Vorkucker?

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1924
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Vorkucker?

Beitragvon herw » Fr 14. Feb 2020, 18:06

Bild erscheint 15.9.2020 Quelle

eine herrliche Spekulation
Im Vordergrund und rechts sieht man Karten vom Typ Way, den Donald hier erwähnt.

Dominion, that’s what you’re trying to achieve. This time with animals! They each have a lesson to teach, whether it’s how to spit really far, or what kind of grass tastes the best. It’s a lot to keep track of, but you’re like an elephant: you remember everything. And you’re afraid of mice. You’ve taken up riding. Horses are intimidating; they say you can lead a horse to water, but you haven’t managed it. So you’re working your way up, starting with dogs. So far so good; the dog hasn’t bucked you off yet. Your menagerie got off to a poor start, with just a goat, two rats, and the advisor who suggested starting a menagerie. You couldn’t get that fox you wanted, but it was probably bad anyway. Now you’ve got some camels, which are just as useless for sewing as you’d been warned, and a turtle that can hold its breath for longer than anyone can stay interested. Soon the animal kingdom will be yours.
—Donald X. Vaccarino, [1]


Das Erweiterungssymbol sieht aus wie das von Asper ;) (Zahnräder?). Ob er wohl seine Finger im Spiel hatte? Könnte aber auch einfach ein Pferd, Schwein, eine Kuh sein?

Die vordere Way-Karte ist interessant:
You may return this to its pile to gain a card costing exactly :1 more than it.

In den englischen Versionen ist mit „this” die gerade ausgespielte Karte gemeint. Way scheint also eine Begleitkarte (?) zu sein, die Einfluss auf die ausgespielte Karte hat. Die entsprechende Karte rechts scheint dann ebenfalls eine zusätzliche Anweisung zu haben. Was mit den Way-Karten geschieht, kann man nicht erahnen.

Die Reaktionskarte hinten besitzt drei Typen (Aktion - ??? - Reaktion). Vielleicht schafft ??? eine Verknüpfung zu einem „way”?
Wie Donald am Ende erwähnt, ist das Starterset sehr spärlich: Ziege, zwei Ratten und ein Berater.

alles Spekulationen, die die Wartezeit verkürzen
Zuletzt geändert von herw am Sa 15. Feb 2020, 07:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dmuellersiegen
königlicher Schmied
Beiträge: 190
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 15:56

Re: Vorkucker?

Beitragvon dmuellersiegen » Sa 15. Feb 2020, 04:23

Das Symbol ist wohl eher ein Pfotenabdruck... ;)

Ich erkenne die Karten "Hunting Lodge", "Goatherd" und "Way of the butterfly".

Und das "Starterset" betrifft wohl nicht den Spielaufbau... reiner Flavourtext.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1924
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorkucker?

Beitragvon herw » Sa 15. Feb 2020, 07:50

dmuellersiegen hat geschrieben:Das Symbol ist wohl eher ein Pfotenabdruck... ;)

Ich erkenne die Karten "Hunting Lodge", "[...]
ui, du hast noch eine schärfere Brille als ich und größere Englischkenntnisse und Phantasie.
Beim Blick auf die Way-Karten erscheinen sie mir vom Bilddesign ein Stilbruch zu sein: zu Photo-realistisch?

Benutzeravatar
scOUT
Legionär
Beiträge: 489
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Vorkucker?

Beitragvon scOUT » Sa 15. Feb 2020, 09:34

Donald X. Vaccarino hat geschrieben:Previews will be the first week of March.


Bald gibts mehr Infos. ;)

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1924
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorkucker?

Beitragvon herw » Sa 15. Feb 2020, 10:02

scOUT hat geschrieben:
Donald X. Vaccarino hat geschrieben:Previews will be the first week of March.


Bald gibts mehr Infos. ;)
naja, der Reiz besteht ja darin, Erlkönige zu finden.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 650
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Vorkucker?

Beitragvon marktlehrling » Sa 15. Feb 2020, 22:46

Ach, spannend! Für halb-ungewisse Spekulationen in dieser Zeit vor den Previews bin ich ja immer zu haben! :D Hoffentlich führt das dann nicht irgendwann wieder zu so ner Affäre wie mit HiG und der geleakten Regel bei Hinterland... :?

So wie diese Way-Karten aussehen, spekuliere ich auf folgende Regel:
Way-Karten sind Querkarten, die ähnlich wie Ereignisse, Landmarken und Projekte ins Spiel kommen. Wenn so eine Karte ausliegt, darf man beim Ausspielen einer Aktion anstatt der Anweisungen der Aktionskarte die Anweisungen einer ausliegenden Weg-Karte ausführen.
Das würde zu dem Effekt von "Way of the butterfly" passen. Dann würde die hintere Karte wahrscheinlich "+2 Cards" heißen (vielleicht "Way of the beaver"?).

Spekulation zu den anderen Karten nach Sicherheit (aber außer Way of the butterfly ist nichts 100%ig klar):

Jagdschloss
Aktion, :4
+1 Karte, +2 Aktionen. Du darfst deine Hand abwerfen für +2 Karten.

Ziegenhirte
Aktion, :3
+1 Aktion. Du darfst eine Karte aus deiner Hand entsorgen. +1 Pferd pro Karte, die du zuvor in diesem Zug ensorgt hast.

Schwarzer Wolf
Aktion - Angriff - Reaktion, :2
+2 Karten. Falls du nicht am Zug bist, nimmt jeder Mispieler einen Fluch.
_________________
Wenn ein Mitspieler eine Punktekarte nimmt, darfst du diese Karte aus deiner Hand ausspielen.


Würde auf jeden Fall alles sehr interessant und potenziell witzig zu spielen klingen.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1924
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorkucker?

Beitragvon herw » So 16. Feb 2020, 05:53

marktlehrling hat geschrieben:[...]
Jagdschloss
Aktion, :4
+1 Karte, +2 Aktionen. Du darfst deine Hand abwerfen für +2 Karten.

Ziegenhirte
Aktion, :3
+1 Aktion. Du darfst eine Karte aus deiner Hand entsorgen. +1 Pferd pro Karte, die du zuvor in diesem Zug ensorgt hast.

Schwarzer Wolf
Aktion - Angriff - Reaktion, :2
+2 Karten. Falls du nicht am Zug bist, nimmt jeder Mispieler einen Fluch.
_________________
Wenn ein Mitspieler eine Punktekarte nimmt, darfst du diese Karte aus deiner Hand ausspielen.
[...]
herrlich!!! Insbsondere der Schwarze Wolf dürfte viele befriedigen ;) , wobei ich für diesen Kosten von :dept2 :potion sehe. Da neben den 330 obligatorischen Karten (11·30 Königreichkarten) ja noch 70 weitere Karten zu vergeben sind.

In meinen Augen ist die Menagerie ein Extrastapel, dem andere Wege und Tiere zugefügt werden können, also eine Art Nebendeck?

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 650
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Vorkucker?

Beitragvon marktlehrling » Mo 17. Feb 2020, 00:05

herw hat geschrieben:...wobei ich für diesen Kosten von :dept2 :potion sehe. Da neben den 330 obligatorischen Karten (11·30 Königreichkarten) ja noch 70 weitere Karten zu vergeben sind.

In meinen Augen ist die Menagerie ein Extrastapel, dem andere Wege und Tiere zugefügt werden können, also eine Art Nebendeck?

Erhoffst du dir, dass noch einmal Tränke und Schuldenmarker beigelegt werden? :lol:

"This is the 13th expansion to Dominion. It has 400 cards, with 30 new Kingdom cards. There are Horses that save a draw for later, Exile mats that cards can be sent to and rescued from, and Ways that give Actions another option. Events return." (Quelle)

Wie kommst du auf eine Menagerie? Ich glaube, es gibt nur diese Pferde (anscheinend keine Marker, sondern Karten?) und die Wege neben den Königreichkarten.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1924
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Vorkucker?

Beitragvon herw » Mo 17. Feb 2020, 05:08

marktlehrling hat geschrieben:
herw hat geschrieben:...wobei ich für diesen Kosten von :dept2 :potion sehe. Da neben den 330 obligatorischen Karten (11·30 Königreichkarten) ja noch 70 weitere Karten zu vergeben sind.

In meinen Augen ist die Menagerie ein Extrastapel, dem andere Wege und Tiere zugefügt werden können, also eine Art Nebendeck?

Erhoffst du dir, dass noch einmal Tränke und Schuldenmarker beigelegt werden? :lol:
Habe ich auch gerade nachgelesen. Nee in Gedanken, war ich schon einen Satz weiter. Ich musste nur einfach mal wieder :potion ins Spiel bringen. Aber wie kommst du darauf, dass ein schwarzer Wolf abgebildet ist; sieht für mich eher wie ein Wildschwein aus, wobei der lange Schwanz nicht passt, aber Wolf passt auch nicht.

"This is the 13th expansion to Dominion. It has 400 cards, with 30 new Kingdom cards. There are Horses that save a draw for later, Exile mats that cards can be sent to and rescued from, and Ways that give Actions another option. Events return." (Quelle)

Wie kommst du auf eine Menagerie? Ich glaube, es gibt nur diese Pferde (anscheinend keine Marker, sondern Karten?) und die Wege neben den Königreichkarten.
Donald: Your menagerie got off to a poor start, with just a goat, two rats, and the advisor who suggested starting a menagerie.
Ich denke schon, dass mit Menagerie nicht nur die (Karten-) Marker Pferd gemeint sind, sondern ein neues Spielprinzip, dazu gehören natürlich auch die Wege (Schmetterling, Rind (?)) und das Ablagetableau und offenbar auch passende Events.

Mal grundsätzlich finde ich das Thema etwas schlapp. Ich hoffe, dass mich das Spielprinzip überzeugt. Ich hätte mir eine andere Thematik gewünscht: eventuell Wissenschaft und Kunst oder auch der Übergang zur Frühen Neuzeit (Anbruch der Renaissance (der Übergang wurde ja schon vollzogen), Zeitalter der Entdeckungen, Glaubensspaltung, Absolutismus, Französische revolution usw.)) und zum Viktorianischen Zeitalter (wegen der vielen schönen möglichen Abbidungen). Allerdings mutet es auch ein wenig absonderlich an, wenn das Vikroianische Zeitalter mit den Karten aus Dark Ages verknüpft wird. Und wahrscheinlich lässt sich so etwas auch nicht in den USA (kein Interesse an Europäischer Geschichte) verkaufen. Da haben es die Spiele mit Motiven aus der Fantasywelt wesentlich einfacher. Da passt alles zusammen, was einem gefällt. Aber dafür gibt es ja hier jede Menge Fankarten, die ich mittlerweile fantasievoller finde als die von Donald.
Für mich persönlich wäre eine ganze entsprechende geschichtlich einzuordnende Reihe interessant. d.h. man sortiert alle Erweiterungen nach passenden Zeitaltern (mit den Traum- und Fantasywelten der Alchemie und der Sagen (Nocturne)) und bildet daraus eine einigermaßen sinnvolle Abfolge für eine Spielfolge. Man würde also zum Beispiel mit dem Basisspiel, Dark Ages und dann Empires beginnen usw.. Natürlich gibt es auch Karten die immer passen.
Aber das ist ein (interessantes) anderes Thema: thematische Reihe. Ist vielleicht mal einen eigenen Thread wert?

Ich sehe gerade, haben wir ja schon mal angesprochen: Ausweitung des thematischen Fensters

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 650
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Vorkucker?

Beitragvon marktlehrling » Mo 17. Feb 2020, 13:46

herw hat geschrieben:Aber wie kommst du darauf, dass ein schwarzer Wolf abgebildet ist;

Tatsächlich habe ich die Schrift so lange angestarrt, bis ich geglaubt habe, etwas sinnvolles zu erkennen. :lol: Da könnte schon "Black Wolf" stehen.

herw hat geschrieben:Mal grundsätzlich finde ich das Thema etwas schlapp.

Ich finde das gar nicht mal so doof. Die Faszination, Tiere zu sammeln oder zu jagen, gehört ja durchaus auch zum Mittelalter dazu, sozusagen als Freizeitbeschäftigung des Adels. Da ist es mir lieber, ein weiteres halbwegs authentisches Mittelalter-Thema zu bekommen, statt das Zeitfenster weiter Richtung Antike (wie bei Empires) oder Neuzeit (wie bei Renaissance) aufzuweichen.

herw hat geschrieben:(mit den Traum- und Fantasywelten der Alchemie und der Sagen (Nocturne))

Tatsächlich würde ich auch diese "fiktiven" Themen im Mittelalter ansiedeln. Es ist eben eine Zeit, in der auch solche Legenden entstanden sind. Nur weil es Legenden sind, muss man sie ja nicht weglassen. Man bildet damit ja auch ein Stück der Gedankenwelt damals ab, sozusagen der inneren Stimmung. Z.B. habe ich gerade mal Nicolas Flamel nachgeschlagen, der in vielen Büchern, u.A. Harry Potter und der Stein der Weisen, wieder auftaucht. Es ist eine reale Person in der Geschichte aus dem 14. Jahrhundert, der nichts mit Alchemie am Hut hatte, aber dem dies später zugeschrieben wurde, um seinen Reichtum zu erklären. Der Legende nach soll er den Stein der Weisen gefunden und dadurch die Unsterblichkeit erlangt haben. Also so weit hergeholt sind die Karten aus den Alchemisten nicht. :lol:

herw hat geschrieben:Und wahrscheinlich lässt sich so etwas auch nicht in den USA (kein Interesse an Europäischer Geschichte) verkaufen.

Interessante These. Ich stimme dir zu, dass es unnötig viel Fantasykram aus Amerika gibt. Aber denen gar kein Interesse an der eurpäischen Geschichte zu unterstellen, ginge mir dann doch zu weit. Z.B. ist dort das Interesse an "Wargames" und ausführlichen Simulationsspielen sogar größer als bei uns, find ich.
Ich trage mich ja immer noch mit dem Gedanken, zugängliche Spiele mit eher unbekannten historischen Themen zu entwickeln. Da mach ich mir schon auch solche Gedanken wie du - würde das überhaupt jemanden interessieren? Klar, letztlich muss das Spiel an sich gut sein. Aber das Thema kann ja auch viele abschrecken usw.

herw hat geschrieben:Aber das ist ein (interessantes) anderes Thema: thematische Reihe. Ist vielleicht mal einen eigenen Thread wert?

Ich sehe gerade, haben wir ja schon mal angesprochen: Ausweitung des thematischen Fensters
Kannst von mir aus gerne nochmal was dazu aufmachen. Damals hab ich mich ja eher auf Spielmechaniken konzentriert als auf das Setting. (Oder man könnte vielleicht sagen, auf die Verknüpfung von Mechanik und Thema.)


Zurück zu „Menagerie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast