Aspers Karten

Selbstgestaltete Dominion-Karten
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Aspers Karten

Beitragvon Yola » Do 14. Sep 2017, 01:25

ok oO

Warum wird da dann nicht einfach der Wortlaut von der Schatzkammer genommen?

"Wenn du in diesen Zug keine Punktekarte gekauft hast und diese Karte im Spiel ist, darfst du diese Karte verdeckt auf deinen Nachziehstapel legen, anstatt sie abzulegen"

In dem Fall hat

"Falls es Herbst oder Winter ist, [...]"

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Do 14. Sep 2017, 03:10

marktlehrling hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:Das Problem beim Fleischmarkt ist für mich nur, dass man damit halt unbegrenzt Provinzen kaufen kann. Aber irgendwo ist das auch das Feature ;)


Ja, dafür bräuchtest du immerhin 8 Fleischmärkte/ Walfänger. Und wenn du in dem Zug noch was anderes kaufen willst, Zusatzkäufe...


Du vergisst, dass man nach dem Ausspielen dieser Karten wieder eine volle Kartenhand hat. Ich denke es reichen in vielen Decks 4 bis 5 davon, um einen Vorsprung auszubauen. Vor allem ist es ja nicht so, als könntest du keinen weiteren Walfänger kaufen, wenn die Provinz scheitert. Du musst also nur mit einer zufälligen Hand verlässlich auf :4 kommen. Das geht nicht immer, aber zB ein Deck aus Walfängern und Armenhäusern/Pferdehändlern/Lagerräumen braucht sonst nicht viel. Es ist keine 100%-Garantie, aber reduziert die Verlässlichkeitsanforderungen deines Decks enorm.

Yola hat geschrieben:ok oO

Warum wird da dann nicht einfach der Wortlaut von der Schatzkammer genommen?

"Wenn du in diesen Zug keine Punktekarte gekauft hast und diese Karte im Spiel ist, darfst du diese Karte verdeckt auf deinen Nachziehstapel legen, anstatt sie abzulegen"

In dem Fall hat

"Falls es Herbst oder Winter ist, [...]"


Weil der Wortlaut der Schatzkammer furchtbar ist. Wie immer orientiere ich mich am englischen Wortlaut, und der ist auf dieser Karte deutlich näher getroffen. Neu erfunden habe ich das allerdings nicht, denn was auf dem Walfänger steht ist 1:1 der Wortlaut des Eremiten - inklusive dem "aus dem Spiel", über das du dich beschwerst. Außerdem ist der Wortlaut der Schatzkammer schlicht falsch - die Karte wird nämlich durchaus abgelegt, nur beim Ablegen sofort auf den Zugstapel gelegt.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Aspers Karten

Beitragvon Yola » Do 14. Sep 2017, 03:45

Umpf die Schatzkammer übersetzung ist auch die HiG übersetzung. MIch kotzt es echt an das die Verlage mal so und mal so übersetzen das nervt einfach. Wobei wir ja froh sein können, das hier zumindest gleiche Schlagwörter nicht verschieden übersetzt werden wie bei anderen Kartenspielen das öfters mal der Fall ist wo man sich dann fragt "Was heißt dies?" und man als antwort bekommt "Das ist das selbe wie das" -.-

Die Formulierung hört sich trozdem komisch an :)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Do 14. Sep 2017, 05:35

Na ja, wenn die Verlage sich einfach am Original festhalten würden, würde das nicht vorkommen... Ich hab bei der Recherche meiner Antwort an dich sogar festgestellt, dass der Kräuterkundige, der seinen Effekt auch beim Ablegen aus dem Spiel tut, das "aus dem Spiel" komplett vermissen lässt...


Bild Bild

(Ja, ich weiß: Das Symbol für den "-1 Karte"-Marker fehlt auf Zehent. Ist natürlich auch nur im Deutschen da...)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Di 26. Sep 2017, 14:27

Der Wucherer ist jetzt der Schriftgelehrte und kostet mehr, macht aber auch etwas besseres.

Bild


Außerdem ist es jetzt optional, den Streuner auf den Ablagestapel eines Teampartners zu legen.
Bild

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 365
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Aspers Karten

Beitragvon marktlehrling » Di 26. Sep 2017, 16:25

Der Schriftgelehrte sieht interessant aus. Bei der Formulierung ist aber nicht ganz eindeutig, ob sie bei mehreren Käufen kumulativ ist. Liest man den "Mitspieler" als Hauptbedingung, würde der Schriftgelehrte :dept1 an alle Spieler verteilen, die (mindestens) eine Karte kaufen. Liest man das "Kaufen" als Hauptbedingung, würde man pro Kartenkauf :dept1 bekommen. (Sozusagen eher wie Sumpfhexe oder eher wie Brückentroll von der Funktion her?) Obwohl... man darf ja dann eh keine weitere Karte kaufen, weil man Schulden hat... Oder darf man zwischendurch :dept abbezahlen? Sonst wäre es schon ganz schön hart, weil man durch den Angriff im Prinzip alle Zusatzkäufe kaputtmachen kann.

Mr Anderson
königlicher Schmied
Beiträge: 163
Registriert: Do 15. Sep 2016, 16:09

Re: Aspers Karten

Beitragvon Mr Anderson » Di 26. Sep 2017, 17:39

Nein, du darfst zwischendurch :dept abbezahlen.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Di 26. Sep 2017, 19:57

Es ist so gedacht wie von MrAnderson gesagt, man kann die Schulden zwischendurch abbezahlen (ähnlich wie beim Ereignis Steuer). Allerdings stimmt es, ich hätte den Trigger besser formulieren sollen.

Letztendlich macht der Schriftgelehrte einfach nur alle Karten im Vorrat um :dept1 teurer. Dadurch, dass ich den Preis um :dept1 erhöhe statt um :1 , wird vermieden, dass ein Spieler sich eine Karte wie die Provinz irgendwann gar nicht mehr leisten kann. Dass der Schriftgelehrte die Schuldenmarker beim Kauf gibt, statt sie einfach so zu verteilen, hat den Effekt, dass Spieler nicht durch stetiges Spielen von Schriftgelehrten aus dem Spiel ausgeschlossen werden können. Soweit zu meiner Idee dahinter.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Aspers Karten

Beitragvon Asper » Di 26. Sep 2017, 20:08

Geändert :)

Bild

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 365
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Aspers Karten

Beitragvon marktlehrling » Di 26. Sep 2017, 23:50

Ah, dann habe ich diese Regel falsch verstanden... aber stimmt, dasselbe würde ja für das Ereignis "Steuer" gelten, wenn es so wäre.
Die Idee scheint gut zu sein, vergleichbar mit der Sumpfhexe. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es nicht so viel Spaß macht, weil der Angriff (verglichen mit anderen Angriffen) einfach nur das Spiel verlangsamt, ohne besondere strategische Entscheidungen mit sich zu bringen oder das Spiel dem Ende näher zu bringen. Der einzige Konter wäre, Ereignisse statt Karten zu kaufen.
Vielleicht könnte man den Effekt über "im Spiel" machen statt über "augespielt", weil es mit Thronsaal/ Königshof schon sehr teuer werden kann :dept :dept :dept .


Zurück zu „Fan-Karten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast