Dominion als Solospiel

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Benutzeravatar
Grossauge
Gladiator
Beiträge: 50
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 22:05
Wohnort: Alicante

Dominion als Solospiel

Beitragvon Grossauge » Fr 12. Jul 2019, 01:07

Kann sein, dass diese Frage schon einmal gestellt wurde, kann ich leider nicht kontrollieren.
Gibt es für das Dominion-Spiel eine Solovariante?
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und dann gibt es Tage, an denen man gar kein Glück hat.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 886
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon Yola » Fr 12. Jul 2019, 06:00



ich hät auch keine idee wie das überhaupt funktionieren oll, du bräuchtest ja eine KI die irgendwie gesteuert wird.

Online kannst du natürlich gegen KIs spielen.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1629
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon herw » Fr 12. Jul 2019, 06:34

Yola hat geschrieben:

ich hätt auch keine idee wie das überhaupt funktionieren oll, du bräuchtest ja eine KI die irgendwie gesteuert wird.

Online kannst du natürlich gegen KIs spielen.
Doch das gibt es - gib einfach mal „Dominion Solospiel” ein:

https://boardgamegeek.com/thread/184987 ... pansion-10
https://boardgamegeek.com/thread/415837 ... -available

interessant finde ich diese Variante, die ich gerade gefunden habe:
https://www.youtube.com/watch?v=55WeQq5hsFw

Online gegen KIs zu spielen macht Spaß, um bestimmte Strategien auszuprobieren. Für das Basisspiel ist es ausreichend. Letztlich hängt man aber wieder am Computer. Nachträglich ärgert man sich manchmal, wie viel Zeit man damit verschwendet, anstatt richtig zu spielen.

Benutzeravatar
Grossauge
Gladiator
Beiträge: 50
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 22:05
Wohnort: Alicante

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon Grossauge » Fr 12. Jul 2019, 07:15

herw hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:

ich hätt auch keine idee wie das überhaupt funktionieren oll, du bräuchtest ja eine KI die irgendwie gesteuert wird.

Online kannst du natürlich gegen KIs spielen.
Doch das gibt es - gib einfach mal „Dominion Solospiel” ein:

https://boardgamegeek.com/thread/184987 ... pansion-10
https://boardgamegeek.com/thread/415837 ... -available

interessant finde ich diese Variante, die ich gerade gefunden habe:
https://www.youtube.com/watch?v=55WeQq5hsFw

Online gegen KIs zu spielen macht Spaß, um bestimmte Strategien auszuprobieren. Für das Basisspiel ist es ausreichend. Letztlich hängt man aber wieder am Computer. Nachträglich ärgert man sich manchmal, wie viel Zeit man damit verschwendet, anstatt richtig zu spielen.


Danke, ist OK, am Computer möchte ich nicht hängen deswegen. Bin eh schon genug davor mit anderen Sachen.
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und dann gibt es Tage, an denen man gar kein Glück hat.

tufftaeh
königlicher Schmied
Beiträge: 153
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 19:40
Wohnort: Karlsruhe

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon tufftaeh » Sa 27. Jul 2019, 23:08

Man kann online auch solo spielen, indem man einen Tisch für "max. 1" Spieler aufmacht. Zum Ausprobieren, wie schnell eine bestimmte Kartenkombination eine bestimmte Zielvorgabe erreicht (z.B. 5 Provinzen), ohne dass die Ratte dazwischenfunkt, ist das nicht völlig absurd.

RAK
Siedler
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 23:12

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon RAK » Mo 23. Sep 2019, 23:23

Probier mal 4 Herzogtümer, 5 Provinzen und 6 Flüche: Jedesmal wenn du mischt, nimmst du 1 Fluch dazu.
Wenn du keinen mehr nehmen kannst, hast du verloren.
Wenn du vorher mindestens 30 Punkte mit Provinzen und Herzogtümern erzielst, hast du hingegen gewonnen.
(Ich hab das in mehreren Varianten probiert: mit nur der Kapelle verliert man, weil die Runden zu schnell werden; mit nur der Schmiede wird es aus demselben Grund eng; hier sind Kartenvermehrer gefragt, die Zeit verschaffen.)

Benutzeravatar
Grossauge
Gladiator
Beiträge: 50
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 22:05
Wohnort: Alicante

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon Grossauge » Di 1. Okt 2019, 11:04

RAK hat geschrieben:Probier mal 4 Herzogtümer, 5 Provinzen und 6 Flüche: Jedesmal wenn du mischt, nimmst du 1 Fluch dazu.
Wenn du keinen mehr nehmen kannst, hast du verloren.
Wenn du vorher mindestens 30 Punkte mit Provinzen und Herzogtümern erzielst, hast du hingegen gewonnen.
(Ich hab das in mehreren Varianten probiert: mit nur der Kapelle verliert man, weil die Runden zu schnell werden; mit nur der Schmiede wird es aus demselben Grund eng; hier sind Kartenvermehrer gefragt, die Zeit verschaffen.)


Vielen Dank für Deine Antwort.
Mal verliert man, mal gewinnen die anderen und dann gibt es Tage, an denen man gar kein Glück hat.

RAK
Siedler
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 23:12

Re: Dominion als Solospiel

Beitragvon RAK » Di 19. Nov 2019, 12:55

Wenn es dir weniger ums Gewinnen bzw. Verlieren geht, sondern du einfach Freude am Spiel haben willst: triff deine Kartenauswahl und lege von allen jeweils 5 aus. Sobald entweder die 5 Provinzen oder die 5 Kolonien weg oder 3 Stapel leer sind, endet das Spiel: je weniger Runden du brauchst, desto besser. (Bei dieser Variante kannst du verschiedene Taktiken probieren, aber natürlich fehlen Einfluss und Wechselwirkung von Taktiken der Mitspieler.)

Beachte dabei: wenn eine Karte den nicht vorhandenen Mitspieler treffen würde, wirkt sie sich auf dich aus: also 1 Punktekarte aus der Hand auf den Nachziehstapel legen bei Bürokrat oder 2 Karten aufdecken und davon 1 Geldkarte (außer Kupfer) entsorgen bei Banditin oder 1 Fluch nehmen bei Hexe oder 1 Kuper ablegen bei Beutelschneider oder 2 Karten aufdecken und davon 1 Geldkarte entsorgen bei Piratenschiff oder auf 3 Karten reduzieren bei Geisterschiff. (Miliz, Botschafter, Seehexe und Außenposten würde ich nicht auswählen, da sie im Solospiel sinnlos sind.)


Zurück zu „Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast