Seite 2 von 2

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Mi 5. Feb 2020, 22:54
von Yola
Gemblo hat geschrieben:
Wenn ein Mitspieler eine Fluch verteilende Angriffskarte spielt, darfst du diese Karte aus deiner Hand aufdecken, um Geldkarten aufdeckend abzulegen. Wenn du mindestens :2 abgelegt hast, entsorgt der Mitspieler jene Angriffskarte.

Ohne Aufdecken gilt die Reaktion jederzeit!

:lol:

Mh also kann man die Reaktion dieser Reaktionskarte einfach vom Vorrat aus aktivieren. Interessant.
:mrgreen:

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Do 6. Feb 2020, 20:15
von Zito
Leider habe ich keine der beiden Markervarianten (sind die aus Abenteuer und Empires?)

Bild

Wenn ich erlich bin, bin ich damit unglücklicher als mit der "Startvariante"

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Fr 7. Feb 2020, 07:44
von herw
Zito hat geschrieben:Leider habe ich keine der beiden Markervarianten (sind die aus Abenteuer und Empires?)

Bild

Wenn ich erlich bin, bin ich damit unglücklicher als mit der "Startvariante"
Die Schuldenmarker kannst du doch durch alles mögliche emulieren, zum Beispiel Cent-Münzen. Das macht überhaupt keinen Unterschied oder brauchst du unbedingt 6-eckige Münzen? In der Regel kommt man mit etwa 10 Schuldenmarkern aus.

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Fr 7. Feb 2020, 18:45
von Asper
Mir gefällt das mit dem Gegenangriff nicht. Und, dass man sich verschulden soll, aber ohne Schuldmarker.

Hexer, Aktion - Reaktion, :3
+ :2
Zahle beliebig viele :e . Entsorge höchstens eben so viele Karten von deiner Hand.
---
Wenn du im Zug eines Mitspielers eine Fluchkarte nimmst, darfst du diese Karte von deiner Hand ablegen. Wenn du das machst, muss der Spieler am Zug die Karte, die er gerade spielt, entsorgen und darf sich eine Karte nehmen, die weniger kostet.

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Fr 7. Feb 2020, 22:33
von Zito
Asper vielen dank für deine Anregungen,
was haltet ihr von dieser Variante?:

Bild

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Fr 7. Feb 2020, 22:53
von Yola
Zahle beliebig viele :e . Entsorge höchstens eben so viele Karten von deiner Hand.


Der Satz hört sich holprig an.
Wäre es nicht eher

"Zahle X :e .
Entsorge X Karten von deiner Hand.
X ist die Anzahl :e die du gezahlt hast."


(Das erste X natürlich als "Zahl" in der Münze nicht davor.)

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Sa 8. Feb 2020, 08:19
von herw
Asper hat geschrieben:Mir gefällt das mit dem Gegenangriff nicht. Und, dass man sich verschulden soll, aber ohne Schuldmarker.

Hexer, Aktion - Reaktion, :3
+ :2
Zahle beliebig viele :e . Entsorge höchstens eben so viele Karten von deiner Hand.
---
Wenn du im Zug eines Mitspielers eine Fluchkarte nimmst, darfst du diese Karte von deiner Hand ablegen. Wenn du das machst, muss der Spieler am Zug die Karte, die er gerade spielt, entsorgen und darf sich eine Karte nehmen, die weniger kostet.
Hexer ist schon belegt. Aber ich stimme grundsätzlich mit Asper überein, dass personalisierte Kartennamen eher ungünstig sind, auch wenn es sich nur um eine Romanfigur handelt. Man bringt hier zwei Welten zusammen; das ist nicht jedem Spieler bewusst. Es gibt auch andere Möglichkeiten: Drudner, Trudner, Hexerich.

Ich möchte nochmals betonen, dass Schuldenmarker ein einfaches Mittel sind und man nicht deswegen Empires unbedingt kaufen muss.

Re: Geralt von Riva

Verfasst: Mi 12. Feb 2020, 19:48
von Zito
Schriftart auf Trajan pro Bold geändert und etwas die Formulierungen geändert (wie vorgeschlagen):

Bild