Seite 46 von 63

Docks 2018-11-23

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 14:23
von herw
Bild

kleiner Grammatikfehler: ... nimm diese auf die Hand.

Weide 2018-11-23

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 14:45
von herw
Bild

Was geschieht, wenn zum Beispiel nur noch Anwesen im Vorrat sind. Darf man trotzdem wenigstens eine Punktekarte nehmen?

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 15:06
von Asper
Hm, ja, der Name ist nicht so cool... Aber der Witz war ein bisschen, dass die Karten von der Klippe geworfen werden. Ein bisschen klingt es auch ans Grenzdorf an, wegen dem Nehm-Effekt.

Re: Docks 2018-11-23

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 15:08
von Asper
herw hat geschrieben:Bild

kleiner Grammatikfehler: ... nimm diese auf die Hand.


Kein Grammatikfehler. Du nimmst nicht die andere Karte, sondern die Docks selbst auf die Hand.

Bei der Weide machst du so viel, wie du kannst: Also nur eine Karte nehmen.

Re: Docks 2018-11-23

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 16:42
von herw
Asper hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Bild

kleiner Grammatikfehler: ... nimm diese auf die Hand.


Kein Grammatikfehler. Du nimmst nicht die andere Karte, sondern die Docks selbst auf die Hand.

Bei der Weide machst du so viel, wie du kannst: Also nur eine Karte nehmen.

ui - so ist das gemeint!
Das heißt aber auch, dass man sie nur wieder ablegen kann, wenn man sie nicht ausspielt.

Das ist verwirrend. Kann man das nicht eindeutiger formulieren? Beim Wort „dies” hab ich schon mehrfach gestutzt. Das ist natürlich in den englischen Versionen so üblich und hat mir noch nie gefallen.

vielleicht besser: ... nimm Docks wieder auf die Hand.

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 18:21
von Asper
Es ist - im Deutschen - natürlich etwas deutlicher, wenn ich so etwas wie "diese Docks" sage. Allerdings halte ich "dies" trotzdem für besser und sauberer. Zumindest bei der Erbschaft würde es für Regelprobleme sorgen, wenn ich ein Anwesen spiele, das sich später selbst als "Docks" bezeichnet.

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 19:26
von MrFrog
Zuletzt wurde bei den deutschen Ausgaben darauf geachtet, dass "diese Karte" im Kartentext immer auf die Karte selbst Bezug nimmt. Es wurde auch eine entsprechende Regelpassage zur Erläuterung eingefügt.

Das englische "this" einfach mit "dies" zu übersetzen, geht halt im Deutschen nicht so gut.

In diesem konkreten Fall kann man die Ambivalenz umgehen, indem man die Reihenfolge der Anweisungen tauscht.

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 19:34
von Heikes Zweiter
Asper hat geschrieben:Gute Frage bei dem Sternchen. Da Unterschlupfkarten und Erbstücke auch keines haben, werde ich es wieder entfernen. Sehr guter Hinweis! Ich werde auch den Hinweis "Diese Karte gehört nicht zum Vorrat" entfernen, da er sich zB auf dem offiziellen Zombie nicht findet.
Unterschlupfe / Erbstücke / Zombies haben kein Sternchen und keinen Nicht-Vorrat-Satz, weil sie keine Stapel haben. Bei Karten mit beiden bewirkt das, dass sie jeweils nicht per allgemeinen Nehmen (Werkstatt, Umbau) oder gar Kaufen erhaltbar sind, sondern nur mit ausdrücklicher Anweisung "Nimm x von x-Stapel".

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 19:39
von Heikes Zweiter
Sägemühle
Der zweite Satz könnte im 2ndEd Stil so lauten:
Nimm eine Karte, die bis zu :1 pro Karte mit unterschiedlichem Namen kostet.

Re: Aspers Karten

Verfasst: Fr 23. Nov 2018, 20:59
von Asper
MrFrog hat geschrieben:Zuletzt wurde bei den deutschen Ausgaben darauf geachtet, dass "diese Karte" im Kartentext immer auf die Karte selbst Bezug nimmt. Es wurde auch eine entsprechende Regelpassage zur Erläuterung eingefügt.

Das englische "this" einfach mit "dies" zu übersetzen, geht halt im Deutschen nicht so gut.

In diesem konkreten Fall kann man die Ambivalenz umgehen, indem man die Reihenfolge der Anweisungen tauscht.


Aber die Reihenfolge der Sätze zu tauschen, lässt die Karte ihren zukünftigen Effekt vor dem sofortigen erwähnen. Das kann auch nicht der Sinn sein.

Dann mache ich lieber sowas wie "diese Karte (nicht die genomme Karte)".

Heikes Zweiter hat geschrieben:Sägemühle
Der zweite Satz könnte im 2ndEd Stil so lauten:
Nimm eine Karte, die bis zu :1 pro Karte mit unterschiedlichem Namen kostet.


Stimmt, das wäre etwas kürzer.