Gute erste Erweiterung?

Von Spielern, für Spieler - zeigt eure Lieblingssets und diskutiert darüber.
Ynwe
Gärtner|in
Beiträge: 3
Registriert: So 3. Dez 2017, 20:44

Gute erste Erweiterung?

Beitragvon Ynwe » So 3. Dez 2017, 20:55

Hallo!

Wir lieben Dominion und würden uns jetzt überlegen was wir uns zu legen könnten als erste Erweiterung.

Momentan stört uns das "selber optimal spielen" immer am besten ist (Sprich immer brav gold kaufen, Karten wie Dieb sind nicht gut und sollten vermieden werden) Überhaupt ist Geld sammeln und dann einfach ziehen SEHR stark. Gibt es ein Set, dass relativ groß ist und mehrere Strategien offenbaren? Haben natürlich mehr als nur Geld als Strategie, aber irgendwie hätten wir gerne mehr Vielfalt bei der Deckgestaltung.


LG,

Ynwe

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 559
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon GwinnR » So 3. Dez 2017, 21:00

Der Klassiker ist die Intrige, die deutlich mehr Interaktion bietet, "böser" ist und auch die 2. Edition ist und damit als erste Erweiterung gedacht ist.

Immer gerne genannt wird auch Seaside, weil es mit den Dauerkarten jedem Spaß macht und viele neue Möglichkeiten bietet.

Ich persönlich finde auch Hinterland geeignet, weil es nicht sonderlich kompliziert ist zum Verständnis der Karten, aber man auch hier einige coole Sachen machen kann.
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1268
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon herw » So 3. Dez 2017, 22:25

GwinnR hat geschrieben:Der Klassiker ist die Intrige, die deutlich mehr Interaktion bietet, "böser" ist und auch die 2. Edition ist und damit als erste Erweiterung gedacht ist.

Immer gerne genannt wird auch Seaside, weil es mit den Dauerkarten jedem Spaß macht und viele neue Möglichkeiten bietet.

Ich persönlich finde auch Hinterland geeignet, weil es nicht sonderlich kompliziert ist zum Verständnis der Karten, aber man auch hier einige coole Sachen machen kann.

Wo willst du denn Hinterland bekommen? Intrige und Seaside sind sehr gute Vorschläge als erste und zweite Erweiterung.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 820
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon Yola » So 3. Dez 2017, 23:58

herw hat geschrieben:
GwinnR hat geschrieben:Der Klassiker ist die Intrige, die deutlich mehr Interaktion bietet, "böser" ist und auch die 2. Edition ist und damit als erste Erweiterung gedacht ist.

Immer gerne genannt wird auch Seaside, weil es mit den Dauerkarten jedem Spaß macht und viele neue Möglichkeiten bietet.

Ich persönlich finde auch Hinterland geeignet, weil es nicht sonderlich kompliziert ist zum Verständnis der Karten, aber man auch hier einige coole Sachen machen kann.

Wo willst du denn Hinterland bekommen?




auf amazon kost das doch grade mal nur 84€ :P

Die MIxbox könnte interessant sein mit Reiche Ernte und Alchemisten.

Reiche Ernte hat Einfache Karten die darauf aufbauen möglichsts viele verschiedene Karten zu haben.
Alchemisten führt eine neue Währung ein und hat hoch komplexe Karten unter anderen auch die komplizierteste und Verrückteste Karte im ganz Dominion die Bessenheit.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1268
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon herw » Mo 4. Dez 2017, 06:14

Yola hat geschrieben:
herw hat geschrieben:
GwinnR hat geschrieben:Der Klassiker ist die Intrige, die deutlich mehr Interaktion bietet, "böser" ist und auch die 2. Edition ist und damit als erste Erweiterung gedacht ist.

Immer gerne genannt wird auch Seaside, weil es mit den Dauerkarten jedem Spaß macht und viele neue Möglichkeiten bietet.

Ich persönlich finde auch Hinterland geeignet, weil es nicht sonderlich kompliziert ist zum Verständnis der Karten, aber man auch hier einige coole Sachen machen kann.

Wo willst du denn Hinterland bekommen?

auf amazon kost das doch grade mal nur 84€ :P
Ja, interessant ist der „Preisverfall” der letzten Monate; wahrscheinlich rückt eine neue Wiederauflage näher, so dass die Verkäufer auf ihren Spekulationsobjekten hoffentlich sitzen bleiben.

Die MIxbox könnte interessant sein mit Reiche Ernte und Alchemisten.

Reiche Ernte hat Einfache Karten die darauf aufbauen möglichsts viele verschiedene Karten zu haben.
Alchemisten führt eine neue Währung ein und hat hoch komplexe Karten unter anderen auch die komplizierteste und Verrückteste Karte im ganz Dominion die Bessenheit.
Deshalb ist es gerade keine gute Idee. Die Siegpunkt- und Angriffskarten der Intrige und die Dauerkarten in Seaside sollte man vorher kennen.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 820
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon Yola » Mo 4. Dez 2017, 07:00

herw hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Wo willst du denn Hinterland bekommen?

auf amazon kost das doch grade mal nur 84€ :P
Ja, interessant ist der „Preisverfall” der letzten Monate; wahrscheinlich rückt eine neue Wiederauflage näher, so dass die Verkäufer auf ihren Spekulationsobjekten hoffentlich sitzen bleiben.

Die MIxbox könnte interessant sein mit Reiche Ernte und Alchemisten.

Reiche Ernte hat Einfache Karten die darauf aufbauen möglichsts viele verschiedene Karten zu haben.
Alchemisten führt eine neue Währung ein und hat hoch komplexe Karten unter anderen auch die komplizierteste und Verrückteste Karte im ganz Dominion die Bessenheit.
Deshalb ist es gerade keine gute Idee. Die Siegpunkt- und Angriffskarten der Intrige und die Dauerkarten in Seaside sollte man vorher kennen.



Meine erste Erweiterung war Blütezeit die zweite Alchemisten. Blütezeit habe ich nur nicht gesagt, weil der TE ja eben keine Geldstrategien mehr sehen will und Blütezeit vorallem Geld mit sich bringt.

Was haben die Dauerkarten mit Alchemistien doer Reiche Ernte zu tun? Nix. Genausowenig wie die Angriffskarten. Intrige ist doch total ungeeignet, wenn man schon DIeb nicht mag.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1268
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon herw » Mo 4. Dez 2017, 08:22

Yola hat geschrieben:
herw hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:auf amazon kost das doch grade mal nur 84€ :P
Ja, interessant ist der „Preisverfall” der letzten Monate; wahrscheinlich rückt eine neue Wiederauflage näher, so dass die Verkäufer auf ihren Spekulationsobjekten hoffentlich sitzen bleiben.

Die MIxbox könnte interessant sein mit Reiche Ernte und Alchemisten.

Reiche Ernte hat Einfache Karten die darauf aufbauen möglichsts viele verschiedene Karten zu haben.
Alchemisten führt eine neue Währung ein und hat hoch komplexe Karten unter anderen auch die komplizierteste und Verrückteste Karte im ganz Dominion die Bessenheit.
Deshalb ist es gerade keine gute Idee. Die Siegpunkt- und Angriffskarten der Intrige und die Dauerkarten in Seaside sollte man vorher kennen.



Meine erste Erweiterung war Blütezeit die zweite Alchemisten. Blütezeit habe ich nur nicht gesagt, weil der TE ja eben keine Geldstrategien mehr sehen will und Blütezeit vorallem Geld mit sich bringt.

Was haben die Dauerkarten mit Alchemistien doer Reiche Ernte zu tun? Nix. Genausowenig wie die Angriffskarten.
Habe ich damit gesagt.
Intrige ist doch total ungeeignet, wenn man schon DIeb nicht mag.
Der Dieb ist doch überholt und wird allgemein nicht gern gesehen (ich mag ihn trotzdem). Daraus kann man aber keine allgemeine Abneigung gegen Angriffskarten herleiten, wenn nur das Basisspiel bekannt ist. Dauerkarten und Angriffskarten sind wichtige strategische Ideen und kommen in mehreren Erweiterungen vor. Also sollte man sie zunächst fundamental in den angegeben beiden Erweiterungen kennenlernen. Die Alchemisten spiele ich sehr gerne, halte sie aber nach dem Basisspiel noch für keine sinnvolle Erweiterung, zumal man nach Donalds Empfehlung ohnehin nur etwa drei Alchemiekartenim Spiel haben sollte.
Warum du Ynwe gerade gleich bei der ersten Erweiterung mit der, wie du richtig sagst, kompliziertesten Karte Besessenheit „überfallen” willst, ist mir ein Rätsel. Das ist eher abschreckend.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 480
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon marktlehrling » Mo 4. Dez 2017, 12:29

Wenn du noch nicht die 2nd Edition des Basisspiels hast, würde ich dir auch das "Ergänzungsset" empfehlen. Da sind einfach nur 14 neue Karten drin, die 6 Karten aus dem Basisspiel (darunter auch den Dieb) und 6 aus der Intrige ersetzen. Durch die neuen Karten gibt es schon im Basisspiel mehr Möglichkeiten für Aktionsstrategien.
Ansonsten würde ich mich der Empfehlung von Intrige oder Seaside anschließen. Ist natürlich auch vom Spielgefühl etwas schöner, weil es ne ganze, vollwertige Erweiterung ist. Grundsätzlich bietet natürlich jede Erweiterung neue Möglichkeiten.
Die Intrige scheint es jetzt noch nicht in der 2nd Edition zu geben. Sie passt zwar am Besten zu eurem Wunsch nach Interaktion, aber ich würde dann stattdessen eher das Ergänzungsset kaufen. Also wäre gerade mein persönliches Fazit: Seaside.

Ich habe hier mal einen netten Blogartikel gelesen, in dem steht, für wen die einzelnen Erweiterungen was sind: https://brettspieltipps.wordpress.com/2 ... er-teil-1/

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 820
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon Yola » Mo 4. Dez 2017, 13:44

herw hat geschrieben:Warum du Ynwe gerade gleich bei der ersten Erweiterung mit der, wie du richtig sagst, kompliziertesten Karte Besessenheit „überfallen” willst, ist mir ein Rätsel. Das ist eher abschreckend.

Wegen Reiche Ernte die hat halt super Simple Karten und so hat man halt direkt die Bandbreite zwischen extrem Simplen Karten wie Ernte oder Menagerie bis hin zu extrem komplexen Karten wie Bessenheit. Andersherum gibts auch viele Alchemistienkarten die Geldstrategien Sabotieren. Wie die Vision. Der Alchemist ist wie ein Labor also was bekanntest. Und der Weinberg sowie der Festplatz sind zwei Wunderbare Punktekarten die ebenfalls dafür sorgen, das man keine Geldstrategie fahren kann. Also das bewirkt was er zu wollen scheint. Da sman nicht mehr nur auf Geld spielt. Die Bessenheit als solches kann man ja erstmal ausklammern, wenn die einen zu komplex ist. aber sie macht auch viel Spaß (Solange man sie nicht >3 mal Pro Runde spielt)


Ich kann dir auch sagen warum ich diese MIxbox eher empfehle als die anderen Erweiterungen gehen wir mal durch (ist für den TE vieleicht uach interessant):

Seaside: Das ist einfach eine persöhnliche abneigung, Die Dauerkarten finde ich eher so mäh. Abgesehen von Werft und Taktiker vieleicht. Außenposten ist auch recht kompliziert im Grunde. Piratenschiff ist gegen Geldstrategien ja und mag ich auch gerne, wird bei mehr als 2 Spieler aber teilweise extrem Stark. Seaside ist eine OKe erweiterung aber es macht nicht viel anders als das Basisspiel.

Intrige: Früher oder später holt man sich wohl sowieso Intrige. Es hat viele Angriffskarten aber eben das ist auch der Punkt er sagt ja, das sie selbst den Dieb als Angriffskarte nicht grade Mögen. Wie sieht es dann wohl am Tisch aus, wenn man mit ner Maskarade gezwungen wird sein Gold oder gar seine Provinz seinen Nachbarn zu geben, noch dazu ist die 2. Edition von der Intrige noch nicht draußen und damit das Neue Wordings von den Karten wie eben Maskarade noch nicht da. Das Piratenschiff ist übrigens auch schlimmer als der Dieb...

Hinterlande: Ich Persöhnlich Emfinde diese Erweiterung als einer der Langweiligsten in ganz Dominion weswegen ich sie aus Prinzip nicht empfehle, das können andere anders sehen natürlich.

Blütezeit: Theoretisch würde ich die Empfehlen, aber er hat ja nach einer großen Erweiterung gefragt und das ist eine kleine.

Dark Ages, Abendteuer, Empire: Das sind alles erweiterungen für Leute die schon viele Erweiterungen haben. Sie haben viele komplizierte Karten. Dark Ages hat neue Startkarten, die das spiel auffrischen,w enn man lange genaug mit Anwesen gespielt hat. Sie haben viele Kriegerische Karten und sind insgesammt düster und Barbarisch. Abendteuer führt die Events mit ein die nicht unbedingt Simpel sind. Empire die Landmarken, welche die Siegpunkte ändern und auch eher dafür sind einen frischen Wind ins Spiel rein zu bekommen.

Blütezeit: Einer meiner absoluten Lieblingserweiterungen, aber die fördert absout Geldstrategien, mit ihren Zig Geldkarten, und das möchte er ja nicht.

Die Zusatzerweiterung: An die habe ich gar nicht gedacht. Natürlcih die Karten sind super, auch wenn man von der Intrige nicht die 2. Edition kaufen möchte. Allerdings ist dies auch eine schmale erweiterung und keine große.

Ergo, bleibt für mich nur noch die Mixbox zum Empfehlen wert aus den oben genannten gründen. Reiche Ernte sowie Alchemisten fördern das Spielen mit Aktionskarten. und mit Weinberg und Festplatz hat man wunderbare Punktekarten die Aktionskarten bzw. Vielfalt belohnen :)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1268
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gute erste Erweiterung?

Beitragvon herw » Mo 4. Dez 2017, 13:50

marktlehrling hat geschrieben:Wenn du noch nicht die 2nd Edition des Basisspiels hast, würde ich dir auch das "Ergänzungsset" empfehlen. Da sind einfach nur 14 neue Karten drin, die 6 Karten aus dem Basisspiel (darunter auch den Dieb) und 6 aus der Intrige ersetzen. Durch die neuen Karten gibt es schon im Basisspiel mehr Möglichkeiten für Aktionsstrategien.
Ansonsten würde ich mich der Empfehlung von Intrige oder Seaside anschließen. Ist natürlich auch vom Spielgefühl etwas schöner, weil es ne ganze, vollwertige Erweiterung ist. Grundsätzlich bietet natürlich jede Erweiterung neue Möglichkeiten.
Die Intrige scheint es jetzt noch nicht in der 2nd Edition zu geben. Sie passt zwar am Besten zu eurem Wunsch nach Interaktion, aber ich würde dann stattdessen eher das Ergänzungsset kaufen. Also wäre gerade mein persönliches Fazit: Seaside.

Ich habe hier mal einen netten Blogartikel gelesen, in dem steht, für wen die einzelnen Erweiterungen was sind: https://brettspieltipps.wordpress.com/2 ... er-teil-1/
Dein Blog ist sehr nett und informativ.
Seaside und Intrige sind im Moment äußerst preiswert (<25€).


Zurück zu „eigene Kartensets“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast