Duisburg 24.03

Moderator: Spielmeister_Erik

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Duisburg 24.03

Beitragvon Yola » Di 20. Mär 2018, 17:17

So am Samstag um 13;30 Uhr ist es wieder soweit da startet das zweite große Dominion Tunier in der Jubiläumsreihe im Rahmen der SPIEL DOCH!.


Sind wir dort nur zu zweit oder findet sich von euch auch welche dort ein? MIch würde das ja schon Interessieren ;)

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 627
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon marktlehrling » Mi 21. Mär 2018, 08:49

Ich bin leider nicht dabei, aber wünsche euch viel Spaß und Erfolg!

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Yola » Sa 24. Mär 2018, 21:07

So von 12:00-12:45 war Anmeldung, als ich um 12:00 da war waren sie noch dabei die Anmeldung aufzubauen.
Von Anfang an wurde gesagt wir machen nur 4 Vorrunden 1 Semifinale und 1 Finale

Nach 3 Vorrunden wurde dann abgebrochen und gesagt wir machen jetzt das Semifinale und dann das Finale
Für das Aufstellen des Semifinale haben sie aber über 1 1/2 Stunden gebraucht wodurch nach dem Semifinale einfach die beiden Tisch erten zum 1. und 2. Sieger des Tuniers erklärt wurden sind und fertig.

Im Übrigen hätte man die 1 1/2 Stunden zum auslotzen der 8 ersten auch in 10 Minuten haben können. Da wir das dann so gelöst haben. Beim eingeben der Daten ist das Programm abgestürzt daher dann der Manuelle weg. Leider kam man erst nach über 1 Stunde auf die Idee mündlich einfach aufzurufen, wer wie oft gewonnen hat.

Die Orga wie man aufruft durfte ich dann sogar mit Organisieren, indem ich dem Veranstalter ins Ohr geflüstert hat, nach welchen Ständigs er fragen muss. Nachdem dann klar war das 7 fest im Halbfinale (Wobei ich ja nun Finale sagen muss) sind und 2 auf der Kippe standen, darunter ich selbst. Durfte ich mir dann quassie selbst den Punktethiebreak anhand der VPs ausrechnen...

1. Wenn man weiß das man nur bis 19:00 Zeit hat und man auch weiß das man für die zusammenstellung des Semifinales ewig bruacht (Das war bisher auf allen Tuneiren so) frage ich mich doch warum man dann nicht um 11:00 beginnt. Das gelände war ab 10:00 offen, da hätte man dann schön die ANmeldung ab 10:00 machen können und dann wäre auch noch genug Zeit gewesen für sämtliche Runden.
2. Die Sets hier waren die selben wie in Bremen, muss ich nicht verstehen warum bei Tunieren wo mehrfachteilnahme erlaubt ist, die selben Sets genommen werden, während bei Tunieren, wo dies nicht erlaubt ist unterschiedliche auftauchen. Sehr merkwürdig.


Die Spiele als solches waren ganz ok, ich selbst habe 1, 3, 1, gespielt kam als 8ter ins Semi und wurde dort dann 3. weil das Set sehr seltsam war und einer am Ende gewonnen aht den man so gar nicht aufm Schirm hatte. Ich war übrigens wieder kein einziges mal Startspieler...


P.s. ich habe anscheinend meinen Pullover dort verloren, ist ein dunkler mit Löschern unter den Achseln. (Ist schon alt aber der passt noch ansosnten super und besteht nicht aus dem ekligen stoff aus dem aktuelle so sind)

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Yola » Di 27. Mär 2018, 17:26

So nach dem ein paar Tage Zeit vergangen sind nochmal in einem Ruhigeren Ton:

Das Tunier als solches war in Ordnung. Die Tische waren groß genug und die Leute, die es veranstaltet haben scheinen Ahnung von dem zu haben was sie tun. Abgesehen von den Programm.


Gut wäre es, wenn derjenige der das Programm bedient sich mal 1-2 Tage im Vorfeld sich dieses anschaut und lernt wie es funktioniert. Für abstürze kann natürlich niemand was. da sollte eventuell bis Herne nochmal ein Programmierer drüber schaun, um zu erörtern woran das lag und wie man das verhindert kann.

Die Verkündigung der Plätze vom letzen zum ersten finde ich immer etwas unschön. Aus zwei gründen:

1. Geht einen Zeit dabei verloren. vorallem wenn man schon im Zeitdruck ist.
2. Kann man das machen, wärend das Semifinale schon läuft.

So ist es oft sinnvoll zuerst die Top 8 an ihre Tische zu setzen, sodass diese schonmal anfangen können und danach können dann die restlichen Plätze verkündet werden. In bremen wurde das schon andersherum gemacht obwohl es da Zeitprobleme gab in Duisburg wurde das nur nicht so gemacht, weil es die Programm Probleme gab.



Ich bin gespannt wie das in Herne abläuft und hoffe das man dort mal alle Runden gespielt bekommt...

Katrin
Gärtner|in
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 00:25

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Katrin » Mi 28. Mär 2018, 00:44

Das Problem bei der Auswertung war nicht das Programm an sich, sondern die Konsequenz daraus, dass die Spieler sich mit ihrer Spielernummer auf den Auswertungsbögen eintragen sollten. Das hatte zur Folge, dass 1 Spieler die falsche Nummer gesagt bekam und ein anderer sich die falsche Nummer gemerkt hatte. Somit waren für 2 Spielernummern doppelte Einträge da, mit denen das Programm nicht umgehen konnte. Das ganze wäre vermeidbar gewesen, wenn die Spieler ihre richtigen Namen eingetragen hätten, wie ich das von anderen Turnieren kenne. Das hätte zu Mehraufwand beim Eintragen der Ergebniss geführt, aber das ganze Chaos vermieden.
Außerdem war die Auslosung der Plätze nicht gut. Ein Team das gerade ein betimmtes Set gespielt hatte, wechselte geschlossen zu einem anderen Set. Da es je Set nur 4 oder 5 Tische gab, war es sehr wahrscheinlich, wieder auf die gleichen Mitspieler zu treffen während man gegen andere Spieler gar nicht antrat. Ein etwas bunteres Mischen der Spieler wäre angesagt, z.b wer jetzt Set Platin gepielt hat, zieht sich ein Tischnummer aus einem der anderen Beutel, die er noch nicht hatte.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon herw » Mi 28. Mär 2018, 11:53

Aus den Schilderungen zu den verschiedenen Turnieren entnehme ich, dass Alles mit der heißen Nadel gestrickt wurde. Ein Turnier über mehrere Wochen an verschiedenen Orten mit immer neuen Veranstaltern kann man nicht „mal eben” organisieren; schade für die interessierten Teilnehmer.
Ein System für mehrere Runden ohne Wiederholung von Gegnern lässt sich übrigens relativ einfach erstellen. Das habe ich mal vor ca. 30 Jahren für ein Doppelkopftrnier mit 4er- und 5er-Tischen gemacht und konnte unabhängig von der Teilnehmerzahl angewandt werden. Sobald alle Teilnehmer angemeldet sind, liegen alle Paarungen sofort fest.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Yola » Mi 28. Mär 2018, 16:24

Das "System" Was auf den Tunieren genutzt wird, sind Stoffbeutel mit Losen drin...

Bisher wurden die Spieler immer in verschiedene GRuppen geteilt wodurch man meinetwegen bei 60 Teilnehmer nur auf maximal 30 Gegner treffen kann eventuell auch weniger, ich glaub in Duisburgs gabs mehr als 2 Gruppen, aber sicher kann ich das nicht sagen. Das man da bei mehr als 2 Runden dann zwangsläufig auf die selben Leute trifft ist im grunde vorprogrammiert.

Bei 5 Runden erst recht da bräuchte man 5*4=20 -5 also min. 15 Leute in seinen Gruppemit damit man jede Runde eine volle Routation hat, dabei stellt sich dann natürlich die frage ob das aufgeht das alle 15 dann jedesmal verschiedene haben. Theoretisch ja, praktisch wird das grae in den letzen Runden dann schwirig wenn bestimmte Leute nur ggen bestimmte noch nicht gespeilt haben udn dasdann andere sind als bei anderen...

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1873
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon herw » Mi 28. Mär 2018, 17:44

Yola hat geschrieben:Das "System" Was auf den Tunieren genutzt wird, sind Stoffbeutel mit Losen drin...

Bisher wurden die Spieler immer in verschiedene GRuppen geteilt wodurch man meinetwegen bei 60 Teilnehmer nur auf maximal 30 Gegner treffen kann eventuell auch weniger, ich glaub in Duisburgs gabs mehr als 2 Gruppen, aber sicher kann ich das nicht sagen. Das man da bei mehr als 2 Runden dann zwangsläufig auf die selben Leute trifft ist im grunde vorprogrammiert.
wieso zwangsläufig? bei zwei Runden hat man ja erst sechs oder acht Gegner „gesehen” je nachdem, ob man an 4er oder 5er-Tischen spielt. Bei 30 Gegnern kann man durchaus ohne Auslosung in fünf Runden keinen Gegenr doppelt sehen.
Bei 5 Runden erst recht da bräuchte man 5*4=20 -5 also min. 15 Leute in seinen Gruppemit damit man jede Runde eine volle Routation hat, dabei stellt sich dann natürlich die frage ob das aufgeht das alle 15 dann jedesmal verschiedene haben.
ja; man muss umgekehrt überlegen: wieviele Spieler sind anwesend? Daraus kann man die Anzahl der möglichen Runden ermitteln, so dass man keinen Gegner doppelt bespielt.
Theoretisch ja, praktisch wird das grae in den letzen Runden dann schwirig wenn bestimmte Leute nur ggen bestimmte noch nicht gespeilt haben udn dasdann andere sind als bei anderen...
Gab es denn überhaupt in den Vorrunden 5 Spiele? Ich habe leider meine Unterlagen dazu nicht auf die Schnelle entdeckt. Ich kann mich aber noch an das Prinzip erinnern. Vielleicht kann ich es noch rekonstruieren, falls gewünscht.
Zuletzt geändert von herw am Mi 28. Mär 2018, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.

Katrin
Gärtner|in
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 00:25

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Katrin » Mi 28. Mär 2018, 17:58

Beim jetzigen System trifft man immer auf die gleichen Mitspieler. Es gibt 5 Sets (Platin, Gold, Silber, Kupfer, Trank) und für jedes Set max 5 Tische = 20 Teilnehmer. In Duisburg waren es auch nur 3-4 Tische/Set da nur 54/64 Teilnehmer. Alle 12-16 Teilnehmer wechseln von Set Kupfer zu Set Platin (z.b.) und dann weiter zum nächsten Set. Damit spielt man das ganze Turnier nur mit max. 20 anderen Spieler und hier sogar nur gegen 12-16 Gegner. Also keine Mischung der Spieler. Selbst ein völlig freies Losen würde mehr Rotation bringen. Das einzige was gewährleistet ist, ist dass kein Spieler das gleiche Set 2x spielt, aber das kann man auch anders erreichen bei nur 3 Vorrundenspielen.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Duisburg 24.03

Beitragvon Yola » Mi 28. Mär 2018, 18:10

Die 5 Spiele waren angedacht effektiv gab es bei beiden Tunieren aktuell nur 3. Die Tische sind 4 und wenn es nicht aufgeht 3 Spieler groß. Mit 30 Leuten über 5 Runden geht das. Aber wenn es zum Beispiel nur noch 20 Leute sind, ist es über 5 Runden unmöglich. Bei 4er Tischen. Theoretisch wäre es optimal wenn pro Runde jeder das selbe Set hätte. Aber das wäre von den kosten her natürlich viel zu hoch, weil man dann nicht mehr 5 Packs pro Set braucht sondern 25 Packs pro Set (bei maximal 100 Spieler, auf welche die Tuniere aktuell ausgelegt sind)


Zurück zu „Jubiläumsmeisterschaft 2018“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste