Seite 8 von 9

Scheune (Barn)

Verfasst: So 23. Aug 2020, 07:00
von herw
eine sehr einfache Karte; würde gut zum Basisspiel passen
gefunden bei reddit: Barn

Bild

Maskenfest (Masquerade, Cursed Mask)

Verfasst: So 23. Aug 2020, 07:04
von herw
beim Weekly Design Contest #85 stand die Aufgabe, eine bestehende Karte mit einem Erbstück zu ergänzen. Mir gefällt die Variante zur Maskerade. Ich habe die veränderte Karte zur Unterscheidung umbenannt.

Bild Bild

Re: Scheune (Barn)

Verfasst: So 23. Aug 2020, 09:16
von scOUT
herw hat geschrieben:eine sehr einfache Karte; würde gut zum Basisspiel passen
gefunden bei reddit: Barn

Bild


Bei der Karte würde mich interessieren, wie der Ersteller die Kosten rechtfertigt. Die Karte ist ein besseres Labor, was +2 Karten, +1 Aktion für :5 gibt. Bei der Scheune kann man sich als Bonus eine der zu ziehenden Karten sogar aussuchen. Kosten anpassen und die Karte gefällt mir gut. :)

:3 wäre in Ordnung, wenn sie ein Manko hätte, wie zB 1 Karte ablegen vor oder nach dem Ziehen.

Re: Scheune (Barn)

Verfasst: So 23. Aug 2020, 11:08
von herw
scOUT hat geschrieben:
herw hat geschrieben:eine sehr einfache Karte; würde gut zum Basisspiel passen
gefunden bei reddit: Barn

Bild


Bei der Karte würde mich interessieren, wie der Ersteller die Kosten rechtfertigt. Die Karte ist ein besseres Labor, was +2 Karten, +1 Aktion für :5 gibt. Bei der Scheune kann man sich als Bonus eine der zu ziehenden Karten sogar aussuchen. Kosten anpassen und die Karte gefällt mir gut. :)

:3 wäre in Ordnung, wenn sie ein Manko hätte, wie zB 1 Karte ablegen vor oder nach dem Ziehen.
besseres Laboratorium? hm - die Scheune zieht nur eine Karte!

Scheune: +1 Kauf +Cantrip mit kleiner Suchoption

Re: Fundgrube

Verfasst: So 23. Aug 2020, 15:35
von scOUT
Ich weiß auch nicht, warum ich heute morgen Karte und Aktion gelesen habe anstatt Aktion und Kauf. War offenbar noch am schlafen.

Querulant

Verfasst: Do 27. Aug 2020, 09:37
von herw
mal eine historische Karte aus dem Jahr 2008! Quelle: hiespielchen
Bild
Da der Begriff „aufgedeckt” mittlerweile mit anderer Bedeutung benutzt wird, habe ich sie formal mal angepasst.
Bild

Unser lieber Kollege Asper hätte sofort angemerkt, dass diese Karte zu einem unsinnigen destruktiven Spiel führt, indem man gegenseitig endlos Karten sperrt und entsperrt.

Ähnlich wie beim Embargo sollte man also den Querulant nach dem Ausspielen entsorgen müssen.
Die Idee hinter dieser Karte ist es, das Spiel kurzfristig bremsen zu können. Einfache Anwendung zum Beispiel Gold-Stapel, Provinz-Stapel oder Sperrung einer attraktiven Aktionskarte.

hier eine neu gestaltete Karte mit Selbstentsorgung:

Bild

PS: Wer Lust hat, kann viele Ideen zu aktuellen offiziellen Karten finden, die damals Neues aufzeigten. Aus heutiger Sicht, findet man viele der vorgestellten Karten etwas abstrus und unbalanciert. Trotzdem macht es Spaß, dort einmal zu stöbern und 301 Ideen zu entdecken..

Re: Querulant

Verfasst: Do 27. Aug 2020, 10:54
von marktlehrling
herw hat geschrieben:Unser lieber Kollege Asper hätte sofort angemerkt, dass diese Karte zu einem unsinnigen destruktiven Spiel führt, indem man gegenseitig endlos Karten sperrt und entsperrt.

Ähnlich wie beim Embargo sollte man also den Querulant nach dem Ausspielen entsorgen müssen.
Die Idee hinter dieser Karte ist es, das Spiel kurzfristig bremsen zu können. Einfache Anwendung zum Beispiel Gold-Stapel, Provinz-Stapel oder Sperrung einer attraktiven Aktionskarte.

Das gleiche würde ich allerdings auch anmerken! Stell dir vor, das Embargo hätte +1 Aktion als Effekt statt + :2 . Wenigstens bringt dich das Embargo mit den :2 ein bisschen weiter. +1 Aktion bedeutet nur, die Karte ist leichter zu spielen und macht das Spiel langsamer. Ich würde bei deiner letzten Version (mit Selbstentsorgung) für + :2 statt +1 Aktion plädieren.
Abgesehen davon finde ich den Effekt, eine Königreichkarte komplett zu sperren, viel zu harsch. Donald hat ja mit Embargo und Steuer nur kleine Strafen eingeführt, die man für den Kauf bestimmter Karten verteilen kann. Aber komplett verbieten... naja. Find ich nicht so attraktiv. Allzumal es ja auch den aktiven Spieler betrifft - man wird wohl eine Karte blocken, bei der man schon im Vorsprung ist. Aber man hindert ja auch sich selber, weitere Exemplare zu bekommen.

Re: Querulant

Verfasst: Do 27. Aug 2020, 13:06
von herw
marktlehrling hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Unser lieber Kollege Asper hätte sofort angemerkt, dass diese Karte zu einem unsinnigen destruktiven Spiel führt, indem man gegenseitig endlos Karten sperrt und entsperrt.

Ähnlich wie beim Embargo sollte man also den Querulant nach dem Ausspielen entsorgen müssen.
Die Idee hinter dieser Karte ist es, das Spiel kurzfristig bremsen zu können. Einfache Anwendung zum Beispiel Gold-Stapel, Provinz-Stapel oder Sperrung einer attraktiven Aktionskarte.

Das gleiche würde ich allerdings auch anmerken! Stell dir vor, das Embargo hätte +1 Aktion als Effekt statt + :2 . Wenigstens bringt dich das Embargo mit den :2 ein bisschen weiter. +1 Aktion bedeutet nur, die Karte ist leichter zu spielen und macht das Spiel langsamer. Ich würde bei deiner letzten Version (mit Selbstentsorgung) für + :2 statt +1 Aktion plädieren.
Abgesehen davon finde ich den Effekt, eine Königreichkarte komplett zu sperren, viel zu harsch. Donald hat ja mit Embargo und Steuer nur kleine Strafen eingeführt, die man für den Kauf bestimmter Karten verteilen kann. Aber komplett verbieten... naja. Find ich nicht so attraktiv. Allzumal es ja auch den aktiven Spieler betrifft - man wird wohl eine Karte blocken, bei der man schon im Vorsprung ist. Aber man hindert ja auch sich selber, weitere Exemplare zu bekommen.
Vielleicht als temporäre Nacht-Dauerkarte: Sperren für eine Runde? Man würde selbst nicht betroffen sein.
Bild
Bei großen Spielrunden(4-6 Personen) und ersten Zeichen von Vergesslichkeit kann man eventuell die zugehörigen gesperrten Stapel durch Diamanten kennzeichnen ;)

Deich

Verfasst: Fr 28. Aug 2020, 15:26
von herw
Deich
eine Punkte-Karte mit variablen Kosten und Siegpunkten von Gambit05
gefunden bei: http://forum.dominionstrategy.com/index ... 852614#new

Bild

Im Gegensatz zu gambit05 bin ich der Meinung, dass die Anfangskosten von :4 * zu hoch sind, daher habe ich sie auf :3 * gesetzt. Damit sich die Kosten bezahlt machen, muss man den Deich schon im Mittelspiel kaufen. Schließlich sind es tote Karten.

Re: Fundgrube

Verfasst: Sa 29. Aug 2020, 14:34
von marktlehrling
Interessant! Also gibt ein Deich:
  • am Anfang 2 :victory (potenziell mehr) für :3,
  • später 4 :victory (potenziell mehr) für :4 ,
  • dann 6 :victory (potenziell mehr) für :5 .
Dominion ist ein Strategiespiel. Wenn man es auf ein Drei-Stapel-Ende anlegt - und das kann man ja oft recht gezielt herbeiführen - kann man hier de facto sehr, sehr günstige Provinzen bekommen. Für :4 / :5 / :6 ist es immer noch ziemlich günstig (verglichen z.B. mit Festplatz, der immer :6 kostet).
Das Gedankenspiel aus dem originalen Thread mit der Version für :3 + :2 pro leerem Stapel macht es vielleicht besser. Auch hier wird man wahrscheinlich oft erst den Deichstapel leeren - was aber zu einem interessanten interaktiven Konflikt führt, weil manche Spieler dann doch dringend das Spiel über Provinzen beenden wollen. Das ist aber natürlich schwerer, wenn sich einer nicht daran beteiligt.