Pakt (Bündnis [Dekret])

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Di 4. Apr 2017, 18:26

herw hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:Der Grund für"Partner" und "Team" war einfach, dass sie kürzer sind.
Im Englischen ist pact sehr schön kurz.
Und es wird ja nun mal in Teams gespielt. Da der Typ nur auf einer Metaebene eine Rolle spielt, hielt ich es für sinnvoll, ihn so sprechend wie möglich zu machen.
Ich bleib bei Bündnis, da dann auch der Bezug zum Dekret offensichtlich ist. Partner ist in den Anweisungen gut.
Pfandhaus ist langsamer als zB die Eisenhütte, aber dass man damit Herzogtümer nehmen kann (wenn der Partner welche hat) ist eine interessante Bemerkung.
Manchmal fällt selbst mir etwas auf.


Ich muss aber wiederholen, dass ich es nach wie vor mäßig sinnvoll finde, das über ein Dekret zu steuern. Für ein Spiel im Team sollte man sich - auch, weil es ja eher selten vorkommen kann -bewusst entscheiden, denke ich.
Das mit den Herzogtümern ist aber trotzdem nicht zu stark, denke ich übrigens.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1889
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon herw » Di 4. Apr 2017, 20:11

Asper hat geschrieben:
herw hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:Der Grund für"Partner" und "Team" war einfach, dass sie kürzer sind.
Im Englischen ist pact sehr schön kurz.
Und es wird ja nun mal in Teams gespielt. Da der Typ nur auf einer Metaebene eine Rolle spielt, hielt ich es für sinnvoll, ihn so sprechend wie möglich zu machen.
Ich bleib bei Bündnis, da dann auch der Bezug zum Dekret offensichtlich ist. Partner ist in den Anweisungen gut.
Pfandhaus ist langsamer als zB die Eisenhütte, aber dass man damit Herzogtümer nehmen kann (wenn der Partner welche hat) ist eine interessante Bemerkung.
Manchmal fällt selbst mir etwas auf.


Ich muss aber wiederholen, dass ich es nach wie vor mäßig sinnvoll finde, das über ein Dekret zu steuern. Für ein Spiel im Team sollte man sich - auch, weil es ja eher selten vorkommen kann -bewusst entscheiden, denke ich.
Das mit den Herzogtümern ist aber trotzdem nicht zu stark, denke ich übrigens.
Naja man kann ja ein Dekret auch bewusst auswählen. Viel entscheidender ist natürlich, dass man dann auch für eine entsprechende Zahl an Bündniskarten sorgt, damit der Charakter deutlich wird.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Di 4. Apr 2017, 22:42

Also der Sinn hinter den Dekreten war eigentlich schon, dass man sie auch einfach wie Landmarken oder Ereignisse in die Zufallskarten mischen kann. Das hat halt beim Bündnis nicht wirklich einen Sinn. Insbesondere, wenn man für diese Variante eigene Karten erstellt, die ebenfalls meistens nicht zum Einsatz kommen können.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Mi 5. Apr 2017, 05:35

Welche Version ist besser?

Bild Bild

Optional und als Geldkarte, aber mit weniger Münzwert? Oder als verpflichtende Aktionskarte (bei einer Geldkarte kann man sich leicht drum drücken) und dafür mit mehr Geld?

Die Regelung, nur Geld- und Aktionskarten abzugeben, basiert auf einer Überlegung aus dem englischen Forum, wonach es ggf attraktiv ist, einen Spieler nur als Punktesammelstelle zu missbrauchen. Mit attraktiv meine ich hier natürlich nicht schön, aber ggf eine starke Taktik. Und sowas wollen wir ja nicht.
Zuletzt geändert von Asper am Do 11. Apr 2019, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1889
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon herw » Mi 5. Apr 2017, 11:03

Asper hat geschrieben:Also der Sinn hinter den Dekreten war eigentlich schon, dass man sie auch einfach wie Landmarken oder Ereignisse in die Zufallskarten mischen kann. Das hat halt beim Bündnis nicht wirklich einen Sinn. Insbesondere, wenn man für diese Variante eigene Karten erstellt, die ebenfalls meistens nicht zum Einsatz kommen können.
ok - naja einen Vorteil hat es, ich habe ein schönes Template für das Querformat fertig.

Anstelle der Bezeichnung Bündnis-Karte und auch Team-Karte wäre vielleicht passender Pakt bzw. im Englischen ebenfalls Pact. Eine neue Bannerfarbe finde ich in jedem Fall sinnvoll.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Mi 5. Apr 2017, 14:42

Bei der Farbe bin ich offen gesagt hin- und her gerissen.

Einerseits will man natürlich nicht, dass Karten aus Versehen ins Königreich kommen, die gar nicht spielbar sind. Da stellt sich halt die Frage, ob man Teamkarten überhaupt in die zufälligen Karten einmischen würde. Das glaube ich genau wie beim Dekret aber offen gesagt eher nicht, da man ja oft nicht zu viert spielt bzw in Teams spielen will. Unvermeidbarerweise werden die Karten wohl eine bewusste Entscheidung werden, denke ich. Ausnahmen sind vielleicht Leute, die immer zu viert spielen und nichts dagegen haben, dass zufällig bestimmt wird, ob sie im Team spielen. Diese Leute könnten die Karten dann in ihre Zufallskarten mischen und ohne die Farbe ggf für eine Zeit lang übersehen, dass in Teams gespielt wird. Aber auch nur, wenn sie die Karten nicht kennen und vor dem Spiel auch nicht durchlesen. Was bei 4 Spielern, die regelmäßig zu viert spielen, irgendwie eher unwahrscheinlich klingt.

Wenn erstmal klar ist, dass in Teams gespielt wird und die Karten verwendet werden, hat der Typ halt während des Spiels überhaupt keine Bedeutung. Das spricht für mich gegen eine eigene Farbe.

Hier gibt es natürlich keine objektiv richtige Meinung, nur Präferenzen. Ich präferiere den Typnamen "Team" und keine eigene Farbe, weil der Typ nur auf einer Metaebene relevant ist und ich mit zusätzlichen Farben eher sparsam umgehen möchte. Es ist ja nicht das Ziel, den Tisch möglichst bunt zu machen. Und wie gesagt würde ich auf der Metaebene auch am Thema sparen und lieber ganz direkt sagen, was Sache ist (nämlich ein Spiel im Team). Aber das ist eben Geschmackssache.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Mi 5. Apr 2017, 17:09

Ich glaube, so funktioniert der Sponsor am besten:
Bild
Zuletzt geändert von Asper am Do 11. Apr 2019, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1889
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon herw » Mi 5. Apr 2017, 17:46

Den Typennamen Pakt hättest du mir wenigstens gönnen können ;)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1259
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon Asper » Mi 5. Apr 2017, 19:48

Hat vielleicht noch jemand eine Meinung zu der Frage, wie der Typ heißen und ob er eine eigene Farbe haben sollte? Gerne auch zur englischen Übersetzung.

Benutzeravatar
scOUT
Legionär
Beiträge: 465
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Bündnis [Dekret]

Beitragvon scOUT » Mi 5. Apr 2017, 20:51

Dass vor Spielbeginn geklärt werden sollte, ob mit oder ohne Partner gespielt wird, ist meiner Meinung nach sinnvoll.

Bei der Bezeichnung bin ich gegen "Team", auch wenn der Begriff bereits offiziell eingedeutscht wurde. Für die englische Version ist es voll OK. Für die deutsche finde ich Pakt, Bündnis oder Koalition besser. Pakt ist dabei am kürzesten und prägnantesten.

Eine extra Farbe braucht die Karte nicht. Ich fand das Pink von den Jahreszeiten schon sehr krass. Weniger ist manchmal mehr. Die Königreiche sind schon mit den offiziellen Karten bunt genug.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste