Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Alle Themen die in anderen Foren keinen Platz finden.
Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon Yola » Sa 22. Okt 2016, 05:35

So mal ein richtiges Off-topic Thema, welches mir grade beim lesen der Richtlinien (Ja es ist 5 Uhr morgens ich geh bald schlafen und mir ist irrsinnig langweilig) in den Sinn gekommen ist und ich mich schon ewig frage, vielleicht wird es auch ein wenig Philosophisch wer weiß...

Grade in der TCG Szene kenne ich einige Läden in welchen das verkaufen von Karten verboten ist, das Tauschen aber erlaubt. Dabei hab ich auch schon solche Sachen erlebt, wo jemanden etwas Geld gefehlt hat um im Laden etwas zu kaufen, er daraufhin nen Kumpel irgendeine Karte für das Ihm Fehlende Geld verkauft hat und er daraufhin vom Ladenbesitzer heraus geschmissen wurden ist, weil er diese Transaktion beobachtet hat. Und das obwohl das Geld am Ende sowieso im Laden gelandet währe.
Der Korrekte Vorgang dabei wäre wohl gewesen: Sie währen zusammen zur Ladenkasse gegangen hätten das Geld gemeinsam auf den Tisch gelegt, das Objekt gekauft und danach hätte der erste den zweiten die Karte dann "geschenkt" Das Resultat wäre das selbe gewesen, es wäre aber nicht zum Rauschschmiss gekommen.

Im Grunde ist jedes Geschäft doch immer ein Tausch geschäft, wenn ich etwas kaufe dann tausche ich im Grunde doch auch nur Ware gegen Geld. Wenn Tauschen also erlaubt ist muss man die Transaktion nur anders nennen und schon verstößt man gegen keine Regeln (Theoretisch).

Wenn ich also meine High-End Steroanlage für 200€ Verkaufe oder wenn ich sie gegen 4 50€ Scheine Tausche ist das eine ein Verkauf das andere ein Tausch am ende habe ich 200€ in der Hand.

Wie sieht das eigentlich dann aus, wenn man den Vorgang nocheinmal komplett anders nennt. Ich kann ja auch jemanden meine Steroanlage Schenken woraufhin er mir 200€ Spendet. Nun haben wir weder einen Verkauf noch einen Tausch sondern zwei komplett andere Vorgänge, bei dem das Resultat aber abermals das selbige ist.

Das es Ladenbesitzer nicht toll finden, wenn in ihren Räumlichkeiten emsiger Handel betrieben wird, von welchen sie nichts haben verstehe ich im Grunde ja schon, wenn es sich allerdings im Produkte Handelt, welche diese sowieso nicht anbieten, und der Platz von den Leuten sowieso besetzt werden würde, verstehe ich das wiederum nicht sonderlich. Vorallem da das Transferierte Geld oftmals am Ende sowieso wieder in den Laden fließt, weil früher doer später kauft sich so ziemlich jeder irgendwas in einen Laden den er Regelmäßig wegen irgendwelchen Events oder ähnlichen Besucht sowieso. Wobei es natürlich auch einfach eine Vorbeugende Maßnahme sein kann, damit das ganze an ende nicht in einen Marktplatz endet und dann Komplett Merkwürdige Dinge untereinander gehandelt werden und die Tische und Stühle nur noch dafür verwendet werden. Letzendlich finde ich diese Regelungen aber dennnoch als eher merkwürdig, da sie, wenn man dann doch einen Handel tätigt (und früher oder später macht man das nun mal, wenn man beim Tauschen feststellt, das der andere eine Karte hat die man grade braucht, man selbst aber nichts hat was er braucht) autamtisch mehr oder weniger kriminalisiert wird und man immer ein schlechtes Gefühl hat und sowas nur noch, schnell, schnell, heimlich, heimlich macht. Wobei man dies auch ganz offen und problemlos machen könnte, wenn man es einfach 3 Meter neben der Ladentür (von Außen) machen würde. Aber wenn es dann zum Beispiel Regnet, ist das auch wieder nicht gut umsetzbar.

Naja ich geh jetzt schlafen, schreibt mal was euch dazu so einfällt, wenn ihr Lust habt. Oder ob ihr selbst solche Probleme schonmal Folgenschwer erlebt habt.

Gute Nacht.

Benutzeravatar
scOUT
königlicher Schmied
Beiträge: 187
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon scOUT » Sa 22. Okt 2016, 09:59

Geld untereinenader verleiehen oder schenken ist kein Problem. Das Problem ist vermutlich, dass es bei einem Kauf direkt in Verbindung mit einem Warenverkehr steht.

So ein Laden ist gewerblich genutzte Fläche, was der Eigentümer bzw. Pächter als solches anmelden und Steuern (Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, etc.) für zahlen muss. Ich selber bin kein Ladenbesitzer und kenne die gesetzlichen Bestimmungen nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass es vielleicht wegen den gesetzlichen Rahmenbedingungen zu Problemen führen kann, wenn Käufe und Verkäufe im Verantwortungsbereich des Eigners mit seiner Kenntnis getätigt werden, die der nicht kontrollieren kann.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon Yola » Sa 22. Okt 2016, 10:59

Naja das hört sich sehr weit hergeholt an. Vorallem: Wer soll das Kontrollieren? Ich glaube nicht das unsere Finanzämter genügend Resorcsen zur verfügung haben, um andauernd in solchen Läden herum zu hängen und die Kundschaft zu überwachen.

Benutzeravatar
scOUT
königlicher Schmied
Beiträge: 187
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon scOUT » Sa 22. Okt 2016, 11:32

Tja ka. Vielleicht ist es weit hergeholt. Mir fiel nur nichts anderes ein, was du nicht eh schon diskutiert hast. ;)

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon Yola » Sa 22. Okt 2016, 12:38

Mäh also war mein Startpost zu Mächtig, das passiert mir immer :(

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 432
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon GwinnR » Sa 22. Okt 2016, 13:56

Als Jurist sage ich dir: Kauf ist Ware gegen Geld; Tausch ist Ware gegen Ware. Rechtlich ist das sehr ähnlich, aber nicht das gleiche. Wenn du solche "Umgehungsgeschäfte" machst, ist das rechtlich gesehen immer noch ein Kauf.

Ich vermute, man will nicht, dass andere Leute mit dem Spiel, Geld verdienen. Dass ein Tausch zulässig ist, ist da wohl eher eine kulante Ausnahme, da man den Leuten die Möglichkeit geben möchte, ihre überflüssigen Sachen loszuwerden.

Als Moderator sage ich dir, dass einmalige private Verkäufe geduldet werden, wie dieser hier.

Mein gesunder Menschenverstand sagt dir, dass man es anderswo nicht verhindern kann. Nur hier im Forum wird es im Zweifelsfall eben gelöscht. Wie ihr jetzt zu einer anderen Plattform kommt und euch da "zufällig" trefft, überlasse ich jetzt mal der Fantasie jedes einzelnen ;-)
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon Yola » Sa 22. Okt 2016, 16:31

GwinnR hat geschrieben:Mein gesunder Menschenverstand sagt dir, dass man es anderswo nicht verhindern kann. Nur hier im Forum wird es im Zweifelsfall eben gelöscht. Wie ihr jetzt zu einer anderen Plattform kommt und euch da "zufällig" trefft, überlasse ich jetzt mal der Fantasie jedes einzelnen ;-)

Ach das Thema war so gar nicht auf das Forum bezogen. Und Münzen sind doch auch waren ;)

Noch dazu da sich die Nutzerbestimmung diesbezüglich sowieso ein wenig wiedersprechen. Werbelinks auf Sachen sind verboten, es sei den es wird explizit nach welchen gefragt. Wenn ich also Explizit Frage ob mir jemand seine Jacht verkaufen möchte, kann er mir nen Link zu seiner Alibaba versteigerung schicken :p

Nein aber Spaß bei Seite. Ich wollte das ganze eigentlich nicht als Bierernstes Thema haben sondern eben auch ein wenig um den Sinn- oder Unsinn der Definiation in der Gesseltschaft zu depadieren. Den wenn ich dir deine Kuh für 10 Muscheln abkaufe ist das ein Tausch obwohl es im grunde doch ein kauf ist da die Muscheln in dem Fall die Wärung sind. (Oder die Kuh, aber 10 Kühe im Portmonee zu haben wäre ziemlich Sperrig)

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 366
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon marktlehrling » So 23. Okt 2016, 11:13

Okay, dann lass ich mich mal auf etwas Wirtschaftsphilosophie ein.

Ich vermute, der kritische Punkt ist die Frage "Was ist Geld?". Ich würde sagen, Geld (also Münzen/ Scheine) an sich ist eben kein Tauschobjekt. Im seltensten Fall will ich tatsächlich ein Stück Papier oder Metall bekommen. (Ausnahmen sind vielleicht diese Touri-Münzpräge-Maschinen, die die Münzen tatsächlich für was anderes benutzen.)

Aber wenn man Geld im Handel benutzt, vertraut man der Gesellschaft, die ihr einen Wert zuspricht (reguliert von einer Zentralbank). Wenn du deine Dominionsammlung verkaufst und danach in den Nachrichten hörst, dass die 300€, die du dafür bekommen hast, nur noch so viel wert sind wie ein Appel und n Ei... dann wirst du dich betrogen fühlen. Das ist glaub ich der Unterschied zwischen Kaufen und Tauschen: Beim Tauschen weißt du, was du bekommst, beim Kaufen musst du auf die Gesellschaft vertrauen, die dem Geld einen Wert zuschreibt.

Im Spiel Dominion gibt es ja auch eine gesellschaftliche Übereinkunft: Wir halten uns daran, dass die Provinz 8 Geld kostet und dass Gold 3 Geld bringt. Es könnte auch ein Scherzkeks kommen und sagen, nö, scheiß auf Geld, ich kauf mir die Provinz für 0 Geld. Klar ist das (normalerweise) gegen die Regeln, aber die Regeln sind ja auch nur gültig, weil alle Spieler sie akzeptieren.

Gerade läuft auf Extra Credits eine interessante Serie zum Thema "The History of Paper Money".

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon Yola » Do 27. Okt 2016, 05:50

hm, das heißt, dass sich Geld dadurch definiert, das es unter Inflation leiden kann. Eine Währung ist also etwas, dessen Wert sich verändern kann?
Zuletzt geändert von Yola am Do 27. Okt 2016, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 432
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Unterschied zwischen Kauf und Tausch

Beitragvon GwinnR » Do 27. Okt 2016, 08:10

Yola hat geschrieben:hm, das heißt, dass sich Geld dadurch definiert, das es unter Inflation leiden kann. Eine Wähung ist also etwas, dessen Wert sich verändern kann?

Kann man so auch nicht sagen. Auch der Wert von Öl, Gold, sowie eigentlich jeder Sache ändert sich. Das ist nicht die Abgrenzung. Die Abgrenzung ist eher, dass eine Währung von der Gesellschaft / vom Staat als Zahlungsmittel definiert wird. Damit kannst du dir alles kaufen. Wenn ich eine Ziege habe und ein Brot will, verkaufe ich die Ziege und kann mir von dem Geld ein Brot kaufen. Das ist gesetzlich garantiert. Die Ziege nützt mir nichts, wenn der Bäcker nicht gerade eine will. Dann muss ich erstmal schauen, was der Bäcker braucht und was derjenige braucht, der mir das geben kann etc. bis ich irgendwann meine Ziege loswerden kann. Das ist sinnlos und umständlich, deswegen gibt es eine Währung.
Meistens ist der Materialwert des Geldes dann auch geringer als der Nominalwert(?), den man ihm zuschreibt. Aber das würde ich nicht als Voraussetzung sehen (zumal glaube ich auch der Materialwert von 1-Pfennig-Stücken damals über einem Pfennig war :-D).
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)


Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast