Seite 1 von 1

Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 01:01
von onklstepsi
Hallo,
ich spiele seit einiger Zeit mit meiner Familie Dominion, selbst meinen 14jährigen Sohn konnten wir so wieder für Gesellschaftsspiele begeistern. Leider tauchen bei unseren Spielen aber immer wieder Unklarheiten über die verwendeten Begriffe auf.

Zunächst heißt es in den Basisregeln "nehmen ist kein Kauf" - soweit alles eindeutig. Daraus haben wir zunächst geschlossen, dass kaufen und nehmen zwei vollkommen unabhängige Vorgänge sind. Diverse Karten haben uns diesbezüglich aber verunsichert, so dass ich versucht habe, diesbezüglich Klarheit zu erhalten. In einigen Erläuterungen habe ich nun gelesen, ein Kauf sei "bezahlen + nehmen". Das würde bedeuten, dass bestimmte Abläufe auch nach einem Kauf, und nicht nur nach einem Nehmen in der Aktionsphase gelten.

Ein Beispiel hierfür ist der Tempel aus Empires: "Wenn du diese Karte nimmst, nimm auch alle Marker vom Tempel-Vorratsstapel" - werden die Siegpunktmarker auch nach einem Kauf genommen? Bedeutet kaufen auch immer nehmen?

Danke für Eure Hilfe

Stefan

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 08:52
von GwinnR
Hallo,

die Unklarheit ist weit verbreitet, weil die ersten Übersetzungen zu ungenau und deswegen verwirrend waren. Aber du hast es an sich schon richtig verstanden.

Nehmen = Nehmen
Kaufen = Bezahlen + Nehmen

Karten, die sich auf das "Kaufen" beziehen, lösen also nur im zweiten Fall aus. Karten, die sich auf das "Nehmen" beziehen, lösen bei beiden aus, weil man nach dem bezahlen die Karte auch nimmt.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Fr 29. Dez 2017, 12:00
von onklstepsi
Danke für die Erläuterung, dann werden wir ab sofort "richtig" spielen :victory

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Di 7. Mai 2019, 22:57
von CarstenEngelke
Vielen Dank, dies ist tatsächlich eine Sache, die immer wieder diskutiert wird. Hab's schon aus den englischen Regeln übersetzt, wurde dennoch so angezweifelt.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Mi 8. Mai 2019, 19:49
von Yola
Es sei den das Karten die sich aufs Kaufen beziehen, das nehmen untergraben wodurch nichts mehr genommen wird, dann kann man Karten die sich auf da nehmen beziehen natürlich nicht mehr aktivieren.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Do 9. Mai 2019, 15:10
von herw
Yola hat geschrieben:Es sei den das Karten die sich aufs Kaufen beziehen, das nehmen untergraben wodurch nichts mehr genommen wird, dann kann man Karten die sich auf da nehmen beziehen natürlich nicht mehr aktivieren.

Ich übersetze mal; sorry, ist nicht böse gemeint, aber ich musste dreimal nachlesen, um den Sinn zu verstehen ;)

also (nur Änderung der Rechtschreibung und der Interpunktion):

Es sei denn, dass Karten, die sich auf's Kaufen beziehen, das Nehmen untergraben, wodurch nichts mehr genommen wird. Dann kann man Karten, die sich auf das Nehmen beziehen, nicht mehr aktivieren.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Mo 13. Mai 2019, 01:08
von tufftaeh
Ich verstehe leider trotzdem nicht, was Yola uns damit sagen will. :?

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Di 14. Mai 2019, 13:56
von scOUT
Ich glaube, er meint sowas wie bei der Karte "Fahrender Händler". Als Reaktion kann man anstatt der zu nehmenden Karte sich ein Silber nehmen. D.h. also, man könnte einen Tempel kaufen, Fahrender Händler zeigen, sich ein Silber anstatt des Tempels nehmen und die Punktemarker verbleiben auf dem Tempelstapel. Man hat zwar einen Tempel gekauft, aber nicht genommen. Das soll nur ein Beispiel sein, egal ob sinnvoll oder nicht.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Mi 15. Mai 2019, 12:34
von Asper
scOUT hat geschrieben:Ich glaube, er meint sowas wie bei der Karte "Fahrender Händler". Als Reaktion kann man anstatt der zu nehmenden Karte sich ein Silber nehmen. D.h. also, man könnte einen Tempel kaufen, Fahrender Händler zeigen, sich ein Silber anstatt des Tempels nehmen und die Punktemarker verbleiben auf dem Tempelstapel. Man hat zwar einen Tempel gekauft, aber nicht genommen. Das soll nur ein Beispiel sein, egal ob sinnvoll oder nicht.

Etwas sinnvolleres Beispiel: Man kauft einen Edlen Räuber, greift mit ihm an (beim Kauf) und nimmt dann stattdessen durch den Fahrenden Händler ein Silber.

Allerdings wird der Fahrende Händler natürlich nicht beim Kaufen ausgelöst. Karten, die beim Kaufen auslösen und dadurch das Nehmen einer Karte verhindern können, gibt es tatsächlich nur sehr wenige.

Das einzige Beispiel, das mir einfällt, ist der Kurier: Wenn ich einen Kurier kaufe, führe ich den "Wenn dies dein erster Kauf ist"-Effekt aus, bevor ich mir den gekauften Kurier nehme. Da im Zuge des Kauf-Effektes mehrere Karten genommen werden, kann auf diese Weise der Kurier-Stapel leer werden, bevor ich mir den gekauften Kurier nehmen kann, und so verhindert der Kauf-Effekt des Kuriers selbst, dass ich ihn mir nehme.
Ein möglicher Ablauf: Der Stapel enthält nur noch zwei Kuriere. Ich kaufe den Kurier. Ich darf aufgrund des Spezialeffektes eine Karte nehmen. Ich nehme einen Kurier. Mein linker Nachbar nimmt einen Kurier. Wenn alle Mitspieler versucht haben, einen Kurier zu nehmen, bin ich dran, einen Kurier zu nehmen, weil ich einen gekauft habe, aber es ist keiner mehr da.
Würde ich erst beim Nehmen des Kuriers wählen, welche Karte ich zusätzlich nehme, dann könnte ich den Kurier kaufen, den gekauften Kurier nehmen, dann einen zweiten Kurier nehmen und kein anderer Spieler bekäme einen. Hier unterscheidet sich der Ablauf also, weil Kaufen vor Nehmen passiert.

Technisch gesehen nimmt man übrigens auch beim Talisman erst die Extra-Karte und dann die Karte, die man durch den Kauf bekommt, aber praktisch spielt das keine Rolle.

Re: Klarstellung "nehmen" vs. "kaufen"

Verfasst: Mi 15. Mai 2019, 13:20
von scOUT
Top, gutes Beispiel!