Platin & Kolonie

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Platin & Kolonie

Beitragvon herw » Do 9. Apr 2020, 07:10

GwinnR hat geschrieben:Bei uns darf immer der Verlierer des letzten Spiels bestimmen, wer beginnt. So als kleiner Ausgleich.

Ich ziehe immer zufällig 1 Karte aus den 10. Kostet die 5 oder mehr, spiele ich mit Platin und Kolonie. Je mehr teure Karten es gibt, desto mehr Sinn macht es, mit Platin und Kolonie zu spielen. Ein bisschen Zufall soll es aber schon sein.

Bei Unterschlüpfen ziehe ich auch 1 Karte aus den 10. Kostet die 2 oder weniger, spiele ich mit Unterschlüpfen. Warum? Ist halt so? ;-)
„Ist halt so” ist die beste Begründung :)

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 627
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Platin & Kolonie

Beitragvon marktlehrling » Do 9. Apr 2020, 15:39

GwinnR hat geschrieben:Bei uns darf immer der Verlierer des letzten Spiels bestimmen, wer beginnt. So als kleiner Ausgleich.

Ich ziehe immer zufällig 1 Karte aus den 10. Kostet die 5 oder mehr, spiele ich mit Platin und Kolonie. Je mehr teure Karten es gibt, desto mehr Sinn macht es, mit Platin und Kolonie zu spielen. Ein bisschen Zufall soll es aber schon sein.

Bei Unterschlüpfen ziehe ich auch 1 Karte aus den 10. Kostet die 2 oder weniger, spiele ich mit Unterschlüpfen. Warum? Ist halt so? ;-)

Von der Regel, die du schon 3 Posts früher erwähnt hattest, habe ich jetzt übrigens auch im Auswahlset-Generator inspirieren lassen. ;)

BaronvonMade
Siedler
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 15:45

Re: Platin & Kolonie

Beitragvon BaronvonMade » Do 9. Apr 2020, 16:05

Interessant, welche Mechanismen man sich alles so einfallen lassen kann, um zu bestimmen, ob man mit gewissen Zusatzkomponenten spielt.


GwinnR hat geschrieben:Bei uns darf immer der Verlierer des letzten Spiels bestimmen, wer beginnt. So als kleiner Ausgleich.


Interessanter Aspekt. Ich muss mal darüber nachdenken, ob mir Set-Up Beispiele einfallen, bei denen man es tatsächlich von den ausgelegten Karten abhängig machen kann, ob man beginnen will oder nicht.

- Interessant, wenn man zwischen mehreren Strategien schwankt und die erste durch den Gegner gekaufte Karte auf dessen Strategie hindeutet. Dann kann man sich gegebenenfalls für die Strategie entscheiden, mit der man besser kontern kann. Hier ist es sinnvoller, als zweiter zu beginnen.

- Bei besonders begehrten und schnell leergekauften Kartensets sollte man sich aber dafür entscheiden, selbst zu beginnen.

Fallen euch da vielleicht ein paar Kniffe ein? Nur so als Spielerei?

Benutzeravatar
scOUT
Legionär
Beiträge: 457
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Platin & Kolonie

Beitragvon scOUT » Fr 10. Apr 2020, 15:47

Wenn Edler Räuber ausliegt und man nicht der Startspieler ist, kann theroretisch aus einem :3 / :4 Start ein :3 / :2 Start werden oder aus :2 / :5 ein :2 / :3 .

Unabhängig von diesem seltenen Sonderfall ist es doch genrell eh besser, der Startspieler zu sein oder? Weil im Zweifel hat man einen Zug mehr und das entscheidet häufiger über Sieg und Niederlage als die Möglichkeit eines Punktegleichstandes am Spielende.

BaronvonMade
Siedler
Beiträge: 28
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 15:45

Re: Platin & Kolonie

Beitragvon BaronvonMade » So 12. Apr 2020, 22:32

Stimmt, das wird unabhängig vom Setup den Ausschlag geben.


Zurück zu „Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste