Alchemieschrank

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
Zito
Gladiator
Beiträge: 53
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 07:50

Alchemieschrank

Beitragvon Zito » Sa 1. Feb 2020, 08:26

Hallo nochmal,

hier meine zweite Kartenidee.
Ich habe immer Probleme mich mit der Alchemistenerweiterung bzw. mit der Kombination einzelner Karten von dieser Erweiterung
mit anderen Erweiterungen.Ich mag immer mein Deck nicht mit Tränken zu Müllen nur um damit dann evtl. eine Karte oder so kaufen zu können.

Deswegen der Alchemistenschrank, damit kann man soviele Tränke wie man hat in den Schrank legen.
In der Kaufphase kann man sich dann jederzeit aus dem Schrank bedienen und Tränke zum kaufen verwenden.
Die verwendeten Tränkekarten müss dann natürlich auf den Ablagestapel gelegt werden. Diese Regeln würde ich aber nicht
auf die Karte schreiben sondern dann auf die Rückseite des "Schrank-Tableaus" drucken. Auch hierfür gerne Anregungen.

Leider kann ich mich auch nicht zwischen 3 Varianten entscheiden, was sagt ihr grundsätzlich zu der Idee und welche Variante soll ich nehmen?
Schon mal vielen Dank für Euren Input

VG
Zito
Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von Zito am Mo 3. Feb 2020, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.

voller Koffer
Ingenieur|in
Beiträge: 117
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Alchemieschrank

Beitragvon voller Koffer » So 2. Feb 2020, 08:30

(x :potion in den Schrank legen)
normal (nicht fett), ohne Klammern, --->
Du darfst x :potion auf dein Tableau Alchemieschrank legen.
Anzahl? Woher?
Du darfst eine beliebige Anzahl :potion aus deiner Hand auf dein Tableau Alchemieschrank legen.

Letzten Satz weglassen.

Auf den Aktion-Punkte Versionen Trennstrich vor :victory einfügen.

Benutzeravatar
Zito
Gladiator
Beiträge: 53
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 07:50

Re: Alchemieschrank

Beitragvon Zito » So 2. Feb 2020, 08:59

Ok, danke für das Feedback.
Habe deine Vorschläge eingearbeitet:

Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von Zito am Mo 3. Feb 2020, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 549
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Alchemieschrank

Beitragvon scOUT » So 2. Feb 2020, 12:53

voller Koffer hat geschrieben:Letzten Satz weglassen.


Sehe ich genau so. Alle Spieler sollten das Tableau von Beginn an haben, wenn mit dieser Karte gespielt wird. Ist bei allen anderen Tableaus auch der Fall. Das vermeidet zudem unnötigen Text auf der Karte.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Alchemieschrank

Beitragvon Yola » So 2. Feb 2020, 17:16

scOUT hat geschrieben:
voller Koffer hat geschrieben:Letzten Satz weglassen.


Sehe ich genau so. Alle Spieler sollten das Tableau von Beginn an haben, wenn mit dieser Karte gespielt wird. Ist bei allen anderen Tableaus auch der Fall. Das vermeidet zudem unnötigen Text auf der Karte.

In irgendeiner Anleitung steht tatsächlich das man ein entsprechendes Tablau erst erhält, wenn man die Karte kauft die dieses benötigt (eventuell bei Schwarzmarkt oder so, aber ich weiß es wirklich nicht mehr) Letzendlich ist es aber völlig egal, es ist ja klar das man ein entsprechendes Tablou braucht, wenn man eine Karte hat die darauf irgendwas plazieren soll.

Das der Satz aber nicht auf die Karte gehört ist klar.

Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 549
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Alchemieschrank

Beitragvon scOUT » So 2. Feb 2020, 20:23

Yola hat geschrieben:In irgendeiner Anleitung steht tatsächlich das man ein entsprechendes Tablau erst erhält, wenn man die Karte kauft die dieses benötigt


O M G
Ich habs nachgeschaut und bei Seaside stehts genauso bei der Kartenerklärung von der Insel. Dann habe ich gedacht, dass es mal wieder ein Übersetzungsproblem ins deutsche war. Aber nein, im englischen stehts auch so. :shock: Verrückt!

Auf einer Karte selber stehts jedoch nie. :)

Benutzeravatar
Zito
Gladiator
Beiträge: 53
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 07:50

Re: Alchemieschrank

Beitragvon Zito » Mo 3. Feb 2020, 06:38

Hallo,

wegen den "Forenpost-Genehmigungsverfahren" gabs ein paar Kommentare die sich nicht auf meine aktuellen Karten beziehen, deswegen hier nochmal der gleiche Post, damit alle Leute sehen das sich hier was getan hat:


Bild Bild Bild


Was sagt ihr dazu? Welche Kartevariante findet ihr am Besten?
Zuletzt geändert von Zito am Mo 3. Feb 2020, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 2098
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Alchemieschrank

Beitragvon herw » Mo 3. Feb 2020, 07:59

Wie du vielleicht weißt, bin ich ein Fan der Alchemisten-Eweiterung und sehe aber auch deren Original-Nachteile.
Der wegen seiner „Lahmheit” oft angefeindete Trank ist bei den meisten ein Grund, diese Erweiterung schlecht zu finden.
Die Seltenheit des Tranks im Deck und damit auf der Hand ist systembedingt (und gewollt?). Andererseits sind die Kosten für eine attraktive Alchemistenkarte beim Erscheinen in der Hand sehr niedrig.
Die spontane Dauerverfügbarkeit des Tranks über mehrere Züge durch den Alchemieschrank versucht dieses Manko auszugleichen.
Jedoch muss dazu der noch seltenere Fall eintreten, dass Trank und Alchemistenschrank gleichzeitig in der Hand auftauchen und man nicht spontan lieber gleich eine Karte mit Trankkosten kauft, also eine doppelte „Lahmheit”.

Dann könnte man anstelle des Alchemistenschrank gleich einen weiteren Trank kaufen.
Ein Alchemistenschrank muss, um seine Wirkung entfalten zu können, früh gekauft werden. Die zwei Gewinnpunkte sind am Ende des Spiels attraktiv.
Da es sich um einen Cantrip handelt, ist sie letztlich auch bei Nichtbenutzen (keine Ablage auf dem Archivschrank), ohne einen Trank zu kaufen, viel zu preiswert. Denn ich kann sie ja einfach leer kaufen und bei Erscheinen in der Hand einfach ablegen. Das müsste dann aber schon :5 kosten.
Wenn man also erzwingen möchte, dass man sich zunächst wenigstens einen Trank kauft, dann sollte der Archivschrank auch :potion + :e kosten. Das wiederum ruft die Trank-Ablehner auf den Plan .... ;)
Wie du vielleicht merkst, ist das mit den Trankkosten absolut schwierig. Ich arbeite seit drei Jahren daran.

Deine Regel ist kompliziert, d.h. man kann deren Wirkung aufgrund des Kartentextes nicht erfassen. Zum Beispiel ist nicht klar, ob der Aktenschrank die Trankkarten selbst sammelt, ähnlich der Insel aus seaside ...
Bild Aus rechtlichen Gründen (?) ist nur der Kartentext unverpixelt abgebildet. (Originalabbildung)
... oder ob das einmalige Auslegen eines entsprechenden Tableaus veranlasst wird und damit der Archivschrank nur noch ein Cantrip mit zwei Gewinnpunkten bleibt.
Wenn der Archivschrank auf dem Tableaus selbst abgelegt wird und auf das Erscheinen eines Tranks wartet, dann ist er eine Reservekarte und und und ...
Also lass die Karte doch ein wenig ruhen und denke dann in einigen Tagen nochmals darüber nach. Manchmal arbeitet das Gehirn insgeheim weiter und es fallen einem Sondersituationen ein und man bekommt eine viel einfachere Lösung spontan.
Zuletzt geändert von herw am Mo 3. Feb 2020, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

voller Koffer
Ingenieur|in
Beiträge: 117
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Alchemieschrank

Beitragvon voller Koffer » Mo 3. Feb 2020, 10:04

Was passiert eigentlich mit den Tränken, die auf dem Tableau liegen? Es ist keine Regel bekannt oder keine Anweisung geschrieben, ob und wie die Tränke wieder "in Betrieb" genommen werden können. Als Insel nur für Tränke ist das witzlos.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 722
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Alchemieschrank

Beitragvon marktlehrling » Mo 3. Feb 2020, 16:25

Doch, diese Regel aus dem OP:
Zito hat geschrieben:In der Kaufphase kann man sich dann jederzeit aus dem Schrank bedienen und Tränke zum kaufen verwenden.
Die verwendeten Tränkekarten müss dann natürlich auf den Ablagestapel gelegt werden. Diese Regeln würde ich aber nicht
auf die Karte schreiben sondern dann auf die Rückseite des "Schrank-Tableaus" drucken. Auch hierfür gerne Anregungen.


Meine Anregung wäre, es als Dauerkarte statt mit einem Tableau zu machen. "Lege beliebig viele Tränke aus deiner Hand zur Seite (auf diese Karte). Du darfst sie zu Beginn einer beliebigen Kaufphase spielen." Dann bräuchte man keine Extraregel und kein Extramaterial. Die Dauerkarte wird nach der offiziellen Regelung erst abgelegt, wenn man die Effekte alle abgearbeitet hat (also hier wenn man die Tränke benutzt hat).

In der Fan-Erweiterung "Die Magier" hatten wir eine alternative Basiskarte zum Trank eingeführt, an die mich dein Alchemieschrank erinnert:

Bild
(Danke nochmal an herw für das Bild.)
Also die Aura kostet eine Aktion zu spielen, aber generiert einen Trank-Marker, den man in dieser oder einer beliebigen späteren Kaufphase einsetzen kann (analog zu Münzen in der Gilden- und der Renaissance-Erweiterung). Im Vergleich zum normalen Trank ist die Aura schwerer zu spielen (kostet eine Aktion), aber dafür flexibler (weil man den Trank nutzen kann, wann man ihn braucht).

Deine Idee hat glaube ich die gleiche Intention (nämlich dass man die Tränke nicht unbedingt in dem Zug nutzen will, wenn man sie zieht). Die Karte "Kräuterkundiger" hat Donald glaube ich mit einer ähnlichen Intention in das Alchemisten-Set getan.

Es gibt bei deiner Karte aber zwei Probleme:
1. Du musst den Schrank erstmal zusammen mit dem Trank ziehen, also eine bestimmte Karte mit einer anderen bestimmten Karte aus einem Stapel von um die 20 Karten, das wird eher selten passieren (gleich wahrscheinlich wie zwei Schatzkarten zusammen zu ziehen). Sonst macht der Schrank halt nix.
2. Der Schrank eignet sich nicht für Spiele mit zufälliger Kartenauslage. Wenn keine anderen Karten ausliegen, die :potion kosten, wird ihn keiner kaufen und einer der 10 Königreichkartenplätze ist quasi tot, also völlig uninteressant. Deshalb haben wir uns bei der Aura entschieden, dass sie eine Basiskarte alternativ zum Trank ist (und also immer mit anderen Trankkostenkarten ausliegt).

Beide Probleme könntest du aber auch noch auf andere Weise lösen, als wir es bei der Aura gemacht haben. Wenn du der Karte z.B. 2 :victory gibst, hat sie auf jeden Fall eine kleine sekundäre Funktion als Punktekarte zwischen Anwesen und Herzogtum, die auch so interessant sein kann (ähnlich wie man gegen Spielende z.B. auch einen Tunnel kaufen würde, obwohl keine Ablegesynergie da ist). Das wirkt auf mich im Moment am interessantesten, aber vielleicht gibt es da auch noch ne coolere Idee.


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste