Umfrage : Austauschpack

Alle Themen die in anderen Foren keinen Platz finden.
Frederik
Gärtner|in
Beiträge: 12
Registriert: Do 1. Feb 2018, 20:56

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Frederik » So 4. Feb 2018, 21:27

Gute Idee, habe aber Intrige und weitere Erweiterungen gleich mit gekauft.
Bevor es den Verlag umbringt kann man ja meinetwegen die Portokosten zahlen.
Fehler sind menschlich! Aber wenn Sie auftreten, musss man eben handeln. Das kostet manchmal leider dem Verursacher auch etwas Geld.
Es ist auch nicht die Aufgabe von uns (den Käufern) dem Hersteller Lösungsversionen vorzuschlagen.

Gemblo
Gladiator
Beiträge: 93
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Gemblo » Mo 5. Feb 2018, 16:52

marktlehrling hat geschrieben:Die Idee ist auf jeden Fall sehr gut, auf jeden Fall kann man mit so einer Sammelanfrage auf den Verlag zugehen. Ob sie es machen, ist ne andere Frage... Jedenfalls ist es eine sinnvolle Idee, schließlich ist ja ein professioneller Nachdruck auf eigene Faust verboten, aber wenn es der Verlag macht, warum nicht?

Gemblo hat geschrieben:Im Zuge des Ergänzungsset ist ja bekannt geworden, dass im Allgemeinen nur Päckchen mit 500 Karten produziert werden (können?). Wenn man die blaurandigen Platzhalter/Königreichbestimmer wegliesse, könnte man 5 Stapel austauschen.

Du meinst wohl 50 Karten oder 100?

Man könnte auch mit Platzhalterkarten drucken und dann 9 Karten austauschen (99+1 Leerkarte).

Oh ja, ich meinte 50.

Ich hab mal gemessen und gewogen: 1 Pack mit 100 Karten wiegt etwa 190 Gramm und ist 31 mm dick. 2*50 gehen leichter in eine Versandtasche.

Inzwischen ist mir ein ähnlicher Weg eingefallen, der individuellen Bedürfnissen eher entgegen kommen könnte: Die jeweiligen Karten in Promo-Päckchenformat produzieren und dann per Ersatzteil Bestellung anbieten. Dann könnten auch die Blauen dabei sein. Jeweils 1 Euro (gerne auch günstiger) plus V sollte realistisch sein.

Und mir fiel noch ein, wäre ASS kreativ rangegangen, hätten sie Mine, Geldverleiher , Thronsaal und Maskerade zum Upgrade dazu gepackt und wären auf glatte 200 gekommen.
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.

Frederik
Gärtner|in
Beiträge: 12
Registriert: Do 1. Feb 2018, 20:56

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Frederik » Mo 5. Feb 2018, 17:27

Sehr gute Idee (Promo-Päckchenformat,Ersatzteil Bestellung)! Wo kann man sich für eine Sammelbestellung melden?
Wer unterbreitet dem Verlag diesen praktkablen Vorschlag?

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1102
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon herw » Mo 5. Feb 2018, 20:47

Gemblo hat geschrieben:[...]
Inzwischen ist mir ein ähnlicher Weg eingefallen, der individuellen Bedürfnissen eher entgegen kommen könnte: Die jeweiligen Karten in Promo-Päckchenformat produzieren und dann per Ersatzteil Bestellung anbieten. Dann könnten auch die Blauen dabei sein. Jeweils 1 Euro (gerne auch günstiger) plus V sollte realistisch sein.[...]

1. unrealistisch: 110 Karten kosten im Einzeldruck (keine Massenauflage) ca. 30€, also käme man schon einmal auf 3€ pro „Päckchen”.
2. ist ein kommerzieller Nachdruck wegen des Urheberrechts nicht legal, wenn es ASS nicht selbst macht.
3. für einen „Gewinn” ist die Stückzahl für ASS sicherlich zu gering

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 774
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Yola » Mo 5. Feb 2018, 23:18

herw hat geschrieben:
Gemblo hat geschrieben:[...]
Inzwischen ist mir ein ähnlicher Weg eingefallen, der individuellen Bedürfnissen eher entgegen kommen könnte: Die jeweiligen Karten in Promo-Päckchenformat produzieren und dann per Ersatzteil Bestellung anbieten. Dann könnten auch die Blauen dabei sein. Jeweils 1 Euro (gerne auch günstiger) plus V sollte realistisch sein.[...]

1. unrealistisch: 110 Karten kosten im Einzeldruck (keine Massenauflage) ca. 30€, also käme man schon einmal auf 3€ pro „Päckchen”.
2. ist ein kommerzieller Nachdruck wegen des Urheberrechts nicht legal, wenn es ASS nicht selbst macht.
3. für einen „Gewinn” ist die Stückzahl für ASS sicherlich zu gering

Die kosten die für Ass pro Karte anfallen dürften maginal sein, da sie die Druckvorlagen schon haben sowie in ihren eigenen Fabriken selbst drucken, Also kann man pro Karte ungefährt mit...

<1 Cent für die Pappe
<1 Cent für die Farbe
<1 Cent für den Strom
rechnen...

tagfalter
Siedler
Beiträge: 32
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon tagfalter » Di 6. Feb 2018, 09:14

Kommerziell heißt für mich, dass jemand die Absicht hat, damit Geld zu verdienen. Ich denke, wenn einer eine korrekte Version einer Karte erstellt, diese dann (etwa bei MeinSpiel) in größerer Stückzahl drucken lässt und anschließend Päckchen (mit 10 + 1 Karte) an diejenigen verschickt, die Interesse geäußert haben, und dafür nur den Geldbetrag nimmt, den er selbst dafür bezahlt hat, dann ist das nicht kommerziell. Denkbar wäre auch, dass von mehreren Leuten jeder die Patenschaft für eine Karte übernimmt und die dann an alle anderen verteilt. Dann muss gar kein Geld fließen und das Risiko, dass einer Interesse zeigt, dann aber doch abspringt und nicht zahlt / liefert ist reduziert. Ich wäre dabei. Man müsste sich auf bestimmte Karten einigen. Wenn man bei MeinSpiel bestellt, sollte die Anzahl durch 10 teilbar sein. Den Entwurf könnte man sich vor Bestellung zuschicken, damit kein Lapsus geschieht.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 1102
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon herw » Di 6. Feb 2018, 11:39

tagfalter hat geschrieben:Kommerziell heißt für mich, dass jemand die Absicht hat, damit Geld zu verdienen. Ich denke, wenn einer eine korrekte Version einer Karte erstellt, diese dann (etwa bei MeinSpiel) in größerer Stückzahl drucken lässt und anschließend Päckchen (mit 10 + 1 Karte) an diejenigen verschickt, die Interesse geäußert haben, und dafür nur den Geldbetrag nimmt, den er selbst dafür bezahlt hat, dann ist das nicht kommerziell. Denkbar wäre auch, dass von mehreren Leuten jeder die Patenschaft für eine Karte übernimmt und die dann an alle anderen verteilt. Dann muss gar kein Geld fließen und das Risiko, dass einer Interesse zeigt, dann aber doch abspringt und nicht zahlt / liefert ist reduziert. Ich wäre dabei. Man müsste sich auf bestimmte Karten einigen. Wenn man bei MeinSpiel bestellt, sollte die Anzahl durch 10 teilbar sein. Den Entwurf könnte man sich vor Bestellung zuschicken, damit kein Lapsus geschieht.
auch ohne Geldverdienen nicht erlaubt :(

tagfalter
Siedler
Beiträge: 32
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon tagfalter » Mi 7. Feb 2018, 09:20

Dann bleibt ja noch die Möglichkeit, dass jeder die richtigen Karten selbst drucken lässt, selbst bezahlt und selbst behält. Womit noch nicht ausgeschlossen ist, dass Patenschaften für bestimmte Karten übernommen werden und wir sie uns gegenseitig als jpg zuschicken. Nicht veröffentlichen, weder hier noch sonstwo. Sondern per Mail schicken. Selbstverständlich ohne dass Geld fließt.

Frederik
Gärtner|in
Beiträge: 12
Registriert: Do 1. Feb 2018, 20:56

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Frederik » Mi 7. Feb 2018, 12:49

Das scheint wohl die einzige Möglichkeit zu sein.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen (siehe Errata Basisspiel, 2. Version) ist eine Kommunikation mit Dominion-Welt gar nicht möglich.
Da wird es dann mutmaßlich auch keinerlei Interesse an der Herstellung von Austauschpacks geben.

Thermomakrele
Siedler
Beiträge: 26
Registriert: Do 27. Okt 2016, 19:32

Re: Umfrage : Austauschpack

Beitragvon Thermomakrele » Do 8. Feb 2018, 20:27

Hätte durchaus Interesse für kleines Geld die fehlerhaften Karten zu ersetzen.

Vielleicht äußerst sich mal jemand von Verlagsseite zu den Ideen hier?


Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast