Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Benutzeravatar
Coinside
königlicher Schmied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:20

Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Coinside » Fr 21. Okt 2016, 09:49

Liebe Community,

wie findet ihr die Idee, zusammen ein paar Gedanken und Ideen auszutauschen, wie man das Dominionspiel noch in eine ganz andere Richtung entwickeln könnte? Vielleicht eine Kombination kreieren mit anderen Regeln . Die Dominionkarten entsprechend umgestalten. Zb. zusätzlich könnte man die Möglichkeit erhalten und das Spiel weiterentwickeln, in dem man den oder die anderen Spieler als Mitspieler samt Lebenspunkten sieht, deren Lebenspunkte abgezogen werden können. Wenn das Leben eines Spielers auf Null sinkt, so ist das Spiel beispielsweise auch zu Ende. Man hat also verschiedene Möglichkeiten ein Spiel zu beenden, so wie bisher, über die Punktanzahl, oder über klassisches Angreifen ähnlich wie bei MtG.

Vielleicht habt ihr auch andere Ideen oder ihr findet den Gedankengang einfach blöd^^ Kein Problem.

LG!

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon GwinnR » Fr 21. Okt 2016, 10:36

Ist letztlich nichts anderes als das, was jede Erweiterung macht. Vor ein paar Jahren hätte man Punktechips, Geldmarker, Schulden, Landmarken, Ereignisse etc. auch als neue Konzeption mit neuen Elementen gesehen. Von daher ist es vollkommen legitim, als Fan so etwas zu machen. Jede Fan-Karte ist in gewisser Weise auch eine neue Konzeption. Auch wenn hier sicherlich ein größerer Unterschied besteht, ist das grundsätzlich das gleiche.

Ich persönlich bin großen Veränderungen gegenüber immer skeptisch. Die Landmarken gefallen mir (ohne sie je gespielt zu haben), schon mal gar nicht, weil das Spiel dadurch in eine komplett andere Richtung laufen kann. Bei den Events bin ich mir noch nicht so sicher, aber das ist jetzt nicht so ein tiefer Einschnitt und hätte man auch als one-shot when-buy machen können.
Je nach Konzeption kann das gut oder schlecht sein. Das Spiel auf Angriffe zu fokussieren, die das Spiel beenden können, wäre zum Beispiel nichts für mich.
Aber das ist ja vollkommen egal. Jeder muss selbst wissen, was ihm Spaß macht und kann so entwickeln und spielen, wie es ihm passt ;-)

Das einzige wirkliche Problem, das ich dabei sehe, ist, dass wir nicht die Möglichkeit haben, so gut zu testen, wie das DXV hat. Das ist bei einzelnen Karten teilweise schon ärgerlich, aber bei ganz neuen Konzeptionen natürlich noch deutlich schlimmer. Da wird es schwierig sein, dass ordentlich zu balancen und ins Spiel einzubauen.

Aber wenn du Ideen hast, lass dich nicht abhalten ;-)
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)

Benutzeravatar
Coinside
königlicher Schmied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:20

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Coinside » Fr 21. Okt 2016, 11:29

Danke für deiN Feedback! :) Ich poste einfach mal unkommentiert ein Beispiel hier rein, so wie ich es mir vorstelle. Die Regeln, wie ich sie mir dazu denke, kann ich anschließend irgendwann mal in einem extra Thread veröffentlichen. Hier sieht man jedoch eine Kombination aus Dominion und Magic The Gathering. Ich habe dazu eine Idee, bin aber auch echt dankbar für eure Anregungen und Vorschläge wie das Ganze ablaufen könnte.

Bild

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 493
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon marktlehrling » Fr 21. Okt 2016, 14:15

Hallo Coinside,

ich bin da etwas skeptisch. Ich selber denke auch gerne über neue Deckbau-Konzepte nach, aber bisher komme ich immer wieder zu dem Punkt, dass Dominion in seiner puristischen Form immer noch der beste Deckbauer ist.

Zu deiner konkreten Idee: Es gibt viele andere Deckbauspiele da draußen, auch welche mit Lebenspunkten (ich kenne da z.B. Star Realms, auch Puzzle Strike geht in die Richtung). Die Grundidee mit einer alternativen Spielende-Bedingung finde ich spannend. Aber es besteht glaube ich die Gefahr, dass es zu "politisch" wird. Ich schätze an Dominion, dass man nie gezielt einen Mitspieler angreifen muss, sondern immer alle gleichermaßen.

Als einfache Dominionkarte könnte man sowas machen:

Code: Alles auswählen

Aktion - Angriff
Jeder Mitspieler gibt 1 SP-Marker ab. (Wenn ein Spieler das nicht kann, endet das Spiel sofort und dieser Spieler hat verloren.)
Vorbereitung: Jeder Spieler beginnt mit 10 SP-Markern.


Ich kenne mich mit Magic nicht aus, aber vielleicht kann man das Monster-System auch über Dauer- oder Reservekarten umsetzen.

Code: Alles auswählen

Aktion - Angriff - Dauer - Kreatur
(Stapel mit aufsteigenden Kosten von 0-9, vgl. Burgen)
Bis ein anderer Spieler eine Kreatur ausspielt, die mehr kostet als diese, verliert jeder Mitspieler zu Beginn seines Zuges 1 Lebenspunkt.


Edit: Das ist blöd, weil der Burggraben damit extrem swingy wird. Also vielleicht besser eine Reservekarte:

Code: Alles auswählen

Aktion - Angriff - Reserve - Kreatur
(Stapel mit aufsteigenden Kosten von 2-2-3-3-4-4-5-5-6-6)
Jeder Mitspieler verliert 1 Lebenspunkt. Lege diese Karte auf dein Wirtshaus-Tableau.
___________________
Wenn ein anderer Spieler eine Kreatur ausspielt oder eine Punktekarte kauft, darfst du diese Karte von deinem Tableau ablegen. Kostet seine Kreatur weniger als diese, hat sie auf dich keine Auswirkungen.

Benutzeravatar
Coinside
königlicher Schmied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:20

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Coinside » Fr 21. Okt 2016, 14:29

Dazu soll dieser Thread ja dienen, dass man sich austauscht :) Wiedermal hast du gute Ideen! Gerade das mit den SP Markern ist genial! Oh mir springen gerade wieder 1000 Gedanken dazu im Kopf herum!!!!XD

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1178
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Asper » Mi 9. Nov 2016, 19:52

Als Adventures mit Matten in Spielerfarbe angekündigt wurde, hatte ich zuerst gedacht, man würde eine Art "Hof" haben. Also eine Art kleinen Spielplan, auf den zB Ressourcen, Meeple etc gelegt werden könnten. Oder man könnte eine "Skill-Leiste" etc machen, oder sogar einen Baum. Der Verwendungszweck muss halt klar und einfach sein, weil das Konzept ja doch nicht ganz trivial ist.

Nach Adventures hatte ich mit meinen "Spellcastern" eine andere Idee: Spellcaster waren Karten, deren Anwesenheit automatisch zwei "Sprüche" in den Vorrat platziert hat. Sprüche waren letztlich nur Ereignisse, die man aber per Marker in der eigenen Farbe ansammeln konnte. Hat man dann einen Spellcaster gespielt, darf man dann den Effekt eines zuvor gekauften Spruches ausführen.

Ich hab die Karten hier nicht gepostet, weil sie relativ experimentell sind.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 493
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57
Kontaktdaten:

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon marktlehrling » Mi 9. Nov 2016, 23:59

Asper hat geschrieben:Nach Adventures hatte ich mit meinen "Spellcastern" eine andere Idee: Spellcaster waren Karten, deren Anwesenheit automatisch zwei "Sprüche" in den Vorrat platziert hat. Sprüche waren letztlich nur Ereignisse, die man aber per Marker in der eigenen Farbe ansammeln konnte. Hat man dann einen Spellcaster gespielt, darf man dann den Effekt eines zuvor gekauften Spruches ausführen.

Ich hab die Karten hier nicht gepostet, weil sie relativ experimentell sind.

Oh, da wirst du Augen machen, wenn du die zweite alte Fan-Erweiterung "Die Magier" siehst... ;)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 1178
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Asper » Do 10. Nov 2016, 02:32

marktlehrling hat geschrieben:Oh, da wirst du Augen machen, wenn du die zweite alte Fan-Erweiterung "Die Magier" siehst... ;)


Ich glaube ich habe die schonmal gesehen... Hat man da nicht Tränke gebraucht? Ich kann mich nur noch verschwommen erinnern, aber das Thema meiner Spellcaster wurde wahrscheinlich durch die Lektüre beeinflusst.

Benutzeravatar
Klinsmän
Ingenieur|in
Beiträge: 144
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:12
Wohnort: Arnsberg

Alternatives Spiel

Beitragvon Klinsmän » Do 10. Nov 2016, 17:10

Ich habe eine Idee die schon halb umgesetzt ist. Ich verändere das Spiel an sich nicht, aber ich gestalte es interessanter :D

Meine Inspiration ist dabei die Online Version von Dominion.

Ich übersetzte die Geschichte aus dem Kampagne- Modus auf Deutsch und erweitere die Geschichte. Kann ja mal ein Bild vom ersten Entwurf posten.
Ich beziehe da auch die Figuren mit ein, gegen die man in Dominion Online spielt. Mann kann selber den König spielen oder man ist der Herausforderer (der Gegener von Dominion Online) Man sollte aber vorher eine klare Rollenverteilung haben. Wenn man das Spiel gewonnen oder verloren hat kommt eine kurze Story was dann passiert. Hat man gewonnen spielt man Spiel 2. Hat man verloren (als König) ist der König geschlagen und man muss dann solange Spielen bis man gewonnen hat. Hat natürlich auch was mit den Fähigkeiten mit seinem gegenüber zu tun :D

Dabei wird ein Spielfeld gebaut welches dem Spielfortschritt von Dominion Online innerhalb einer Kampagne anzeigt. Meine Freundin macht Figuren aus Fimo dazu. Dadurch hat das Spielen eines Spieles einen Sinn :D
Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Coinside
königlicher Schmied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:20

Re: Frage an Euch zur Konzeption eines neuen Spielerlebnisses mit Dominion Elementen.

Beitragvon Coinside » Di 3. Jan 2017, 20:00

Also Klinsmän. Das Spiel an sich ändert sich nicht. Es gibt dann jetzt einfach nur eine Geschichte drum herum wenn ich dich richtig verstehe?
Einer ist der Böse und die anderen de Helden? Hast dir jedenfalls schon viel Mühe gemacht. Schön!

Marktlehrling. Ich finde, deine Idee wirklich spitze mit den Lebenspunkten, die jeder Spieler am Anfang erhält. Dadurch können sich wirklich richtig viele neue Synergien ergeben. Lass uns hier weiter spinnen bitte!


Zurück zu „Vorschläge/Anfragen/Gesuche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast