Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Euch ist ein Fehler in der Anleitung aufgefallen oder etwas ist unklar für euch? Kein Problem, stellt die Frage in die Runde.
Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Beitragvon herw » Sa 30. Mär 2019, 08:07

Ich versuche schon seit einigen Tagen, mich an eine interessante Formulierung einer Kartenanweisung zu erinnern, kann aber die Quelle nicht finden.

Ich meine gelesen zu haben, dass man mit Hilfe einer Aktionskarte (reine) Geldkarten „ausspielt” (?), dafür irgendeinen Bonus bekommt (wahrscheinlich +x Karten).
Im Gegensatz zum Ablegen von Geldkarten, bei dem der Geldwert verloren geht, wäre meine Frage, ob beim „Ausspielen” von Geldkarten in der Aktionsphase die Geldwerte für die Kaufphase erhalten bleiben.
Wahrscheinlich handelt es sich um eine Fan-Karte. Erinnert sich jemand an eine solche Karte?
Ob das regelkonform oder sinnvoll ist (meiner Ansicht nach mindestens verwirrend), ist erstmal nebensächlich, ich möchte mich nur an diese Karte erinnern, falls sie existiert.
Wenn ich mich falsch erinnere, ist es auch gut und ich bin beruhigt.

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 614
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Beitragvon GwinnR » Sa 30. Mär 2019, 08:40

Spontan fallen mir zwei Karten ein, die das können:

-Schwarzmarkt: Man darf Geldkarten spielen und mit seinem Geld dann eine Karte von Schwarzmarkt-Stapel kaufen. Geld, das dann noch übrig ist, dann selbstverständlich auch in der Kaufphase verwendet werden.
-Geschichtenerzähler: Man darf bis zu 3 Geldkarten spielen. Für jedes GE, das man dann hat, bekommt man +1 Karte. Da dann kein GE mehr übrig bleibt, erübrigt sich die Frage, ob man das in der Kaufphase verwenden kann ;-)
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1494
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Beitragvon herw » Sa 30. Mär 2019, 08:51

GwinnR hat geschrieben:Spontan fallen mir zwei Karten ein, die das können:

-Schwarzmarkt: Man darf Geldkarten spielen und mit seinem Geld dann eine Karte von Schwarzmarkt-Stapel kaufen. Geld, das dann noch übrig ist, dann selbstverständlich auch in der Kaufphase verwendet werden.
-Geschichtenerzähler: Man darf bis zu 3 Geldkarten spielen. Für jedes GE, das man dann hat, bekommt man +1 Karte. Da dann kein GE mehr übrig bleibt, erübrigt sich die Frage, ob man das in der Kaufphase verwenden kann ;-)
ja das könnte richtig sein, aber ich glaube, es ging nur um eine Art „zur Seite legen”, ohne Bezug zum Geldwert.
trotzdem schon mal Dank für deine Mühe

ah, einen Moment, ich weiß jetzt, wo ich das gefunden habe, nämlich in der Anleitung zur Fanerweiterung Händler (Seite 4).
„Geldkarte ausspielen“ - Mit dieser Anweisung können Geldkarten schon
in der Aktionsphase ausgespielt werden. Dann werden alle Anweisungen
der Geldkarte ausgeführt, das Geld kann der Spieler aber normalerweise
erst in der Kaufphase benutzen.

muss ich nochmals nachlesen, wie es gemeint ist, z.B.:
Geldwechsler - Diese Karte erlaubt dir, deinen Ablagestapel durchzusehen
(was sonst nicht erlaubt ist). Wenn du den Geldwechsler ausgespielt hast, darfst
du deinen Ablagestapel durchsehen. Deinen Mitspielern zeigst du dabei nur
die auszuspielende Geldkarte, die bis zu 6 kostet. Dann legst du die übrigen
Karten in beliebiger Reihenfolge auf den Ablagestapel zurück. Die Geldkarte
spielst du sofort wie in der Kaufphase aus, zum Kauf nutzen kannst du sie aber
normalerweise erst in der Kaufphase.

voller Koffer
Siedler
Beiträge: 45
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Beitragvon voller Koffer » Sa 30. Mär 2019, 21:06

Wie GwinnR schon andeutete: Es gilt allgemein und damit auch bei den Fankarten: Darf oder muss man eine Geldkarte spielen, wird dadurch der auf ihr angegebene Betrag "erspielt" (das zur Verfügung stehende "Budget" darum erhöht). Dabei ist es egal, wann man die Geldkarte gespielt hat. Geldwerte, die man nicht vorher für andere Zwecke verwendet hat, stehen für Käufe zur Verfügung (verfallen erst am Ende eines Zuges).

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1170
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Geldkarten in der Aktionsphase „spielen”

Beitragvon Asper » So 31. Mär 2019, 11:12

Ich denke, was hier auch wichtig ist, ist das Bewusstsein, dass Geldkarten in der Aktionsphase einwandfrei funktionieren. Letztendlich sind sie nur Aktionskarten, die keine Aktion kosten. Der Wert, den eine Geldkarte beim Ausspielen hat und + :e sind genau das Gleiche. Der einzige relevante Unterschied zwischen Aktions- und Geldkarten ist, dass Geldkarten normalerweise nur in der Kaufphase gespielt werden können. Umgeht man diese Beschränkung, dann gibt es keinen Unterschied im Verhalten.


Zurück zu „Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast