herws Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Mo 28. Jan 2019, 17:54

Heimkehr generiert Punkte, ohne das Spiel dem Ende zuzutreiben. Das ist ein klassischer Designfehler, weil es dazu führen kann, dass das Spiel nur dadurch zu beenden ist, dass ein Spieler bewusst auf den Sieg verzichtet.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2064
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Heimkehr

Beitragvon herw » Mo 28. Jan 2019, 18:04

Asper hat geschrieben:Heimkehr generiert Punkte, ohne das Spiel dem Ende zuzutreiben. Das ist ein klassischer Designfehler, weil es dazu führen kann, dass das Spiel nur dadurch zu beenden ist, dass ein Spieler bewusst auf den Sieg verzichtet.
Inwiefern generiert Heimkehr Punkte? Heimkehr soll doch nur einen Bonus geben, wenn man (nutzlose) Punktekarten auf der Hand hat.
Oder habe ich einen grundsätzlichen Denkfehler? Wenn ich mich auf Provinzen (wie üblich) konzentriere, dann wird diese Karte doch sehr stark (6 Karten Bonus), wenn ich beide auf der Hand habe. In der Eröffnung bekomme ich unter Umständen ein Laboratorium, da die Wahrscheinlichkeit zusätzlich zur Heimkehr ein Anwesen auf der Hand zu haben, doch nicht so klein ist. Mit wertvolleren Punktekarten bin ich schnell über einer Can-Trip-Schmiede.

Wie würdest du im Vergleich dazu die Wegkreuzung beurteilen? Allerdings deckt diese die Punktekarten nur auf, während die Heimkehr das Ablegen erzwingt. Heimkehr ist insofern ein Kontrapunkt zur Wegkreuzung, als sie keine zusätzlichen Aktionen (Wegkreuzung beim ersten Mal) erzeugt. Dafür gibt es aber auch unter Umständen sehr viele Karten auf die Hand.

Wieso sollte ein Spieler auf einen Sieg verzichten (müssen), wenn die Heimkehr als Königreichkarte existiert? Also wo ist der Designfehler? :?: :idea: :?:

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Mo 28. Jan 2019, 19:29

Du hast Recht, ich habe mich verlesen. Ich dachte irgendwie, die Karte würde Siegpunktmarker geben. Mein Fehler.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Mo 28. Jan 2019, 19:51

Jetzt, wo ich sie verstanden habe, würde ich mir ehrlich gesagt wünschen, dass die Karte nicht nur bei unveränderlichen Punktekarten funktionieren würde, sondern bei allen. Dafür müssten aber die Kosten abgefragt werden, und es würde nicht das gleiche herauskommen. Das widerrum bringt mich zu einem verwandten, aber doch ganz anderen Design:

Autor, :4, Aktion
+1 Karte
+1 Aktion
Du darfst eine Karte ablegen. +1 Karte pro :2, die sie kostet (abgerundet).

Benutzeravatar
dmuellersiegen
Patrizier
Beiträge: 200
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 15:56

Re: herws Karten

Beitragvon dmuellersiegen » Mo 28. Jan 2019, 20:03

Ein paar Nachfragen:

1. Wurde die Karte richtig ins Deutsche übersetzt? In der englischen Version gibt sie nämlich nur eine Aktion und dann möglicherweise auch +Karte(n)

2. Laut der englischen Version könnte man auch durch das Ablegen von zB Lehen oder Seidenstraße Karten nachziehen. VP-Karten mit variablen :victory werden da ja nicht ausgeschlossen. Es wäre dann ja nur möglich, wenn man sein Deck ganz genau kennt.

3. Warum ist Heimkehr + Anwesen ein Labor? Zieht ja nur 1 Karte, weil Anwesen = 1 :victory !?

4. Ist diese Erweiterung überhaupt ernst gemeint und nicht eher mit einem Augenzwinkern zu sehen?! ;)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2064
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mo 28. Jan 2019, 21:22

dmuellersiegen hat geschrieben:Ein paar Nachfragen:

1. Wurde die Karte richtig ins Deutsche übersetzt? In der englischen Version gibt sie nämlich nur eine Aktion und dann möglicherweise auch +Karte(n)
Das ist richtig, aber ich wollte sie auch nicht wörtlich übersetzen, sondern einen Cantrip. Und im Unterschied zum Original wird bei meiner Karte die Punktekarte abgelegt und nicht ins Spiel gebracht.
2. Laut der englischen Version könnte man auch durch das Ablegen von zB Lehen oder Seidenstraße Karten nachziehen. VP-Karten mit variablen :victory werden da ja nicht ausgeschlossen. Es wäre dann ja nur möglich, wenn man sein Deck ganz genau kennt.
Lehen und Seidenstraße haben variable Kosten, daher gelten sie nicht, oder möchtest du während des Spiels die Silberkarten nachzählen? Das muss natürlich audrücklich auf einer Trennkarte beschrieben werden. Die Einschränkung momentaner Wert bezieht sich zum Beispiel auf Ferne Lande, die ,solange sie noch nicht auf dem Wirtshaustableau abgelegt ist, den Wert 0 :victory hat.
3. Warum ist Heimkehr + Anwesen ein Labor? Zieht ja nur 1 Karte, weil Anwesen = 1 :victory !?
Laboratorium ist 2 Karten +1 Aktion. Hat man ein Anwesen und Heimkehr auf der Hand, dann ergibt das Ablegen des Anwesens 2 Karten + 1 Aktion. Der Unterschied besteht darin, dass ein nutzloses Anwesen abgelegt werden muss. Hat man kein Anwesen auf der Hand und zieht ein Anwesen nach, dann hat man zuminest nochmals eine Nachziehchance. Das ist aber eher ein unwichtiges Beispiel. Interessanter sind Heimkehr + Herzogtum etc..
4. Ist diese Erweiterung überhaupt ernst gemeint und nicht eher mit einem Augenzwinkern zu sehen?! ;)
Ja und deshalb habe ich diese Karte versucht so umzuwandeln, dass man sie gebrauchen kann.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2064
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mo 28. Jan 2019, 21:40

Asper hat geschrieben:Jetzt, wo ich sie verstanden habe, würde ich mir ehrlich gesagt wünschen, dass die Karte nicht nur bei unveränderlichen Punktekarten funktionieren würde, sondern bei allen. Dafür müssten aber die Kosten abgefragt werden, und es würde nicht das gleiche herauskommen. Das widerrum bringt mich zu einem verwandten, aber doch ganz anderen Design:

Autor, :4, Aktion
+1 Karte
+1 Aktion
Du darfst eine Karte ablegen. +1 Karte pro :2, die sie kostet (abgerundet).
Gibt es tatsächlich noch keine Karte, die das schon macht? Daran hatte ich auch gedacht, aber angenommen, es gäbe schon so etwas. Meine Idee war, die nutzlosen Punktekarten wieder verstärkt ins Spiel zu bringen, insbesondere den Herzogtümern und auch Aktion-Punkte-Karten einen strategischen Spielwert zu geben. Bei der Heimkehr ist die Ausbeute ab Herzogtum besser. Autor finde ich auch gut, da sie viel öfters einsetzbar ist, vielleicht aber mit Kosten von :4 zu stark? Man könnte aber die Heimkehr mit Hilfe der Punkte-Karten-Kosten-Idee auf alle Punktekarten ausweiten, also ein Mischmasch zwischen meiner Heimkehr-Karte und deinem Autor.
Zuletzt geändert von herw am Mo 28. Jan 2019, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dmuellersiegen
Patrizier
Beiträge: 200
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 15:56

Re: herws Karten

Beitragvon dmuellersiegen » Mo 28. Jan 2019, 21:52

Gut, alles klar. Ich dachte, Du wolltest (wie sonst) wörtlich übersetzen. ;)

Und nein: Silber in meinem Deck nachzählen will bzw. darf ich nicht. Aber Profis - ich bin keiner - wissen genau, welche Karte sie wie oft in ihrem Deck haben. Es wäre also bei Königreich-Punktekarten mit variablem Wert eine absolute Profikarte... ;)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2064
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mo 28. Jan 2019, 21:54

dmuellersiegen hat geschrieben:Gut, alles klar. Ich dachte, Du wolltest (wie sonst) wörtlich übersetzen. ;)

Und nein: Silber in meinem Deck nachzählen will bzw. darf ich nicht. Aber Profis - ich bin keiner - wissen genau, welche Karte sie wie oft in ihrem Deck haben. Es wäre also bei Königreich-Punktekarten mit variablem Wert eine absolute Profikarte... ;)
Dann spiele ich lieber Schach, da bin (war) ich (mal) besser. :roll: Übrigens stöbere ich ganz gerne in solchen auch nicht ernst gemeinten Sammlungen nach. Manchmal entdeckt man einen interessanten Ansatz.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: herws Karten

Beitragvon Asper » Di 29. Jan 2019, 08:36

herw hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:Jetzt, wo ich sie verstanden habe, würde ich mir ehrlich gesagt wünschen, dass die Karte nicht nur bei unveränderlichen Punktekarten funktionieren würde, sondern bei allen. Dafür müssten aber die Kosten abgefragt werden, und es würde nicht das gleiche herauskommen. Das widerrum bringt mich zu einem verwandten, aber doch ganz anderen Design:

Autor, :4, Aktion
+1 Karte
+1 Aktion
Du darfst eine Karte ablegen. +1 Karte pro :2, die sie kostet (abgerundet).
Gibt es tatsächlich noch keine Karte, die das schon macht? Daran hatte ich auch gedacht, aber angenommen, es gäbe schon so etwas. Meine Idee war, die nutzlosen Punktekarten wieder verstärkt ins Spiel zu bringen, insbesondere den Herzogtümern und auch Aktion-Punkte-Karten einen strategischen Spielwert zu geben. Bei der Heimkehr ist die Ausbeute ab Herzogtum besser. Autor finde ich auch gut, da sie viel öfters einsetzbar ist, vielleicht aber mit Kosten von :4 zu stark? Man könnte aber die Heimkehr mit Hilfe der Punkte-Karten-Kosten-Idee auf alle Punktekarten ausweiten, also ein Mischmasch zwischen meiner Heimkehr-Karte und deinem Autor.

Die ähnlichen Karten sind Lehrling und Geschichtenerzähler. Geschichtenerzähler ist bei Silber und Gold gleich gut, kann aber auch mitbKupfer und dem Geld durch Aktionskarten. Lehrling zieht beim Anwesen gleich viel, beim Kupfer weniger, und sonst meist mehr, ist aber schlecht für teure Karten, da er sie entsorgt, und etwa gleich für Flüche und Kupfer, da er sie entsorgt.

Also ja, wahrscheinlich könnte es eine :5 sein. Oder vielleicht eine :4 mit einer Extraklausel, die den Mitspielern hilft.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste