[herw] Minderstadt [Aktion]

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1567
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon herw » Mo 27. Mär 2017, 06:42

Asper hat geschrieben:Ich denke, die Karte braucht einfach die zweite Aktion und die Bedingung nicht. +1 Karte, +1 Aktion, nimm dir eine Geldkarte, die bis zu :4 kostet, auf die Hand. Vielleicht sogar gut genug für :3 :potion . Immerhin sind das silbernehmende aktivierte Verschwörer.

Wird halt keine Kettenkarte, sondern ein Silberfluter, aber auch die haben ihre Berechtigung. Durch den Trank auf die Hand kann man jederzeit eine weitere Kopie der Karte kaufen, und wegen dem vielen Silber stört der Trank nicht so. Aber die zweite Aktion ist ziemlicher Quatsch.
Wenigstens mal keine 100%ige Kritik sondern eine Kritikdiskussion.
Warum der Bonus +2 Aktionen? Nun mein Ausgangspunkt war eine Dorf-Stadt- oder sonst wie genannte Version zu erfinden. Daher der Einstieg mit +1 Karte und +2 Aktionen. Ich empfinde die Möglichkeit von +2 Aktionen immer als sehr angenehm zu spielen. Vielleicht liegt es daran, dass ich zwar versuche Ketten aufzubauen, aber mir oft die nötigen zusätzlichen Aktionsmöglichkeiten fehlen. Das kann natürlich an einem falschen Kaufverhalten liegen.
Wenn ich das richtig sehe, lautet also dein Gegenvorschlag (nur zur Übersicht):
Minderstadt, Aktion :3 :potion
+1 Karte
+1 Aktion
Nimm eine Geldkarte bis zu :4 auf die Hand.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 493
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon marktlehrling » Mo 27. Mär 2017, 10:22

herw hat geschrieben:Minderstadt, Aktion :3 :potion
+1 Karte
+1 Aktion
Nimm eine Geldkarte bis zu :4 auf die Hand.

Finde ich auch sinnvoll! Ein Dorf, das Geldkarten nimmt, hat Donald auch gemacht, das ist dann aber das Banditenlager geworden. Die Beute hat den Vorteil für eine Kette, dass die nach Benutzung wieder verschwindet.
Rein thematische Frage (weil du dich ja anscheinend sehr mit dem Thema auseinandergesetzt hast): Warum braucht man für eine Minderstadt einen Trank?

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1567
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon herw » Mo 27. Mär 2017, 10:38

marktlehrling hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Minderstadt, Aktion :3 :potion
+1 Karte
+1 Aktion
Nimm eine Geldkarte bis zu :4 auf die Hand.

Finde ich auch sinnvoll! Ein Dorf, das Geldkarten nimmt, hat Donald auch gemacht, das ist dann aber das Banditenlager geworden. Die Beute hat den Vorteil für eine Kette, dass die nach Benutzung wieder verschwindet.
Rein thematische Frage (weil du dich ja anscheinend sehr mit dem Thema auseinandergesetzt hast): Warum braucht man für eine Minderstadt einen Trank?
erstens habe ich ja immer noch ein hier nicht gern gesehenes Thema im Kopf ;)
zweitens gibt es durch das Nachziehen einer Geldkarte bis zu :4 eben auch die Möglichkeit einen :potion nachzuziehen und damit eine weitere Minderstadt zu kaufen. Logisch wäre natürlich nun auch eventuell + :potion zu vergeben. Aber dann hagelt es wieder Proteste, also hebe ich mir das für später auf.
Ich finde eigentlich Aspers vorgeschlagene Kosten von :3 :potion etwas hoch. Bei :2 :potion kommt man eher an die Karte, da man kein Gold benötigt, um mit wenigen Karten zu bezahlen.
Mein Vorschlag war eben, mit +2 Aktionen den Wert der Karte anzuheben.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 493
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon marktlehrling » Mo 27. Mär 2017, 11:00

herw hat geschrieben:
marktlehrling hat geschrieben:Rein thematische Frage (weil du dich ja anscheinend sehr mit dem Thema auseinandergesetzt hast): Warum braucht man für eine Minderstadt einen Trank?
erstens habe ich ja immer noch ein hier nicht gern gesehenes Thema im Kopf ;)
zweitens gibt es durch das Nachziehen einer Geldkarte bis zu :4 eben auch die Möglichkeit einen :potion nachzuziehen und damit eine weitere Minderstadt zu kaufen. Logisch wäre natürlich nun auch eventuell + :potion zu vergeben. Aber dann hagelt es wieder Proteste, also hebe ich mir das für später auf.

Also ich bin ein Freund von thematischen Karten, aber ich finde, die sollten auch irgendwie zu der Karte passen. Beim Ausspieleffekt bin ich noch einverstanden, aber ich verstehe nicht, inwiefern ein Trank thematisch zum Erwerb einer Minderstadt beitragen sollte. Muss man den Stadtrat vergiften? :lol:
Ich habe mechanisch nichts gegen die Trankkosten, ich versteh nur nicht, wie die zum Namen passen sollen.

herw hat geschrieben:Ich finde eigentlich Aspers vorgeschlagene Kosten von :3 :potion etwas hoch. Bei :2 :potion kommt man eher an die Karte, da man kein Gold benötigt, um mit wenigen Karten zu bezahlen.
Mein Vorschlag war eben, mit +2 Aktionen den Wert der Karte anzuheben.

Zu schwach ist die Karte definitiv nicht. Es bringt de facto +1 Karte +1 Aktion + :2 (oder + :potion ) für den aktuellen Zug. Das entspricht, wie Asper gesagt hat, einem aktivierten Verschwörer, der sehr mächtig ist. Eigentlich besser als Gold. Ein anderer Vergleich wäre der Große Markt (nur ohne +Kauf).

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1214
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon Asper » Mo 27. Mär 2017, 13:51

marktlehrling hat geschrieben:
herw hat geschrieben:
marktlehrling hat geschrieben:Rein thematische Frage (weil du dich ja anscheinend sehr mit dem Thema auseinandergesetzt hast): Warum braucht man für eine Minderstadt einen Trank?
erstens habe ich ja immer noch ein hier nicht gern gesehenes Thema im Kopf ;)
zweitens gibt es durch das Nachziehen einer Geldkarte bis zu :4 eben auch die Möglichkeit einen :potion nachzuziehen und damit eine weitere Minderstadt zu kaufen. Logisch wäre natürlich nun auch eventuell + :potion zu vergeben. Aber dann hagelt es wieder Proteste, also hebe ich mir das für später auf.

Also ich bin ein Freund von thematischen Karten, aber ich finde, die sollten auch irgendwie zu der Karte passen. Beim Ausspieleffekt bin ich noch einverstanden, aber ich verstehe nicht, inwiefern ein Trank thematisch zum Erwerb einer Minderstadt beitragen sollte. Muss man den Stadtrat vergiften? :lol:
Ich habe mechanisch nichts gegen die Trankkosten, ich versteh nur nicht, wie die zum Namen passen sollen.

herw hat geschrieben:Ich finde eigentlich Aspers vorgeschlagene Kosten von :3 :potion etwas hoch. Bei :2 :potion kommt man eher an die Karte, da man kein Gold benötigt, um mit wenigen Karten zu bezahlen.
Mein Vorschlag war eben, mit +2 Aktionen den Wert der Karte anzuheben.

Zu schwach ist die Karte definitiv nicht. Es bringt de facto +1 Karte +1 Aktion + :2 (oder + :potion ) für den aktuellen Zug. Das entspricht, wie Asper gesagt hat, einem aktivierten Verschwörer, der sehr mächtig ist. Eigentlich besser als Gold. Ein anderer Vergleich wäre der Große Markt (nur ohne +Kauf).


Ich finde den Trank diesmal gar nicht so doof. Denn tatsächlich ist das Silber auf die Hand beim Ausspielen fast auf dem Niveau des Großen Marktes, aber dafür wird dein Deck auf Dauer eben auch mit Silbern geflutet, was dafür sorgt, dass du deine Minderstädte seltener siehst. Die Fähigkeit, statt dem Silber einen Trank auf die Hand zu nehmen, hat deshalb was für sich, da du mit Hilfe von Minderstädten weitere Exemplare bekommen kannst, während sonst das Erstehen der Minderstadt relativ schwierig ist. Im Prinzip ebenfalls dem Großen Markt ähnlich, der dabei hilft, weitere Große Märkte zu kaufen.

So Richtig thematisch ist der Name natürlich dann nicht mehr, wenn es keine zweite Aktion gibt.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1567
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon herw » Mo 27. Mär 2017, 14:38

Asper hat geschrieben:
marktlehrling hat geschrieben:
herw hat geschrieben:erstens habe ich ja immer noch ein hier nicht gern gesehenes Thema im Kopf ;)
zweitens gibt es durch das Nachziehen einer Geldkarte bis zu :4 eben auch die Möglichkeit einen :potion nachzuziehen und damit eine weitere Minderstadt zu kaufen. Logisch wäre natürlich nun auch eventuell + :potion zu vergeben. Aber dann hagelt es wieder Proteste, also hebe ich mir das für später auf.

Also ich bin ein Freund von thematischen Karten, aber ich finde, die sollten auch irgendwie zu der Karte passen. Beim Ausspieleffekt bin ich noch einverstanden, aber ich verstehe nicht, inwiefern ein Trank thematisch zum Erwerb einer Minderstadt beitragen sollte. Muss man den Stadtrat vergiften? :lol:
Ich habe mechanisch nichts gegen die Trankkosten, ich versteh nur nicht, wie die zum Namen passen sollen.

herw hat geschrieben:Ich finde eigentlich Aspers vorgeschlagene Kosten von :3 :potion etwas hoch. Bei :2 :potion kommt man eher an die Karte, da man kein Gold benötigt, um mit wenigen Karten zu bezahlen.
Mein Vorschlag war eben, mit +2 Aktionen den Wert der Karte anzuheben.

Zu schwach ist die Karte definitiv nicht. Es bringt de facto +1 Karte +1 Aktion + :2 (oder + :potion ) für den aktuellen Zug. Das entspricht, wie Asper gesagt hat, einem aktivierten Verschwörer, der sehr mächtig ist. Eigentlich besser als Gold. Ein anderer Vergleich wäre der Große Markt (nur ohne +Kauf).


Ich finde den Trank diesmal gar nicht so doof. Denn tatsächlich ist das Silber auf die Hand beim Ausspielen fast auf dem Niveau des Großen Marktes, aber dafür wird dein Deck auf Dauer eben auch mit Silbern geflutet, was dafür sorgt, dass du deine Minderstädte seltener siehst. Die Fähigkeit, statt dem Silber einen Trank auf die Hand zu nehmen, hat deshalb was für sich, da du mit Hilfe von Minderstädten weitere Exemplare bekommen kannst, während sonst das Erstehen der Minderstadt relativ schwierig ist. Im Prinzip ebenfalls dem Großen Markt ähnlich, der dabei hilft, weitere Große Märkte zu kaufen.

So Richtig thematisch ist der Name natürlich dann nicht mehr, wenn es keine zweite Aktion gibt.
Naja einen neuen Namen und eine neue Abbildung zu finden, ist das geringste Problem. Den Namen Minderstadt reserviere ich aber trotzdem mal ;)

Giftmischerin (poisoner)

Giftmischerin.jpg

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1214
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon Asper » Di 28. Mär 2017, 17:57

Der neue Name klingt dafür leider nach einer Angriffskarte.

Alternativvorschläge: Braumeister, Glasbläser, Trankhändler. Das letzte ist sogar doppelt passend, weil "Händler" ein wiederkehrendes Thema bei Karten ist, die Silber nehmen (Fahrender Händler, Handelsposten, das Ereignis Handel). Wobei, wenn ich es mir genauer überlege, alle diese Karten haben gemein, dass sie Karten von deiner Hand entsorgen, und dir im Austausch dafür Silber geben. Hm, das hatte ich vorher nicht bemerkt...

PS: Siehst du, die Kritik ist jetzt schon deutlich weniger negativ als zu Anfang ;)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1567
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon herw » Di 28. Mär 2017, 21:20

Asper hat geschrieben:Der neue Name klingt dafür leider nach einer Angriffskarte.

Alternativvorschläge: Braumeister, Glasbläser, Trankhändler. Das letzte ist sogar doppelt passend, weil "Händler" ein wiederkehrendes Thema bei Karten ist, die Silber nehmen (Fahrender Händler, Handelsposten, das Ereignis Handel). Wobei, wenn ich es mir genauer überlege, alle diese Karten haben gemein, dass sie Karten von deiner Hand entsorgen, und dir im Austausch dafür Silber geben. Hm, das hatte ich vorher nicht bemerkt...

PS: Siehst du, die Kritik ist jetzt schon deutlich weniger negativ als zu Anfang ;)
Habe ich mit viel Genugtuung bemerkt. Das baut mich echt auf :)
Die Begründung, ob eine Karte gut spielbar ist, fällt mir aber noch schwer. Es ist noch ein gefühlsmäßiges Herantasten.

Geholfen hat mir tatsächlich zunächst der Kartentyp und damit meine ich nicht den Typ Aktion, sondern die Klassifizierung, sich mit Dorf-Ähnlichem zu beschäftigen (+1 Karte +2 Aktionen). Obwohl das auch bei den offiziellen Karten wohl nicht immer konsequent eingehalten wird.
Diese Klassifizierungen sind eine Hilfe.

Es gefällt mir allerdings nicht, dass damit bestimmte Gewinnstrategien unterstützt werden sollen. Das hemmt meiner Ansicht nach die Phantasie oder den Mut, ungewöhnlich Kombinationen von Kartenanweisungen zu wählen.
Naja mal sehen wie es weiter geht.
Ich habe sie ja nun mal so drucken lassen und werde Minderstadt erst mal ausprobieren.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1214
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Minderstadt [Aktion]

Beitragvon Asper » Mi 5. Apr 2017, 21:19

Na ja, aber du kannst Strategie auch nicht einfach ausblenden. Wenn du nicht darüber nachdenkst, kommen ggf Karten wie der Neubau raus, die das Spiel langweilig machen, weil sie Strategien ermöglichen, die du nicht bedacht hast. Oder es entstehen Karten, die in kein Deck wirklich gut passen, weil ihre Teile dein Deck in verschiedene Richtungen drängen (Dorf und Geldkarten nehmen, zB). Siehe dazu den Landvogt, der seine widersprüchlichen Teile jeweils in der Phase des Spiels tut, in der sie am nützlichsten sind, oder das Händlerviertel, das zwei verschiedene Strategien in zwei verschiedenen Decks fördert.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste