herws Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Reisende: Fabelwesen

Beitragvon herw » Sa 2. Mär 2019, 13:28

Asper hat geschrieben:So habe ich das zumindest gemeint, ja.
super, dann bleibt es so und wird getestet. Danke :)

bananajoe
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:08

Re: herws Karten

Beitragvon bananajoe » Sa 2. Mär 2019, 14:09

Sehe ich anders. Sicherlich ist ein Doppelbäcker stark aber nicht unbedingt besser als der Große Market. Der fehlende Extrakauf tut definitiv weh und die momentane Version von Melusine ist einfach nur ein unkonditionaller Verschwörer. Nicht gerade sonderlich beeindruckend für einen :5 er Reisenden den man ja, anders als den Verschwörer oder den Großen Market, nicht einfach in Massen ins Deck bekommt.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Sa 2. Mär 2019, 17:41

bananajoe hat geschrieben:Sehe ich anders. Sicherlich ist ein Doppelbäcker stark aber nicht unbedingt besser als der Große Market. Der fehlende Extrakauf tut definitiv weh und die momentane Version von Melusine ist einfach nur ein unkonditionaller Verschwörer. Nicht gerade sonderlich beeindruckend für einen :5 er Reisenden den man ja, anders als den Verschwörer oder den Großen Market, nicht einfach in Massen ins Deck bekommt.
Trotzdem muss ich ja auch mal ans Testen kommen.
Vielleicht mach eine kurze Alternative in einer Divbox und ich drucke beide Varianten. Sind ja nur fünf Extrakarten. So könnte ich beides ausprobieren.
Längere Diskussionen machen mich sonst noch kirre.

Benutzeravatar
dmuellersiegen
Ingenieur|in
Beiträge: 149
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 15:56

Re: herws Karten

Beitragvon dmuellersiegen » Sa 2. Mär 2019, 18:03

Sprachlich gibt's nichts zu meckern... :P Gut gemacht! ;)
Noch eine Nachfrage zur Fanferlüsch:
"...darfst du sie gegen eine Melusine eintauschen..."
Artikel bewusst weggelassen oder noch einfügen?

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Sa 2. Mär 2019, 19:32

dmuellersiegen hat geschrieben:Sprachlich gibt's nichts zu meckern... :P Gut gemacht! ;)
Noch eine Nachfrage zur Fanferlüsch:
"...darfst du sie gegen eine Melusine eintauschen..."
Artikel bewusst weggelassen oder noch einfügen?
bewusst weggelassen, warum nicht.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mo 11. Mär 2019, 13:34

Geld, Flüche, Punkte und Reisende

Mal wieder etwas zum Provozieren - Kritik (bitte + und -) und Ideenreichtum sind erwünscht.

Flüche und Geld, geht das gut?
Ich habe die Idee mal in Reisende verpackt, was aber nicht unbedingt sein muss; vielleicht kann man ja auch eine einzelne Königreichkarte daraus machen.
Damit ich die möglichen Ideen nicht zu stark einschränke, habe ich außer Geld und Minuspunkte, bzw. für die letzte Karte der Reihe Geld und 2 Siegpunkte nichts ergänzt. Das Ganze ist bewusst doof und einfach gehalten.
Grundsätzlich ist auch zu diskutieren, ob solche Karten ein Spiel kaputt machen könnten. Kann man reines Big-Money damit schlagen?

Bild Bild Bild Bild Bild

PS: Ich habe mir ein kleines Solitärspiel dazu ausgedacht:

Ich nehme als Königreichkarten nur eine Reisendenreihe zum Beispiel die vom Pagen aus der Erweiterung Abenteuer oder schreibe mir aus den Blankokarten selbst eine Reihe.
Im Kopf muss man nun bei allen Reisenden haben, dass sie genauso viel Geldpunkte geben, wie ihre Kosten betragen. Gleichzeitig ergeben sie bei der Endabrechnung jeweils (Kosten-1) Minuspunkte, außer bei der letzten Karte der Reihe, der 2 Siegpunkte gibt.

Spielregel:
Erreiche nur mit dieser Reisenden-Reihe und dem Kauf von Geld- und Punktekarten in 16 Zügen möglichst viele Punkte.


Das Interessante ist, verschiedene Kaufstrategien zu entwickeln. Ich fand's kurzweilig. Damit man bei der Zügezahl nicht durcheinander kommt, habe ich mir 16 Trankkarten ;) zum Zählen beiseite gelegt.

Variante: Stelle zum Kauf eine einzelne Königreichkarte (nur eine Karte!) zusätzlich zur Verfügung
Ich würde mal versuchen: Kapelle, Dorf, Keller oder Schmiede etc..

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 886
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: herws Karten

Beitragvon Yola » Mo 11. Mär 2019, 18:54

für :2 ein Silber zu Kaufen das im übernächsten Deckdurchlauf schon stärker als ein Gold ist find ich stark.
Man könnte mit :1 +kauf anfangen und den kauf bei behalten aber auch das ist stark.
Ich glaube wenn man mit :0 +kauf anfängt und dann entsprechend weiter auf :1 :2 :3 :4 (und jeweils kauf) geht ist das besser, auch weil am ende die Punkte winken. Interessant dabei ist natürlich wenn die :6 aus ist und man auf den :5 sitzen bleibt.

Die Namen find ich gut :P

Letzendlich würde ich alle 3 Varianten aber tatsächlich erstmal testen. Da die Einschätzung schwirig ist find ich... die - Punkte sind im Grunde irrelevant fürs laufende Spiel... (und man kann den Dingern nicht Fluch als eigenschaft geben sonst hat man probleme mit Hexen und dergleichen da sie dann das Teil verteilen könnten...) (Man könnte in kursiv als Regelärgung sowas schreiben wie "Diese Karte kann nicht durch andere Karten verteilt werden) auf der Königsreichkarte auf den anderen ist das überflüssig da die sowieso nicht in diese verlegenheit geraten können. oder eventuell doch das weiß ich nicht sicher da muss Asper her das zu klären.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Mo 11. Mär 2019, 20:23

Yola hat geschrieben:für :2 ein Silber zu Kaufen das im übernächsten Deckdurchlauf schon stärker als ein Gold ist find ich stark.
Man könnte mit :1 +kauf anfangen und den kauf bei behalten aber auch das ist stark.
Ich glaube wenn man mit :0 +kauf anfängt und dann entsprechend weiter auf :1 :2 :3 :4 (und jeweils kauf) geht ist das besser, auch weil am ende die Punkte winken. Interessant dabei ist natürlich wenn die :6 aus ist und man auf den :5 sitzen bleibt.
Ich glaube, du hast etwas völlig missverstanden. Es gibt keinen +Kauf als Bonus durch diese Reisenden, sondern nur Geld und Minuspunkte.
Oder wolltest du den ersten Reisenden ersetzen durch :1 +1 Kauf? Das fände ich zu stark, zumal es kein Fluch mehr wäre.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 886
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: herws Karten

Beitragvon Yola » Mo 11. Mär 2019, 22:44

dein minus zeug gleich behalten der kauf anstatt :2 am unteren teil der karten habe ich ja nix kritisiert das ist ja so ok. Ich finde 2 für 2 halt sehr viel kann man viel blödsinn mit machen vorallem da es sehr schnell sehr hoch skaliert.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1630
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: herws Karten

Beitragvon herw » Di 12. Mär 2019, 06:44

Yola hat geschrieben:dein minus zeug gleich behalten der kauf anstatt :2 am unteren teil der karten habe ich ja nix kritisiert das ist ja so ok. Ich finde 2 für 2 halt sehr viel kann man viel blödsinn mit machen vorallem da es sehr schnell sehr hoch skaliert.
Eben das ist unklar; daher habe ich dieses Solitärspiel ausgedacht, um festzustellen, wie lange es eigentlich dauert, ohne zusätzliche Boni in die Gewinnzone zu kommen. Dann wird man vielleicht sehen, was man benötigt , um schnell genug zu sein.
Eine Einschätzung ist auch nach ca. 20 Solitärspielen nicht einfach. Wie lange kann man das Risiko von Minuspunkten aufrecht halten? Sind die zusätzlichen Geldpunkte wirklich stark genug, um ein Spiel rechtzeitig vor dem Mitspieler zu gewinnen? In jedem Fall muss man eine kluge Kaufstrategie haben.
Es ist schon schwierig, ein Gleichgewicht zwischen Geldkarten und diesen Geld-Fluch-Karten zu bekommen. Natürlich sind die 3 Geldpunkte der zweiten Karte verführerisch, man muss aber auch bedenken, dass höhere Minuspunkte schon sehr ins Gewicht fallen. Klar ist für mich, dass man wohl die Reihe durchziehen sollte, um die letzte Karte mit +2 Siegpunkten zu erreichen - oder? ;) Was passiert, wenn man sich drei oder vier der untersten Karten kauft (in den vier ersten Zügen mit insgesamt 4 Minuspunkten) und diese behält, also schon quasi vier Silber besitzt? Das reicht meiner Ansicht nach nicht. Geht man eine Stufe weiter, dann hat man zwar vier „Gold”, hat aber auch schon den Rückstand einer ganzen Provinz.
Ich probiere es weiter aus.
Bis jetzt sieht es so aus, als ob man etwas schneller als Big-Money ist, aber höchstens einen Zug. Das fände ich aber ok, denn es ist für ein Spielgeschehen sicherlich das Beste, wenn man nicht nur mit einer (einfachen) Combi leicht zum Sieg kommt.
Es ist für mich schon jetzt klar, dass ein dünnes Deck oder ein schneller Durchsatz sehr förderlich ist. D.h. alle zusätzlichen Karten, die man vom Mitspieler bekommt oder durch ungeschickten Kauf erhält, sind Gift. Das gilt ja für alle Reisenden-Reihen.
Dass beide Mitspieler dieselbe Strategie benutzen, schließt sich meiner Ansicht nach aus, da es sicherlich im übrigen Königreich Karten gibt, die einen starken Einfluss haben. So sollten ja auch neue Karten gestaltet sein, dass sie nur einen zusätzlichen möglichen Aspekt hineinbringen.
Das schnelle Geld, wie du oben richtig erwähnst, ist verführerisch aber auch vergiftet.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste