[herw] Handelsfrau

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1442
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

[herw] Handelsfrau

Beitragvon herw » So 18. Feb 2018, 08:07

Handelsfrau Aktion :5
+ :2
+2 Käufe
Du darfst ein Silber auf die Hand nehmen.

Zu einfach und mächtig für einen 5/2-Start? Mir ist nicht klar, ob diese Karte spielbar ist. Sie unterstützt Strategien mit viel oder teurem Geld.

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 177
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon bananajoe » So 18. Feb 2018, 15:12

herw hat geschrieben:
Handelsfrau Aktion :5
+ :2
+2 Käufe
Du darfst ein Silber auf die Hand nehmen.

Zu einfach und mächtig für einen 5/2-Start? Mir ist nicht klar, ob diese Karte spielbar ist. Sie unterstützt Strategien mit viel oder teurem Geld.

Wirkt ganz OK. Also + :3 +1 Kauf ist um die :5 wert. Das ist besser weil es :4 bringt und schlechter da Du Dein Deck mit Silber zumüllst. Ja, Silber ist hier in der Tat Müll da man dadurch Handelstfrau seltener spielt.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 490
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon marktlehrling » Mo 19. Feb 2018, 18:56

Hm, ich finde es glaube ich zu stark. Es gibt ja auch Big Money-Strategien mit viel Silber (Fahrender Händler, Meisterstück, Erforschen). Ich sehe ein, was bananajoe sagt, dass das Silber auch bremst, aber es stört halt auch nicht - für die Provinz braucht man ja möglichst konsistent durchschnittlich 1,6 :e pro Karte. Neben dem Entdecker sieht die Karte superstark aus, aber okay, der Entdecker ist ja auch nicht die best :5 ever.

Vielleicht kann man es am besten mit dem Heiligen Hain/ Sacred Grove aus Nocturne vergleichen. Der Bonus, ein Silber zu nehmen, ist ja auch auf einem der Segen drauf. Allerdings wird das dadurch ausbalanciert, dass die Mitspieler denselben Bonus auch bekommen (balancingtechnisch kommt hier also ne Nullsumme raus). Daher finde ich + :4 ohne Drawback glaube ich einfach zu stark für eine :5 er-Karte.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1442
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon herw » Mo 19. Feb 2018, 19:06

marktlehrling hat geschrieben:Hm, ich finde es glaube ich zu stark. Es gibt ja auch Big Money-Strategien mit viel Silber (Fahrender Händler, Meisterstück, Erforschen). Ich sehe ein, was bananajoe sagt, dass das Silber auch bremst, aber es stört halt auch nicht - für die Provinz braucht man ja möglichst konsistent durchschnittlich 1,6 :e pro Karte. Neben dem Entdecker sieht die Karte superstark aus, aber okay, der Entdecker ist ja auch nicht die best :5 ever.

Vielleicht kann man es am besten mit dem Heiligen Hain/ Sacred Grove aus Nocturne vergleichen. Der Bonus, ein Silber zu nehmen, ist ja auch auf einem der Segen drauf. Allerdings wird das dadurch ausbalanciert, dass die Mitspieler denselben Bonus auch bekommen (balancingtechnisch kommt hier also ne Nullsumme raus). Daher finde ich + :4 ohne Drawback glaube ich einfach zu stark für eine :5 er-Karte.
Den Eindruck hatte ich auch, aber ich wollte zunächst abwarten.
Kostenloses Silber wird man allerdings nur zwei-, dreimal nehmen wollen. Ich könnte die Kosten auf :6 erhöhen oder man gibt nur + :1 .
Also eine Karte zum Abwägen und nach Geschmack, also prinzipiell schon mal interessant.
Bei Kosten von :6 kann man sich allerdings gleich Gold kaufen, hat allerdings keine Käufe.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1442
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon herw » Di 20. Feb 2018, 08:45

Ich bin erstaunt, dass es nur insgesamt drei offizielle Karten gibt mit +2 Käufe:
  • Sir Martin (Dark Ages :4 ), verbunden mit einem Angriff auf die beiden obersten Karten der Mitspieler
  • Knappe (Dark Ages :2) , mit + :1 und der zusätzlichen Wahl zwischen 2 Käufen, 2 Aktionen oder dem Nehmen eines Silbers (aber nicht auf die Hand) und
  • Wanderzirkus (Abenteurer, Event :2) mit dem Ablegen einer gekauften Karte auf den Nachziehstapel.
Die Verknüpfung mit + :2 und einem „geschenktem” Silber ist also neu.
Nimmt man die einfachste Situation bei Kosten von :5 so hätte man bei einer 2/5-Eröffnung schon spätestens im 5. Zug (wenn man Glück hat im 3. Zug) schon mehr als einem Gold entspricht auf der Hand. Wenn man nun nur auf Big-Money gehen würde, wäre das seeeehhhhr stark.
Entweder muss man die Vanilla abschwächen oder das Silber nicht auf die Hand nehmen dürfen. Letztlich wäre es eine Kombination aus dem zweimaligem Spielen eines Knappen.
Meine Alternativvorschläge sind:
Handelsfrau Aktion :5
+ :2
+2 Käufe
Du darfst ein Silber nehmen.
also kein „auf die Hand”-Nehmen oder
Handelsfrau Aktion :6
+ :2
+2 Käufe
Du darfst ein Silber auf die Hand nehmen.

Damit es nicht ausufert, ist die Handelsfrau eine terminierte Karte. Falls man ein Manko einbauen möchte, dann könnte man auch „darfst” in ein „musst” umwandeln, wobei man dann mit dem Zumüllen durch Silber klar kommen muss.

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 177
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon bananajoe » Di 20. Feb 2018, 10:46

Gibt einen guten Grund warum es nur zwei solcher Karten gibt: (das Ereignis zählt nicht da es netto nur einen Extrakauf bringt) der zusätzliche Nutzen eines zweiten Kaufes ist relativ gering.

Silber nicht auf die Hand zu nehmen macht die Karte viel zu schwach, der Holzfäller der Silber nimmt ist nur um die :4 wert da es viel bessere Silbernehmer (wie z.B. den gerade erwähnten Knappen) gibt.
Ich mag auch nicht den Preis von :6, das wirkt zu schwach, da Silber häufiger als nicht Müll ist. Ich denke der Preis von :5 ist OK da ich nicht sehe ass die Karte viel besser ist als vergleichbare wie Weinhändler oder Höflinge.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1442
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon herw » Di 20. Feb 2018, 11:07

bananajoe hat geschrieben:Gibt einen guten Grund warum es nur zwei solcher Karten gibt: (das Ereignis zählt nicht da es netto nur einen Extrakauf bringt) der zusätzliche Nutzen eines zweiten Kaufes ist relativ gering.

Silber nicht auf die Hand zu nehmen macht die Karte viel zu schwach, der Holzfäller der Silber nimmt ist nur um die :4 wert da es viel bessere Silbernehmer (wie z.B. den gerade erwähnten Knappen) gibt.
Ich mag auch nicht den Preis von :6, das wirkt zu schwach, da Silber häufiger als nicht Müll ist. Ich denke der Preis von :5 ist OK da ich nicht sehe ass die Karte viel besser ist als vergleichbare wie Weinhändler oder Höflinge.
d.h. Vanilla + Silber-auf-die-Hand-nehmen und Kosten von :5 wären ok?

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 177
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon bananajoe » Di 20. Feb 2018, 18:20

herw hat geschrieben:
bananajoe hat geschrieben:Gibt einen guten Grund warum es nur zwei solcher Karten gibt: (das Ereignis zählt nicht da es netto nur einen Extrakauf bringt) der zusätzliche Nutzen eines zweiten Kaufes ist relativ gering.

Silber nicht auf die Hand zu nehmen macht die Karte viel zu schwach, der Holzfäller der Silber nimmt ist nur um die :4 wert da es viel bessere Silbernehmer (wie z.B. den gerade erwähnten Knappen) gibt.
Ich mag auch nicht den Preis von :6, das wirkt zu schwach, da Silber häufiger als nicht Müll ist. Ich denke der Preis von :5 ist OK da ich nicht sehe ass die Karte viel besser ist als vergleichbare wie Weinhändler oder Höflinge.
d.h. Vanilla + Silber-auf-die-Hand-nehmen und Kosten von :5 wären ok?

Ich denke schon dass es relativ gut für ne :5 ist aber längst nicht genug für ne :6 . Wie marktlehrling gesagt hat ist die Karte natürlich eine Klasse Unterstützung für Gelddecks während man für engines wohl eher den Weinhändler oder ähnliches bevorzugt.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1442
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon herw » Di 20. Feb 2018, 20:42

bananajoe hat geschrieben:
herw hat geschrieben:
bananajoe hat geschrieben:Gibt einen guten Grund warum es nur zwei solcher Karten gibt: (das Ereignis zählt nicht da es netto nur einen Extrakauf bringt) der zusätzliche Nutzen eines zweiten Kaufes ist relativ gering.

Silber nicht auf die Hand zu nehmen macht die Karte viel zu schwach, der Holzfäller der Silber nimmt ist nur um die :4 wert da es viel bessere Silbernehmer (wie z.B. den gerade erwähnten Knappen) gibt.
Ich mag auch nicht den Preis von :6, das wirkt zu schwach, da Silber häufiger als nicht Müll ist. Ich denke der Preis von :5 ist OK da ich nicht sehe ass die Karte viel besser ist als vergleichbare wie Weinhändler oder Höflinge.
d.h. Vanilla + Silber-auf-die-Hand-nehmen und Kosten von :5 wären ok?

Ich denke schon dass es relativ gut für ne :5 ist aber längst nicht genug für ne :6 . Wie marktlehrling gesagt hat ist die Karte natürlich eine Klasse Unterstützung für Gelddecks während man für engines wohl eher den Weinhändler oder ähnliches bevorzugt.
gut, also :5
Zuletzt geändert von herw am Mi 21. Feb 2018, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1150
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: [herw] Handelsfrau

Beitragvon Asper » Mi 21. Feb 2018, 08:30

Ich bin der Meinung, dass es bananajoe in seiner Warnung vor dem Silber übertreibt. Silbernehmer sind keine Kettenkomponente, aber es sind trotz der Wahrnehmung mancher Leute eben nicht alle Spiele Kettenspiele. Ich denke, dass alleine die Handelsfrau das Spiel deutlich Richtung Big Money lenken kann. Wahrscheinlich wäre die Karte für :5 okay, aber persönlich würde ich beide Käufe wegnehmen. :4 sind viel Geld.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast