Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Dunkelfussel
Gärtner|in
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:02

Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon Dunkelfussel » Sa 17. Dez 2016, 12:36

Hallo :)
In der Anleitung werden die Münzen aus den Gilden dazu nicht genau erwähnt. Stattdessen heißt es sinngemäß, Schulden werden mit Geldwert abgezahlt. Nach meinem Verständnis produzieren Münzen aus en Gilden ja Geldwert, ein geringer vorsichtiger Restzweifel bleibt mir dennoch.
Weiß jemand ganz genau, ob man praktisch von Guilds-Karten angesammelte Münzen :e in der Kaufphase dazu verwenden kann, um Schulden :dept zu tilgen?

MrFrog
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 06:56

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon MrFrog » Sa 17. Dez 2016, 14:01

Ja, kannst du. :)

voller Koffer
Gladiator
Beiträge: 71
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon voller Koffer » Sa 17. Dez 2016, 14:05

Schnelle Antwort: Ja!

Lange Antwort:
In der ersten Hälfte der Kaufphase erzeugt man Geld durch Spielen von Geldkarten und/oder Zurücklegen von Münzen.
In der zweiten Hälfte der Kaufphase gibt man das Geld aus für Käufe und/oder Tilgung. Aus welcher Quelle das Geld jeweils stammt, ist egal.

Solltest du überlegen, ob man nach einem Kauf, der (auch) :dept kostet. noch Münzen verwenden (= nachträglich ausgeben) darf: Nein, nach dem ersten Kauf oder der ersten Tilgung darf man genauso wenig, wie man weitere Geldkarten spielen darf, noch weiter vorhandene Münzen ausgeben.

Dunkelfussel
Gärtner|in
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:02

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon Dunkelfussel » Mo 19. Dez 2016, 19:32

Ok, danke für eure Gewissheit! :)

nach dem ersten Kauf oder der ersten Tilgung darf man genauso wenig (...) noch weiter vorhandene Münzen ausgeben.


Macht das bei den Münzen spieltechnisch (außer für "Reichtum") einen Unterschied? Wir haben uns manchmal erst beim zweiten/dritten Kauf spontan dazu entschieden, doch noch ein paar Münzen draufzugeben, um eine teurere Karte als anfangs geplant zu ergattern.

lunaris
Siedler
Beiträge: 43
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:43

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon lunaris » Mo 19. Dez 2016, 21:37

Das hängt natürlich davon ab, was man kauft. Meistens macht es keinen Unterschied, aber es gibt durchaus Situationen wo es dann falsch läuft.

Ein Beispiel ist der Große Markt. Solltest du in deinem Beispiel 2 Käufe haben und dann, mit beispielsweise 2 Gold, einen Großen Markt kaufen, nur um danach noch Kupfer auszulegen um den zweiten Kauf zu tätigen, dann ist das falsch. Das wäre eine nicht erlaubte Regelumgehung, da man den Großen Markt nicht kaufen darf, wenn Kupfer im Spiel sind.

Dann gibt es natürlich noch Kombinationen, zum Beispiel kann man ein Fruchtbares Land kaufen, damit eine Geldkarte bekommen und diese dann mit dem Abenteuer nachziehen, wenn man das Abenteuer nach dem Kauf des Fruchtbaren Lands ausspielt (ähnliches gilt auch mit dem Grenzdorf, oder wenn Feilscher ausliegen, etc.).

Wie gesagt ist es nicht schlimm, wenn man :3 auslegt um ein Silber zu kaufen und sich dann dazu entscheidet doch lieber :5 auszulegen um eine höherwertige Karte zu kaufen.
Sobald man aber mehrere Käufe abzuwickeln hat ist es ratsam, sich an die Regeln zu halten.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 520
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon marktlehrling » Mo 19. Dez 2016, 22:38

lunaris hat geschrieben:...wenn man das Abenteuer nach dem Kauf des Fruchtbaren Lands ausspielt...

Genau das ist nicht möglich. Wenn man einmal angefangen hat mit Kaufen, kann man keine Geldkarten mehr spielen, auch nicht das Abenteuer.

lunaris
Siedler
Beiträge: 43
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:43

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon lunaris » Di 20. Dez 2016, 08:45

Genau darauf wollte ich ja hinaus. Der Vorposter hat gefragt, ob es denn einen Unterschied macht, ob man die Geldkarten gleich oder nach und nach ablegt und ich hab ihm ein paar Beispiele genannt, bei denen es nicht erlaubt wäre.

voller Koffer
Gladiator
Beiträge: 71
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon voller Koffer » Di 20. Dez 2016, 10:53

Natürlich kann man es in privater Runde nach Absprache anders halten. Aber nach Regeln ist es grundsätzlich nicht erlaubt.

Es gilt immer: Erst Geld anhäufen, danach ausgeben. Durcheinander ist nicht vorgesehen.

lunaris
Siedler
Beiträge: 43
Registriert: Di 27. Sep 2016, 20:43

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon lunaris » Di 20. Dez 2016, 13:23

Mir ist das schon klar.
Es ging halt um die Frage, ob das überhaupt einen Unterschied macht und tatsächlich ist es meistens kein Problem, aber eben nicht z. B. bei den von mir genannten Beispielen.
Ich spiele es sowieso nach den Regeln.

Dunkelfussel
Gärtner|in
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:02

Re: Empires: Schulden mit Münzen tilgen?

Beitragvon Dunkelfussel » Di 20. Dez 2016, 23:44

Danke, das es mit nachgelieferten Geldkarten zu allerlei Problemen kommen kann, ist mir weitestgehend bekannt. Ich meinte es nur für das nachträgliche Ausspielen von Münzen (aus Gilden) :D .

Macht das bei den Münzen spieltechnisch (außer für "Reichtum") einen Unterschied?


Dafür fällt mir bis auf das Reichtum bisher keiner ein.


Zurück zu „Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast