"Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Niondi
Gärtner|in
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 19:22

"Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon Niondi » Mo 22. Jul 2019, 21:02

Hallo Leute,

wir haben am Wochenende das erstmal Nocturne ausprobiert und wir haben lange über die Anwendungsweise einer Karten diskutiert und vielleicht könnt ihr uns helfen.

Es geht um die Karte "Götze":

Auf ihr steht geschrieben: "Wenn du diese Karte ausspielst und du eine ungerade Anzahl Götzen im Spiel hast, empfange eine Gabe; wenn du eine gerade Anzahl Götzen im Spiel hast, nimmt jeder Mitspieler ein Fluch."

In der Spielanleitung wird sie so beschrieben:
"Götze: Wichtig ist, wie viele Götzen du in diesem Moment im Spiel hast, nicht wie viele du in diesem Zug ausgespielt hast (es gibt Karten, z.B. Falschged aus Dark Ages, durch die diese Zahal unterschiedlich sein kann).

Wichtig ist jetzt nun noch die Definition von "im Spiel":
Im Spiel befinden sich alle in diesem Zug ausgespielten Karten, Dauerkarten aus vorherigen Zügen sowie vom Wirthaustableu aufgerufene Karten (aus Abenteuer). Nicht im Spiel befinden sich bereits entsorgte Karten sowie zur Seite gelegte Karten.

Noch schnell die Falschgeld Erläuterung: Diese Geldkarte hat den Wert :1 .Du legst das Falschgeld wie üblich in der Kaufphase aus. Du erhältst +1 Kauf, dann darfst du eine Geldkarte aus deiner Hand wählen und diese zweimal ausspielen. Du erhältst also zweimal den Wert der gewählten Geldkarte (zusätzlich zu den :1 vom Falschgeld selbst) und führst auch zusätzliche Anweisungen auf der Karte zweimal aus. Danach musst du die gewählte Karte entsor-gen. Wenn du das Falschgeld nutzt, um die Beute zweimal auszuspielen, erhältst du also :6 (zusätzlich zu den :1 vom Falschgeld selbst) und legst die Beute zurück auf den Beute-Stapel. Du kannst die Beute nicht entsorgen, da sie durch die Anweisung bereits anderweitig entfernt wurde.Kombinierte Geldkarten sind auch Geldkarten und können mit Falschgeld gewählt werden.

Nun zu unserem Problem:

Auf der Karte ist die Rede von "...im Spiel haben...". Laut Definition bedeutet das "...alle in diesem Zug ausgespielten Karten...". Soweit so gut.
Aber in der Karten-Erläuterung der Spielanleitung wird gesagt, dass es wichtig ist, wie viele Götzen du in diesem Moment im Spiel hast, nicht wie viele du in diesem Zug ausgespielt hast. Das scheint mir widersprüchlich! Was ist nun gemeint?

Ich habe mir auch schon die Falschgeld Karte näher angeschaut. Sie scheint ähnlich zu funktionieren wie die Thronsaal-Karte aus dem Basis-Spiel, bloß mit Geldkarten.

Ein Beispiel:
Ich würde die Karte Falschgeld ausspielen. Ich bekomme :1 und +1 Kauf. Nun würde ich als Geldkarte den Götzen auswählen (da er ja auch eine Geldkarte ist) und sie zweimal ausspielen. Nun bekomme ich durch den zweimal ausgespielten Götzen 2x :2, also insgesamt :4 . Ok.
Nun soll ich die Anweisung auf der Karte zweimal ausführen. Und jetzt wird es interessant!!!!

Varinate 1:
Ich Spiele sie das erste Mal aus und bekomme einen Segen. Ich spiele sie das zweite Mal aus und bekomme wieder einen Segen, anstatt die Mitspieler einen Fluch!?!? Ist das korrekt? Hier folge ich der Definition der Spielanleitung. Weil ich die Karte nur ein Mal physisch im Spiel habe, auch wenn ich Sie zweimal ausgespielt habe!?!?

Varinate 2:
Ich Spiele sie das erste Mal aus und bekomme einen Segen. Ich spiele sie das zweite Mal aus und die Mitspieler bekommen einen Fluch!?!? Hier folge ich dem Kartentext in Verbindung mit der Defintion von "im Spiel" aus der Spielanleitung.

Also ihr seht und versteht vielleicht, dass ich verwirrt bin. Weil für mich gibt es zwei Wege die verschiedenen Definitionen zu deutet und somit die Karte zu spielen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen den Sachberhalten aufzuklären?!?!?!


Liebe Grüße

Niondi

voller Koffer
Gladiator
Beiträge: 64
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 10:53
Wohnort: Dietzenbach

Re: "Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon voller Koffer » Di 23. Jul 2019, 17:16

Niondi hat geschrieben:Auf der Karte ist die Rede von "...im Spiel haben...". Laut Definition bedeutet das "...alle in diesem Zug ausgespielten Karten...". Soweit so gut.
Aber in der Karten-Erläuterung der Spielanleitung wird gesagt, dass es wichtig ist, wie viele Götzen du in diesem Moment im Spiel hast, nicht wie viele du in diesem Zug ausgespielt hast. Das scheint mir widersprüchlich! Was ist nun gemeint?

Da ist kein Widerspruch drin. Wie du weiter unten selber erklärst, kannst du den Götzen zwar spielen, aber dann nicht mehr "im Spiel" haben.

Niondi hat geschrieben:Ich habe mir auch schon die Falschgeld Karte näher angeschaut. Sie scheint ähnlich zu funktionieren wie die Thronsaal-Karte aus dem Basis-Spiel, bloß mit Geldkarten.

Vom Verdopplungseffekt her ja, aber der Thronsaal entsorgt keine Karte.

Niondi hat geschrieben:Ein Beispiel:
Ich würde die Karte Falschgeld ausspielen. Ich bekomme :1 und +1 Kauf. Nun würde ich als Geldkarte den Götzen auswählen (da er ja auch eine Geldkarte ist) und sie zweimal ausspielen. Nun bekomme ich durch den zweimal ausgespielten Götzen 2x :2, also insgesamt :4 . Ok.
Nun soll ich die Anweisung auf der Karte zweimal ausführen. Und jetzt wird es interessant!!!!

Jein. Aufpassen! Du hast zwar mit der Summe recht, aber die Schritte sind durcheinander: Du spielst Götze das erste Mal, erhöst dein Konto um :2 und guckst dann nach der Anzahl im Spiel. Du spielst Götze das zweite Mal, erhöst dein Konto um :2 und guckst dann nach der Anzahl im Spiel.

Niondi hat geschrieben:Varinate 1:
Ich Spiele sie das erste Mal aus und bekomme einen Segen. Ich spiele sie das zweite Mal aus und bekomme wieder einen Segen, anstatt die Mitspieler einen Fluch!?!? Ist das korrekt? Hier folge ich der Definition der Spielanleitung. Weil ich die Karte nur ein Mal physisch im Spiel habe, auch wenn ich Sie zweimal ausgespielt habe!?!?

Korrekt!

Niondi hat geschrieben:Varinate 2:
Ich Spiele sie das erste Mal aus und bekomme einen Segen. Ich spiele sie das zweite Mal aus und die Mitspieler bekommen einen Fluch!?!? Hier folge ich dem Kartentext in Verbindung mit der Defintion von "im Spiel" aus der Spielanleitung.

Falsch! In der von dir geschilderten Konstellation hast du immer noch nur 1 Götzen im Spiel.

Und wenn du nach deinem Beispiel noch einen Götzen spielst, gibt es wieder Segen, weil ja wieder nur 1 im Spiel ist.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1218
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: "Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon Asper » Di 23. Jul 2019, 18:02

Niondi hat geschrieben:Auf der Karte ist die Rede von "...im Spiel haben...". Laut Definition bedeutet das "...alle in diesem Zug ausgespielten Karten...".

Genau das bedeutet es NICHT. Die Karten im Spiel zählt wirklich allein die Karten, die vor dir liegen.

Der Rest ist wie vom Koffer beschrieben.

BlödiHD
Gärtner|in
Beiträge: 10
Registriert: So 5. Mai 2019, 11:56

Re: "Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon BlödiHD » Do 3. Okt 2019, 21:38

Also bin jetzt irritiert.
Wenn man einen Götzen Ausspielt kriegt man eine Gabe. Wenn man dann einen weiteren spielt
kriegen alle Gegner einen Fluch.
So habe ich es verstanden wo wir mit Götze gespielt haben. War das falsch oder richtig?

Praescriptum gnarus
königlicher Schmied
Beiträge: 183
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: "Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon Praescriptum gnarus » Do 3. Okt 2019, 22:52

Richtig!

Und bei noch einem gibts wieder Gabe und beim vierten wieder Fluch usw. immer abwechselnd.

Man muss aber aufpassen mit Krone und Falschgeld: spielt man mit diesen einen Götzen, verändert sich dabei ja nicht die Anzahl der Götzen im Spiel, es gibt also zweimal Gabe oder zweimal Fluch. Und spielt man nach Falschgeld-Götze noch einen Götzen, dann gibt es das ein drittes mal.
Zuletzt geändert von Praescriptum gnarus am Do 3. Okt 2019, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
scOUT
Legionär
Beiträge: 288
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: "Götze"! Wie wende ich sie richtig an?

Beitragvon scOUT » Do 3. Okt 2019, 22:53

Das ist richtig, so wie du es schreibst, BlödiHD.

Weiter oben ging es auch darum, was passiert, wenn man z.B. Falschgeld mit Götze spielt. Da muss man mehr aufpassen.


Zurück zu „Nocturne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast