oft drei Kupfer ziehen und noch Höherwertiges. Daher habe ich :7 vorgeschlagen. Das wiederum ist erst schwer zu erreichen, bis auf die wenigen Male im Endspiel, wenn man eigentlich gerne schon eine Provinz kaufen möchte und sich über die :7 ärgert.
Deswegen habe ich es mit :potion versucht, das man eventuell leichter zusammen mit :4 auf der Hand hat.
Damit es zum Thema Die Alchemisten passt (nicht nur vom Kartennamen), habe ich den Entsorger ergänzt, der für mich eine der Alchemisten-Eigenschaften ist.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1170
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Sa 16. Feb 2019, 10:21

Herw, das hatten wir schon. Trankkarten haben immer das Problem, dass man extra einen Trank kaufen muss. Wenn nur wenige Trankkarten im Königreich sind, soll sich das aber trotzdem lohnen. Deshalb müssen Trankkarten so angelegt sein, dass man gerne mehrere davon kauft. Ich weiß, du spielst nicht so. Deine Partien haben immer mehrere Trankkarten dabei. Leider werden die Karten dadurch für Leute, die ihre Karten nicht so wählen, unspielbar, weil furchtbar schwach. Selbst wenn dir das egal ist, kann man nicht einfach einen Trank auf eine beliebige Karte klatschen und dann erwarten, dass das spannend ist. Der Abenteurer ist nun wirklich keine Alchemistenkarte.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Sa 16. Feb 2019, 13:01

Asper hat geschrieben:Herw, das hatten wir schon. Trankkarten haben immer das Problem, dass man extra einen Trank kaufen muss. Wenn nur wenige Trankkarten im Königreich sind, soll sich das aber trotzdem lohnen. Deshalb müssen Trankkarten so angelegt sein, dass man gerne mehrere davon kauft. Ich weiß, du spielst nicht so.
Gerade diese Karte würde ich drei mal kaufen wollen. Da sie auch noch entsorgt, ist der Umlauf schnell und man bekommt wieder Trank auf die Hand.
Deine Partien haben immer mehrere Trankkarten dabei. Leider werden die Karten dadurch für Leute, die ihre Karten nicht so wählen, unspielbar, weil furchtbar schwach. Selbst wenn dir das egal ist, kann man nicht einfach einen Trank auf eine beliebige Karte klatschen und dann erwarten, dass das spannend ist. Der Abenteurer ist nun wirklich keine Alchemistenkarte.
Du hast recht, es ist ein aufgebohrter Abenteurer, obwohl ich eher an eine spezialisierte Schmiede gedacht hatte. Ehe ich die Karte wieder wegwerfe:
Würdest du es denn als leichter ansehen, Kosten von :7 zu erreichen oder :4 :potion ?
Ich muss nicht unbedingt :potion in den Kosten haben, nur denke ich, dass man einen Trank und wenige :e einfacher auf die Hand bekommt als :7 . Es sei denn, du möchtest diese Karte erst sehr spät kaufen wollen, so dass der Trank zu selten erscheint. Ich dachte eher an einen frühst möglichen Kauf. Das könnte etwa nach sechs Zügen der Fall sein, frühestens im dritten Zug.
Ok, wenn man zügig ein Gold kauft, dann ist das Gold natürlich universeller, aber bekommt man dann schon :7 , wenn nicht andere Karten helfen?
Hm - würdest du denn den Adepten für Kosten von :7 als spielbar ansehen?


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste