Seite 2 von 3

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 10:46
von Yola
Alsterschwan hat geschrieben:Wie funktioniert das im Vielpersonenspiel bei Burggraben/Leuchtturm mit der Verfolgung, wer draufgelegt hat?

Wie bei Bessenheit und Maskarade, sollte man der Karte aus diesem grund nicht den Typ "Angriff" geben

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 13:11
von GrahamHope
Andererseits werden ja 4 Personen auch in der Lage sein, sich zu merken, wer eine Karte draufgelegt hat und wer nicht, oder...? ;)

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 13:39
von Yola
GrahamHope hat geschrieben:Andererseits werden ja 4 Personen auch in der Lage sein, sich zu merken, wer eine Karte draufgelegt hat und wer nicht, oder...? ;)

Das hat ja damit nix zu tun. Ansonsten müsste in der Anwesung sowas stehen wie "Mitspieler, die keine Karte auf die Karte gelegt haben, werden übersprungen" dann müsste man allerdings die Karten zuordbar machen. Dann sowas wie "Jeder mitspieler legt eine Karte auf die Karte und maktiert sie mit seinen Marker" dann bruacht man für jeden noch nen extra Marker.

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 14:27
von Gemblo
GrahamHope hat geschrieben:Andererseits werden ja 4 Personen auch in der Lage sein, sich zu merken, wer eine Karte draufgelegt hat und wer nicht, oder...? ;)

Und wenn nicht? "Nette" Forderung, etwas zu tun, was nicht nachvollziehabr ist.

Wenn ich es richtig verstanden hab, soll jeder Spieler seine Karte wieder bekommen können. Schon wenn es nur 3 Spieler sind: einer hat gerade z. B. per Spende nur noch seine Handkarten, kann also nix drauflegen, darf dann aber ergo die Karte seines Vorablegers/Nachfolgers kriegen?

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 14:44
von Gemblo
Yola hat geschrieben:
Alsterschwan hat geschrieben:Wie funktioniert das im Vielpersonenspiel bei Burggraben/Leuchtturm mit der Verfolgung, wer draufgelegt hat?

Wie bei Bessenheit und Maskarade, sollte man der Karte aus diesem grund nicht den Typ "Angriff" geben

Die Wahl zwischen Geldablage oder Kartenverlust soll also kein Angriff sein? Na dann solltest du nach Altenburg oder besser noch direkt an Donald schreiben, dass Gesindel kein Angriff mehr sein soll, da verliert man ja nix und Fluch gibt es auch keinen.

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 15:23
von The_Rockabilly
Hallo zusammen und vielen Dank erst einmal!
Ich versuche mal das gesagte einfließen zu lassen.

Der Effekt "Mitspieler entsorgt eine schlechte Karte, du bekommst +1 " erscheint mir übrigens sehr schwach. Vielleicht wären auch 2 oder 3 Punktemarker denkbar? Schließlich hilft man dem Anderen ja dadurch.


Ja, da magst du recht haben... Vielleicht ist es so besser?

Wie funktioniert das im Vielpersonenspiel bei Burggraben/Leuchtturm mit der Verfolgung, wer draufgelegt hat?


Gar nicht. Zumindest so wie ich es gedacht hatte....
Aber vielleicht so?

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 16:18
von Praescriptum gnarus
"muss" ist unnötig. Wenn kein "du darfst" davor steht, ist es Pflicht!
"bei sich" ist unnötig.
"eine Münze nehmen" --> +1 Taler (fett!)
"einen :victory-Marker nehmen" --> +1 :victory oder +1 :victory-Marker, jedenfalls fett!
Jeder andere Spieler deckt die oberste Karte seines Nachziehstapels auf und darf eine Geldkarte aus seiner Hand ablegen, um die aufgedeckte Karte abzulegen; ansonsten entsorgt er sie und du erhälst +1 Taler und +1 :victory .

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 16:25
von Yola
Gemblo hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:
Alsterschwan hat geschrieben:Wie funktioniert das im Vielpersonenspiel bei Burggraben/Leuchtturm mit der Verfolgung, wer draufgelegt hat?

Wie bei Bessenheit und Maskarade, sollte man der Karte aus diesem grund nicht den Typ "Angriff" geben

Die Wahl zwischen Geldablage oder Kartenverlust soll also kein Angriff sein? Na dann solltest du nach Altenburg oder besser noch direkt an Donald schreiben, dass Gesindel kein Angriff mehr sein soll, da verliert man ja nix und Fluch gibt es auch keinen.

Der Angrifftyp müsste raus, damit die MEchanik so funktioniert wie sie angedacht war ganz einfach. ABer Gemblo hat ja auch schon das zweite problem benannt, wenn man grade weder deck noch ablagestapel hat dann kann man unabhängig davon ob man sblockt oder nicht, nix darauf tun. Weswegen den Angriffstyp heraus zu holen nicht einmal etwas bringen würde. Es würde nur die Anzahl der Möglichkeiten, wo die Karte nciht so funtkioniert wie angedacht verringern.
Daher auch dann die weitere formulierung einfach mit den Markern sodass man makiert wem was gehört.

Oder ganz anders jeder bekommt ein Straßenräubertablo und die karte sagt "Jeder mitspieler legt die oberste karte seines decks auf sein Straßenräubertablou" dann hat man die probleme auch nicht, dann kann es auch ruhig eine angriffskarte sein.


Die Maskerade ist ja nicht grundlos keine Angriffskarte obwohl man damit effektiv Angreift. Die Bessessenheit genauso es gibt also Angriffskarten, die keine ANgriffskarten sind.
Blutzoll verteilt auch Flüche ohne eine Angriffskarte zu sein (Gut schon allein, weil der moment wo der FLuch triggert kein Angriff wäre und man danach nur noch beim ausspielen so darauf reagieren könnte obwohl es keinen Angriff mehr auslöst.

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 17:35
von The_Rockabilly
muss" ist unnötig. Wenn kein "du darfst" davor steht, ist es Pflicht!
"bei sich" ist unnötig.
"eine Münze nehmen" --> +1 Taler (fett!)
"einen -Marker nehmen" --> +1 oder +1 -Marker, jedenfalls fett!


So richtiger?
Ich finde es in zwei Sätzen schöner...

Re: Strandräuber

Verfasst: Sa 11. Jan 2020, 18:48
von Praescriptum gnarus
The_Rockabilly hat geschrieben:Ich finde es in zwei Sätzen schöner...]
Funktion vor Schönheit!

Problem bei Aufteilung in 2 Sätze: man muss sie nacheinander und vor allem weitestgehend unabhängig voneinander ausführen. Wegen der allgemeinen Regel "wenn nix anderes angewiesen gehen aufgedeckte Karten an ihren Ursprungsort zurück" müsste, wenn man das Geldablegen nicht macht, die aufgedeckte Karte zurück auf Nachziehstapel. Dann hat man aber keine mehr aufgedeckt, wenn der zweite Satz abgearbeitet wird, man kann also nicht entsorgen etc.