Aspers Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » So 27. Jan 2019, 12:14

Als Eröffnung verstehe ich hier die ersten zwei Züge, in denen man noch keine Königreichkarten zur Verfügung hat. Das wird im Englischen Forum so verwendet, ich finde es recht praktisch als Balancing-Denkstütze.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Mi 30. Jan 2019, 09:33

Jemand hat mich darauf angesprochen, dass der Hochstapler sowas wie ein aufgeräumterer Kobold ist. Stimmt. Also weg damit.

Institut und Promenade werde ich auf einen Preis von :dept8 setzen.

Vertrag/Buchhalter lasse ich erst mal außen vor.

Irgendwelches Feedback zum Gutsherren?

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: Aspers Karten

Beitragvon bananajoe » Fr 1. Feb 2019, 06:57

Asper hat geschrieben:Bananajoe:
Sorry, aber ich hab dich jetzt als ignoriertes Mitglied eingetragen und werde deine Beiträge nicht mehr lesen. Zeit ist kostbar.

An alle anderen:
Wenn einen von euch ein Gedanke umtreibt, den bananajoe geäußert hat, wird er ihn wohl oder übel selbst nochmal widerholen müssen, da ich ihn sonst nicht mitkriege. Ich entschuldige mich für diese wirklich unnötige Unannehmlichkeit. Leider sehe ich keinen anderen Weg, dieses Forum halbwegs genießbar für mich zu halten.

Dass Du Kritik nicht abkannst ist ja nix neues, Asper the Dramaqueen. Immerhin "drohst" Du diesmal nicht das Forum zu verlassen. :lol:
An alle non-Dramaqueens hier: wenn ich unsachliche Kritik äußere habe ich nix gegen eine Zurechtweisung.

tagfalter
Gladiator
Beiträge: 80
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Re: Aspers Karten

Beitragvon tagfalter » Fr 1. Feb 2019, 08:10

bananajoe: Ich habe eine nennenswerte Liste von Karten selbst erstellt und drucken lassen. Ich würde sie schon gerne hier präsentieren. Aber ich trau mich nicht, weil ich Sorge habe, Menschen könnten darauf so reagieren, wie du reagiert hast. Das nennst du feige? Stimmt!
Asper: Ich danke dir (und allen anderen), dass du nicht so feige bist wie ich und hier weitermachst! Ich vermute, du hast innegehalten und dich gefragt, ob es die Sache wert ist. Und dann deine persönliche Befindlichkeit zurückgestellt zugunsten der völlig fraglos äußerst positiven Rolle, die du in diesem Forum einnimmst. Das empfinde ich als Stärke. Und als Loyalität gegenüber den anderen hier im Forum. Danke! Bitte verzeiht mir, dass ich diese Stärke nicht habe!
Ein Tagfalter ist ein eher zerbrechliches Wesen.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Fr 1. Feb 2019, 09:53

Hallo tagfalter, ich bin sehr froh, das zu lesen. Ich hatte mich selbst schon gefragt, ob ich das Problem bin, wie es bananajoe immer darstellt. Zum Glück gibt es die Ignorieren-Funktion, da muss ich es nicht lesen und dann drüber stehen, sondern kann gleich das Lesen sein lassen. Erfordert vielleicht etwas Beherrschung, den Post nicht doch aufzumachen, aber ich lebe ganz gut damit. Natürlich gehören zu einem Streit immer zwei, aber mit den anderen Forenmitgliedern klappt es doch auch, selbst wenn man manchmal Meinungsverschiedenheiten hat.

Es ist ja auch nicht so, dass man als Designer keine Kritik zulassen sollte. Im Gegenteil, man ist darauf angewiesen. Aber man muss sich aben auch nicht jeden persönlichen Angriff zu gemüte führen, nur weil er als Designkritik daherkommt. Ich gebe gern zu, dass ich selbst mir im Englischen Forum einen sehr kritischen und verknappten Stil angewöhnt habe, weil mir das dort so vorgelebt wurde. Ich selbst ärgere mich nicht über solche Kritik, die ist effizient. Was mich stört, ist, wenn jemand meine Sachen nur schlecht macht, um mir eins reinzuwürgen. Die Frage, ob das "Strikt-besser"-Prinzip bei Herzogtum und Institut greift, ist eine spannende, und auch ein bisschen kontrovers. Da diskutiere ich auch gerne drüber. Aber ein Post nach dem Motto "Das ist so, basta, einfach nur schlecht!", der nicht mal versucht, auf Gegenargumente einzugehen, ist keine konstruktive Kritik.

Falls du magst, ich wäre neugierig auf deine Karten und würde sie eigentlich gern sehen. Wenn du willst, schick mir doch ein paar als PM. Ich kann ich dir auch ein bisschen konstruktives Feedback geben - oder es sein lassen, ganz wie du willst ;)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1816
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aspers Karten

Beitragvon herw » Fr 1. Feb 2019, 11:46

tagfalter hat geschrieben:bananajoe: Ich habe eine nennenswerte Liste von Karten selbst erstellt und drucken lassen. Ich würde sie schon gerne hier präsentieren. Aber ich trau mich nicht, [...]
och, mach mal, damit ich mit meinen vorgestellten Karten nicht so ganz alleine hier stehe. Trotz allseitiger Kritik, kann ich doch behaupten, dass ich in 1,5 Jahren viel gelernt habe und auch etwas selbstbewusster an die Sache herangehe.
Insbesondere kann ich natürlich als meine Stärke angeben, dass ich die Karten auch drucken lasse und so gut ausprobieren kann.

mach mal :)

und was ich durch Asper gelernt habe: nicht alle Karten auf einmal vorstellen, vielleicht zwei, drei mit der dahinter stehenden gemeinsamen Idee, falls es diese geben soll, ansonsten eben kurz angeben, warum eine einzelne vorgestellte Karte sich einfach schön spielen lassen soll.

Übrigens: lieber bananajoe ich schätze deine Kritik (wenn auch manchmal nicht die Form): es wäre mal interessant, auch von dir eine Fankarte sehen zu können, damit man sich in deine Kritik etwas besser hineindenken kann.

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: Aspers Karten

Beitragvon bananajoe » Fr 1. Feb 2019, 13:03

herw hat geschrieben:
tagfalter hat geschrieben:bananajoe: Ich habe eine nennenswerte Liste von Karten selbst erstellt und drucken lassen. Ich würde sie schon gerne hier präsentieren. Aber ich trau mich nicht, [...]
och, mach mal, damit ich mit meinen vorgestellten Karten nicht so ganz alleine hier stehe. Trotz allseitiger Kritik, kann ich doch behaupten, dass ich in 1,5 Jahren viel gelernt habe und auch etwas selbstbewusster an die Sache herangehe.
Insbesondere kann ich natürlich als meine Stärke angeben, dass ich die Karten auch drucken lasse und so gut ausprobieren kann.

mach mal :)

und was ich durch Asper gelernt habe: nicht alle Karten auf einmal vorstellen, vielleicht zwei, drei mit der dahinter stehenden gemeinsamen Idee, falls es diese geben soll, ansonsten eben kurz angeben, warum eine einzelne vorgestellte Karte sich einfach schön spielen lassen soll.

Übrigens: lieber bananajoe ich schätze deine Kritik (wenn auch manchmal nicht die Form): es wäre mal interessant, auch von dir eine Fankarte sehen zu können, damit man sich in deine Kritik etwas besser hineindenken kann.

Ich stelle meine Karten in meiner Spielegruppe vor und diejenigen die durchgehen werden dann getestet. Ist in meinen Augen die beste Methode und so 10% - 20% meiner Ideen überlebt das Prozedere.
Meinen Spielekollegen scheuen sich nicht Müll auch Müll zu nennen, Schmeicheleien und Euphemismen haben beim Design und testen nix verloren sondern nur schonungslose Kritik. Wenn ich das nicht ankomme würde ich keine Karten basteln.

tagfalter
Gladiator
Beiträge: 80
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Re: Aspers Karten

Beitragvon tagfalter » Fr 1. Feb 2019, 13:55

bananajoe, was hälst du von dieser Aussage:
"Wenn ich nicht in der Lage bin, auf deutsch zu schreiben, lass ich es."
Nein, das ist nicht meine Meinung! Aber es hat die gleiche Qualität wie dein letzter Satz.
Asper und herw: Ich danke euch für euer Interesse an meinen bescheidenen Karten! Und ja, ich verfolge die Diskussionen hier gerne und hol mir viele Anregungen. Und nochmal ja: Wer profitiert könnte ja auch mal was einspeisen. Ich denke mal nach. Schon jetzt kann ich euch versichern: Wenn nichts von mir kommt, dann ganz sicher nicht euretwegen. Eure Art, hier konstruktiv zu kritisieren, erlebe ich seit Jahren und schätze sie.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1816
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aspers Karten

Beitragvon herw » Fr 1. Feb 2019, 14:28

bananajoe hat geschrieben:
herw hat geschrieben:[...]
Übrigens: lieber bananajoe ich schätze deine Kritik (wenn auch manchmal nicht die Form): es wäre mal interessant, auch von dir eine Fankarte sehen zu können, damit man sich in deine Kritik etwas besser hineindenken kann.

Ich stelle meine Karten in meiner Spielegruppe vor und diejenigen die durchgehen werden dann getestet. Ist in meinen Augen die beste Methode und so 10% - 20% meiner Ideen überlebt das Prozedere.
Meinen Spielekollegen scheuen sich nicht Müll auch Müll zu nennen, Schmeicheleien und Euphemismen haben beim Design und testen nix verloren sondern nur schonungslose Kritik. Wenn ich das nicht ankomme würde ich keine Karten basteln.
Das ist natürlich eine Luxussituation; leider gibt es in Dortmund keine Dominion-Spielgruppe, so dass ich auf eure Kritik angewiesen bin und meine Karten auch nur mit meiner Frau testen kann. Entscheidend ist dann aber, ob wir Spaß mit den Karten haben.
Die 10-20% würden mich trotzdem mal interessieren.
ciao herw

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: Aspers Karten

Beitragvon bananajoe » Fr 1. Feb 2019, 21:07

herw hat geschrieben:
bananajoe hat geschrieben:
herw hat geschrieben:[...]
Übrigens: lieber bananajoe ich schätze deine Kritik (wenn auch manchmal nicht die Form): es wäre mal interessant, auch von dir eine Fankarte sehen zu können, damit man sich in deine Kritik etwas besser hineindenken kann.

Ich stelle meine Karten in meiner Spielegruppe vor und diejenigen die durchgehen werden dann getestet. Ist in meinen Augen die beste Methode und so 10% - 20% meiner Ideen überlebt das Prozedere.
Meinen Spielekollegen scheuen sich nicht Müll auch Müll zu nennen, Schmeicheleien und Euphemismen haben beim Design und testen nix verloren sondern nur schonungslose Kritik. Wenn ich das nicht ankomme würde ich keine Karten basteln.
Das ist natürlich eine Luxussituation; leider gibt es in Dortmund keine Dominion-Spielgruppe, so dass ich auf eure Kritik angewiesen bin und meine Karten auch nur mit meiner Frau testen kann. Entscheidend ist dann aber, ob wir Spaß mit den Karten haben.
Die 10-20% würden mich trotzdem mal interessieren.
ciao herw

Ist immer die Frage was das Ziel ist, mir macht das designen und testen mehr Spaß als das Resultat und wenn meine Kollegen keine Hardcorespieler wären würde auch sicherlich mehr "durchgehen". Also absolut OK wenn Du nicht-perfekte Karten bastelst und dabei Spaß hast und Deine Frau die Karte nicht "zerreißt".

Gibt ja auch offizielle Karten wie Dieb die schlecht sind aber jeder Anfänger lernt aus diesen Diebpartien.

Ich poste mein Zeugs aber nicht online da ich wie gesagt real teste und hier habe ich ja schon 2 Feinde denen ich meine Karten ungern in digitaler Form schenken würde.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste