Seite 1 von 1

Farbabweichung der Karten

Verfasst: Sa 19. Okt 2019, 20:47
von Beutelschneider
Tja...
Die Renaissance Erweiterung ist da, leider hat es der Verlag nicht hinbekommen, die Rückseite der neuen Erweiterung mit den alten Karten abzugleichen. Seit ASS die Karten produziert, werden die Farben von mal zu mal immer heller...sehr Schade, um nicht zu sagen...MIST!

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: So 20. Okt 2019, 00:01
von scOUT
Bei den HiG Erweiterungen war das auch nicht anders. Jedenfalls bei denen, die ich habe. Besonders bei Hinterland.

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: So 20. Okt 2019, 06:55
von herw
scOUT hat geschrieben:Bei den HiG Erweiterungen war das auch nicht anders. Jedenfalls bei denen, die ich habe. Besonders bei Hinterland.
Ich spiele niemals so „spitzfindig”, dass ich auf die Farbnuancen der Rückseiten schaue. Mir fallen sie gelegentlich auf, aber ich denke nicht weiter darüber nach. Abgesehen davon sind die Karten in ihrem Erhaltungszustand ohnehin zusätzlich von der häufigen und weniger häufigen Benutzung abhängig. Wenn die immer benötigten Geld- und Punktkarten abgenutzt sind, muss ich ohnehin wieder neue nachkaufen. Dann sind diese wieder zu erkennen.
Mir ist es einfach viel zu anstrengend, auf so etwas zu schauen und eventuell „auszunutzen”.

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: So 20. Okt 2019, 09:47
von scOUT
Da hast du schon recht, herw. Für mich stellen leichte Farbabweichungen der Rückseiten auch kein Problem dar, weil, wie du auch schreibst, der Abnutzungseffekt überwiegt.

Ich wollte nur der Aussage, dass allein ASS schlechte Karten druckt, Kontra geben. ;) Na klar sind die Rückseiten nicht exakt gleich, aber so war es vor ASS auch schon. Zudem war das der erste Beitrag von Beutelschneider in diesem Forum, vielleicht unter der falschen Annahme, dass man hier Feedback direkt an den Produzenten geben kann bzw. um Frust abzulassen.

Außerdem besteht immer noch die Möglichkeit einer Reklamation, falls man wirklich eine miese Charge erwischt hat.

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: Mo 21. Okt 2019, 11:15
von tufftaeh
Ein deutsches Renaissance habe ich noch nicht aufgemacht, aber beim englischen Original sind die Kartenrückseiten so viel heller als bei allen anderen Sets, dass man die Renaissance-Karten aus 3 m Entfernung auf einen Blick identifizieren kann. Das ist schon doof, wenn man sich bei Wunschbrunnen und Medium zwingen muss, nicht hinzusehen / hingesehen zu haben... :evil:

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: Mo 21. Okt 2019, 21:39
von scOUT
Was machst du, wenn ein zerfleddertes Kupfer oben liegt? :P

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: Mo 21. Okt 2019, 22:34
von Yola
scOUT hat geschrieben:Was machst du, wenn ein zerfleddertes Kupfer oben liegt? :P

Damit es soetwas nicht gibt nutzt man Hüllen

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: Di 22. Okt 2019, 10:21
von scOUT
Guter Punkt!

Re: Farbabweichung der Karten

Verfasst: Fr 25. Okt 2019, 17:48
von tufftaeh
scOUT hat geschrieben:Was machst du, wenn ein zerfleddertes Kupfer oben liegt? :P

Also erstens sind die Anwesen viel zerfledderter (gar nicht zu reden von den Schlümpfen), aber zweitens bin ich inzwischen bei meinem vierten Satz Basiskarten oder so ähnlich. Das hilft dabei, diesen Effekt erheblich zu verkleinern.