Erweiterung "Abenteuer" Karte Geschichtenerzähler

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Benutzeravatar
Grossauge
Gladiator
Beiträge: 50
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 22:05
Wohnort: Alicante

Erweiterung "Abenteuer" Karte Geschichtenerzähler

Beitragvon Grossauge » Sa 27. Jul 2019, 19:31

Freunde möchten mit mir die Erweiterung "Abenteuer" spielen, aber wir kommen alle nicht mit der Karte "Geschichtenerzähler" klar.
Wäre jemand bereit sie mir zu erklären?
Ich finde den ganzen Text konfus: "Du erhälst +1Aktion sowie+ :1 .Spiele bis zu 3 Geldkarten aus deiner Hand aus und zahle alle :e (welches oder wieviel Geld ist das?),die du bisher in in diesem Zug ausgespielt hast.
Das beinhaltet alle Geldwerte von ausgespielten Geldkarten sowie alle, z. B.durch ausgespielte Aktionskarten, erhaltene zusätzliche Geldwerte (+ :1 ) inkl.dem + :1 dieses Geschichtenerzählers.
Du hast danach :0 . Für jedes gezahlte :1 erhälst du +1 Karte.
Zuletzt geändert von Grossauge am Sa 3. Aug 2019, 00:16, insgesamt 1-mal geändert.
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und dann gibt es Tage, an denen man gar kein Glück hat.

Praescriptum gnarus
königlicher Schmied
Beiträge: 183
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Erweiterung "Abenteuer" : Geschichtenerzähler

Beitragvon Praescriptum gnarus » Sa 27. Jul 2019, 20:02

Ist eigentlich ganz einfach: Jede vorher gespielte Aktionskarte mit + :?? erhöht dein "Konto" um den jeweiligen Betrag. Dann der Geschichtenerzähler nochmal + :1; dann bis zu 3 Geldkarten. Damit hast du bis dahin einen Betrag X angehäuft. Den bezahlst du - deswegen bist du dann bei :0. Und für jedes bezahlte :1 ziehst du eine Karte. Also bei Jahrmarkt - Miliz - Wildiebin - Geschchtenerzähler - Kupfer - Silber - Gold +12 Karten für bezahlte :12.

Anzumerken wäre noch, dass bei den Geldkarten wie beim normalen Geldspielen in der Kaufphase jede mögliche Kombination möglich ist. Auch darf man :potion spielen. Weiss zwar im Moment nicht warum man das tun sollte, aber wer weiss ...

Edit: Es wäre hilfreicher, wenn du zukünftig nicht nur die Erweiterung im Titel nennst, sondern gleich die jeweilige Karte. Siehe Titel meiner Antwort. Noch direkter ist nur der Kartenname.

Benutzeravatar
Grossauge
Gladiator
Beiträge: 50
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 22:05
Wohnort: Alicante

Re: Erweiterung "Abenteuer"

Beitragvon Grossauge » Sa 27. Jul 2019, 23:41

Alles klar, Danke für die schnelle Erklärung und den korrekten Betreff werde ich in Zukunft anwenden.
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und dann gibt es Tage, an denen man gar kein Glück hat.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung "Abenteuer" : Geschichtenerzähler

Beitragvon herw » So 28. Jul 2019, 09:00

Praescriptum gnarus hat geschrieben:Ist eigentlich ganz einfach: Jede vorher gespielte Aktionskarte mit + :?? erhöht dein "Konto" um den jeweiligen Betrag. Dann der Geschichtenerzähler nochmal + :1; dann bis zu 3 Geldkarten. Damit hast du bis dahin einen Betrag X angehäuft. Den bezahlst du - deswegen bist du dann bei :0. Und für jedes bezahlte :1 ziehst du eine Karte. Also bei Jahrmarkt - Miliz - Wildiebin - Geschchtenerzähler - Kupfer - Silber - Gold +12 Karten für bezahlte :12.

Anzumerken wäre noch, dass bei den Geldkarten wie beim normalen Geldspielen in der Kaufphase jede mögliche Kombination möglich ist. Auch darf man :potion spielen. Weiss zwar im Moment nicht warum man das tun sollte, aber wer weiss ...

Edit: Es wäre hilfreicher, wenn du zukünftig nicht nur die Erweiterung im Titel nennst, sondern gleich die jeweilige Karte. Siehe Titel meiner Antwort. Noch direkter ist nur der Kartenname.
Da muss ich nochmals nachfragen:
Ist der Begriff „bezahlen” eindeutig definiert? Also spielt man in deinem Beispiel Kupfer, Silber und Gold wirklich aus, sind sie also „im Spiel”?
Das kann ja wichtig sein, wenn man zum Beispiel in der Kaufphase ausgespielte Geldkarten zählen muss, zum Beispiel bei der Bank:

Bank Geld :7

Wert $1 pro Geldkarte, die gerade im Spiel ist (inklusive dieser).


PS: Mit dem Bezahlen ist die Aktionsphase in deinem Beispiel noch nicht beendet, da man ja noch eine Aktion frei hat.
Übrigens gibt es vielleicht ja auch Karten, die mit einem :potion „im Spiel” noch etwas bewirken können (Alchemist), obwohl man damit ja schon „bezahlt” hat, d.h. das Trankkonto eigentlich leer ist. Ist also der Trank trotzdem noch im Spiel? Allerdings gehört :potion nicht zum :e , insofern kann man damit keine Karte ziehen. Aber wer weiß vielleicht überlegt sich ja jemand eine Geldkarte, die mit einem :potion ihren Wert erhöht.
Es gibt ja jede Menge Spitzfindigkeiten. Denkbar ist zum Beispiel auch, dass man in seinem Zug keine Kaufphase mehr hat (gibt es nicht eine Karte, die einen zusätzlichen Zug ohne Kaufphase gibt?), insofern wäre das „Bezahlen” mit einem :potion noch sinnvoll.

@ Grossauge
Du kannst als Threadstarter die Überschrift noch ändern.
Zuletzt geändert von herw am So 28. Jul 2019, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

unses
Gärtner|in
Beiträge: 5
Registriert: So 28. Jul 2019, 09:18

Re: Erweiterung "Abenteuer"

Beitragvon unses » So 28. Jul 2019, 09:27

Dass man die Geldkarten ausspielt und sie demnach danach (in der Regel, außer bspw. Beute und Falschgeld) im Spiel sind, steht ja so schön auf der Karte. Das heißt, wenn du später im Zug die Bank spielst, zählen diese Geldkarten auch mit.
Deine Aktionsphase ist auch nicht vorbei. Bezahlen (pay) ist nach der Wiki definiert als das Reduzieren des eigenen Geld-/Trankkontos um einen gegebenen Betrag (hier alle :e und eben kein :potion ). Alle :potion , die man also nach denn Geschichtenerzähler gespielt hat, hat man in der Kaufphase also noch. Den/die ausgespielten Trank/Tränke hat man aber nicht mehr auf der Hand, was zu für bestimmte Kombination (spontan fällen mir das Armenhaus oder sämtliche draw-to-X Karten ein) nützlich sein könnte.

Gruß unses

Edit by Mod : falschen Schrägstrich korrigiert

Praescriptum gnarus
königlicher Schmied
Beiträge: 183
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Erweiterung "Abenteuer"

Beitragvon Praescriptum gnarus » So 28. Jul 2019, 09:57

Ja, "bezahlen" ist eindeutig definiert: abziehen der jeweiligen Kosten von erspielten Geldern
Ja, steht auf einer Karte "spielen", muss man das auch tun (sonst müsste da "aufdecken" stehen)
Ja, auch die per/für Geschichtenerzähler gespielten Geldkarten sind "im Spiel"
Nein, wenn man Trank auf Geschichtenerzähler spielt, kann man immer noch mit Trank bezahlen, weil Geschichtenerzähler nur die :?? auf :0 drückt. Es gilt allgemeine Grundregel: (noch) nicht ausgegebenes Geld verfällt erst am Zugende!
herw hat geschrieben:Denkbar ist zum Beispiel auch, dss man in seinem Zug keine Kaufphase mehr hat ...
Das ist Unsinn. Die Phasenstruktur eines Zuges ist sowas von grundsätzlich, die Kaufphase kann nicht und wird nie wegfallen.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1218
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Erweiterung "Abenteuer"

Beitragvon Asper » So 28. Jul 2019, 11:09

Herw meint sicher die Mission, in deren Zusatzzug du keine Karte kaufen darfst. Eine Kaufphase hast du trotzdem. Du kannst immer noch Götzen, Füllhörner etc spielen und sogar Ereignisse kaufen, da diese nicht als Karten gelten.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung "Abenteuer"

Beitragvon herw » So 28. Jul 2019, 14:39

Asper hat geschrieben:Herw meint sicher die Mission, in deren Zusatzzug du keine Karte kaufen darfst. Eine Kaufphase hast du trotzdem. Du kannst immer noch Götzen, Füllhörner etc spielen und sogar Ereignisse kaufen, da diese nicht als Karten gelten.
richtig, das hatte ich im Kopf; da ich aber sehr selten mit Ereignissen spiele, konnte ich sie nicht so schnell finden.
Danke für die Klärung, interessant


Zurück zu „Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste