Vogelfreier

tagfalter
Gladiator
Beiträge: 73
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Vogelfreier

Beitragvon tagfalter » Di 6. Aug 2019, 08:01

Gestern haben wir zum ersten Mal den Vogelfreien mit den Erscheinungen aus Nocturne kombiniert. Dabei ergaben sich folgende Fragen:
1. Der Geist deckt den Vogelfreien auf. Darf ich zu Beginn des nächsten Zuges jedesmal eine andere Funktion wählen? Ich spiele sie ja zweimal aus!
2. Zuvor in meinem Zug hab ich eine Schmiede gespielt. Jetzt spiele ich ein Teufelchen. Ein Vogelfreier ist nicht im Spiel. Darf ich einen Vogelfreien ausspielen mit dem Vorsatz, ihn zu einer Schmiede zu machen? In dem Augenblick, wo ich ihn ausspiele, ist er ja noch keine Schmiede!
3. Der umgekehrte Fall: Ich habe schon mal in meinem Zug einen Vogelfreien gespielt. Er wurde zur Schmiede. Jetzt spiele ich ein Teufelchen. Eine Karte mit der Aufschrift "Schmiede" ist nicht im Spiel. Darf ich eine Schmiede spielen? Das wohl nicht, denn es ist ja schon eine im Spiel, auch wenn "Vogelfreier" drauf steht.
Ich danke euch für eure Hilfe!

unses
Gärtner|in
Beiträge: 5
Registriert: So 28. Jul 2019, 09:18

Re: Vogelfreier

Beitragvon unses » Di 6. Aug 2019, 09:31

Hallo Tagfalter, es gibt vielleicht noch keine klare Antwort, aber ich versuche mal, die Puzzlestücke zusammenzusetzen.
Also, wenn ich den Vogelfreien spiele, wähle ich eine Karte aus, und spiele den Vogelfreien "erneut" als die gewählte Karte. Dabei erhält die Karte Namen, Text, Typ der gewählten Karte (das heißt, die Karte wird eher als die Kopierte betrachtet, also, spiele ich Vogelfreie und wähle Schmiede, ich spiele eine Schmiede aus und dann ist eine Schmiede im Spiel und keine Vogelfreien mehr).

1. Bei jeder Thronsaalvariante (und das ist auch der Geist), kann man in der Regel nur eine Wahl treffen. Das liegt daran, dass ich die Karte, die im Spiel ist (also nach obigem die Schmiede) nochmal ausspiele. Wenn ich allerdings die Karte als Teil ihrer Aktion entsorgen musste (z.B. Festmahl, Raubzug, Embargo), dann liegt ja wieder ein Vogelfreier im Müll; die Karte ist ja nicht mehr im Spiel. Dann darfst du beim zweiten Ausspielen etwas anderes wählen.

2. Da ich als erstes ja einen Vogelfreien ausspiele, darf ich das, der ist ja nicht im Spiel.

3. Hier ist die Schmiede bereits im Spiel, da der Vogelfreie wie eine Schmiede (mit all ihren Eigenschaften) behandelt wird, anstatt als Vogelfreier betrachtet zu werden (das schließe ich jetzt aus einer Analogie mit dem Füllhorn, was als Beispiel genannt wird). Damit hast du recht, du kannst keine Schmiede ausspielen. Du könntest aber trotzdem beim Teufelchen einen Vogelfreien ausspielen.

Quelle: Wiki-Eintrag zum Vogelfreien

Gruß unses

tufftaeh
königlicher Schmied
Beiträge: 158
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 19:40
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vogelfreier

Beitragvon tufftaeh » Di 6. Aug 2019, 10:37

1. Nein. Die Vogelfreien sind nach dem ersten Spielen die gewählte Karte, also spielt man genau die nochmal (analog zu Thronsaal etc.).
2. Ja. Du kannst mit Teufelchen beliebig viele Vogelfreie spielen (außer wenn es im Vorrat keine billigere Aktionskarte gibt und sie deshalb nichts tun).
3. Nein. Genau wie du beschrieben hast, ist schon eine Schmiede im Spiel. Sie hat nur ein ungewöhnliches Bild drauf. :)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1218
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Vogelfreier

Beitragvon Asper » Mi 7. Aug 2019, 10:34

Du kannst mit Geist und Vogelfreien tatsächlich in seltenen Fällen zwei mal wählen - und zwar immer dann, wenn die Karte während dem ersten Ausspielen aus dem Spiel geht. Man könnte zB Vogelfreie als Festmahl spielen, entsorgen, und dann als etwas anderes.

Diese Regel ist so verwirrend, dass sie zu den wenigen gehört, bei denen selbst Donald ursprünglich eine andere Meinung hatte.


Zurück zu „Dark Ages“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast