Seite 1 von 3

Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 12:39
von Grossauge
Ich weiß nicht, ob ich da der Einzige bin, dem es einfach nicht gefällt, wie manche Mitspieler mit den Karten umgehen.
Beim Mischen werden sie durch die Gegend gedroschen oder überhaupt merkwürdig behandelt.
Beim Kartenablegen werden sie nicht hingelegt, sondern regelrecht auf den Tisch abgerollt u.ä.
Bin ich nun ein Erbsenzähler oder müßte es möglich sein die oder den bestimmten Mitspieler freundlich darauf hinzuweisen doch mit den Karten etwas vorsichtig umzugehen, da sie auch noch neu sind.
Ich bin es gewohnt, mit meinen Sachen sorgfältig umzugehen.

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 12:47
von Yola
Wenn du vor hast das Spiel viel zu spielen empfielt es sich sowieso die Karten einzuhüllen.

Sobald die Karten eingehüllt sind, kann ihnen eigentlich nicht mehr viel passieren, zumindest wird der Abschabungseffekt der durch das mischen kommt dadurch neutralisiert.

Bei Kartenhüllen muss man schauen was man haben möchte es gibt 50er Packs für 4€ es gibt auch 100er packs für 2€ und es gibt auch Hüllen für 0,52€ je 100er Packuing die letzeren sind aber definitiv verbrauchsware und insgesammt nur in einer zu großen form vorhanden, da muss man schauen ob man damit leben möchte. Ich selbst nutze die total günstigen und komm damit gut klar. Wenn man aber nicht unbedingt sparen muss empfielt es scih zumindest passgenaue Hüllen zu nehmen. Bei Dominion wären das EU-Standart hüllen da kann man sich dann aussuchen ob man welchen von Ultra-Pro, Mayday, Swan, Dragon-Shild oder sonstige nimmt. Die Dragonshild kostet aber auch gern mal 7€ je 50er Packet bei Dominion mit gefühlt +3000 Karten geht das natürlcih extrem ins Geld.

---

So das man mit Spielmaterial pfleglich umgeht ist doch eine Selbstverständlichkeit, wenn man natürlich mit Leuten spielt die sonst nur billige Skat/Poker Karten in der Hand haben kann man natürlich nicht davon ausgehen, dass die wissen das so karten auch mal kaputt gehen können udn das man nicht unbedingt möchte das seine Spielkarten aussehen als ob sie einmal quer durch die Kneipe gezogen wurden sind, da gibt es nur die MItspieler darauf hinzuweißen das sie Ordentlich mit den Materialen umgehen und , wenn sie das patue nicht hinbekommen, dann eben nicht mehr mit diesen Leuten zu spielen. In der Spielszene ist es normalerweise kein Problem das irgendetwas mit seinen Materialien passiert, da dort alle wissen das Spielkarten Geld kosten, das es mehr spaß macht, wenn die MAterialien ordentlich aussehen und das man im allgemeinen auch einen gewissen Respekt vor den Eigentum anderer Leute hat.

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 12:58
von Grossauge
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Ich glaube nicht, dass ich oft zu dritt oder viert spiele (da gibt es noch andere Spiele, die nicht mit solchen "empfindlichen" Karten gespielt werden), da ich es doch am Liebsten zu zweit mit meiner Frau spiele.
Herrliche Freizeitbeschäftigung und mant hat viel Spass dabei.

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 13:17
von Yola
Auch wenn man zu zweit spielt nutzen sich Karten ab, gerade die Startkarten und Basiskarten sind irgendwann nicht mehr erkennbar/ nicht mehr schön.

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 13:25
von herw
Yola hat geschrieben:Wenn du vor hast, das Spiel viel zu spielen empfiehlt es sich sowieso, die Karten einzuhüllen.
[...]Die Dragonshild kostet aber auch gern mal 7€ je 50er Paket bei Dominion mit gefühlt +3000 Karten geht das natürlcih extrem ins Geld. [...].
mit Promokarten 4239, also knapp 600€.
Da kann man ja schon locker die Originalpackungen nachkaufen. (Versandhändler A.. aktuell ca 420€, wenn man die noch nicht erschienene Erweiterung Renaissance mit 40€ veranschlagt.
Man könnte natürlich auch schon prophylaktisch bei extremen Sonderangeboten zuschlagen (Empires und Nocturne z.B. für je 25€, Abenteuer 27,47)
Yola hat geschrieben:Auch wenn man zu zweit spielt, nutzen sich Karten ab, gerade die Startkarten und Basiskarten sind irgendwann nicht mehr erkennbar/ nicht mehr schön.
nicht mehr erkennbar ??? :lol: Respekt

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 13:56
von dmuellersiegen
Fazit: Dann reicht es für Deine Belange völlig aus, wenn ihr die Karten einfach pfleglich behandelt und ggf. die Basiskarten nachkauft:

http://www.dominion-welt.de/basisspiele ... arten-set/

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 15:50
von Yola
herw hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:Wenn du vor hast, das Spiel viel zu spielen empfiehlt es sich sowieso, die Karten einzuhüllen.
[...]Die Dragonshild kostet aber auch gern mal 7€ je 50er Paket bei Dominion mit gefühlt +3000 Karten geht das natürlcih extrem ins Geld. [...].
mit Promokarten 4239, also knapp 600€.
Da kann man ja schon locker die Originalpackungen nachkaufen. (Versandhändler A.. aktuell ca 420€, wenn man die noch nicht erschienene Erweiterung Renaissance mit 40€ veranschlagt.

Ich nutze hüllen die mich durchschnittlich ca 0,63€ pro 100 gekostet haben also insgesammt...= 27,09€ für alle Karten, das ist doch wieder im Rahmen ;)

herw hat geschrieben:Man könnte natürlich auch schon prophylaktisch bei extremen Sonderangeboten zuschlagen (Empires und Nocturne z.B. für je 25€, Abenteuer 27,47)
Yola hat geschrieben:Auch wenn man zu zweit spielt, nutzen sich Karten ab, gerade die Startkarten und Basiskarten sind irgendwann nicht mehr erkennbar/ nicht mehr schön.
nicht mehr erkennbar ??? :lol: Respekt


Bild
Bild
Die Basiskarten sind die aus dem Basispiel "Was für eine Welt" die ich damals ungehüllt benutzt hatte, mittlerweile nutz ich die Karten seit 3 Jahren nicht mehr und hab die aus dem Basisspiel "Intrige" eingehüllt.
Anhand der Unterschlupfkarten von Dark Ages welches im Jahr 2012 erschienen ist erkennt man gut wie stark sich die Karten binnen nur ca. 4 Jahren abnutzen können.

Bild
Bild

Das hier ist der alte Kupferstapel, ich weiß nicht ob man das gut erkennen kann aber die Karten sind alle ein wenig aufgequollen und vergilbt, was schlicht daran liegt das man hin und wieder auch mit etwas schwitzigen Händen im Sommer gespielt hat und sich der schweiß da reingesetzt hat. Mit Hüllen passiert soetwas nicht...

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 16:02
von herw
Yola hat geschrieben:[...]Bild[...]
ui - das ist schon heftig, am Sandstrand gespielt?

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 16:07
von Yola
Sag ich ja, und das schlimme ist, das die Dark Ages Basiskarten nicht bei der Basiskartenset dabei sind. Das ist so ein Grund, weswegen ich das nicht gekauft habe gut und weil ich durch die Intrige sowieso noch intakte normale Basiskarten habe und bei Dark Ages die Basiskarten für 6 spieler dabei sind und wir idr nur zu 2 spielen.

Re: Behandlung der Karten.

Verfasst: Sa 13. Jul 2019, 17:59
von herw
Yola hat geschrieben:Sag ich ja, und das schlimme ist, dass die Dark Ages Basiskarten nicht bei der Basiskartenset dabei sind. Das ist so ein Grund, weswegen ich das nicht gekauft habe, gut und weil ich durch die Intrige sowieso noch intakte normale Basiskarten habe und bei Dark Ages die Basiskarten für 6 spieler dabei sind und wir idr nur zu 2 spielen.
Wie viele Hardwarespiele (Dominion) machst du denn pro Woche?