Dominion "Sammleredition"

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Dominion "Sammleredition"

Beitragvon Yola » Mi 18. Nov 2020, 03:48

Der Vorenbereich ist ja unter Kontakte und Vorschläge... also passt das hier doch am besten hin.

Also es gibt ja die Dominion Sammlerbox, welche für Neulinge bestimmt ganz nett ist wegen den Promokarten für Sammler aber im Grunde relativ uninteressant ist.

Aus der Sammlerbox würde mich nur die 360 Trennkarten sowie die Sortiereinsätze Interessieren, dafür fast soviel wie für 2 große Dominion Erweiterungen auszugeben ist aber deutlich zu viel des guten...

Mein Vorschlag daher an ASS: Bringt ein Produkt heraus, welches rein das enthält: Trennkarten und Trenner, da muss nichtmal eine weitere Schachtel bei sein, ich habe hier zu hause 15 Dominion Schachteln, da brauche ich nun wirklich keine leere 16te....
Und bei den Trennern es steht ja bei es reicht nur für etwas über 3000 Karten... bei 360 Königreichkarten sind wir ja schon bei über 3600 Karten. Also wäre es bestimmt nicht verkehrt auch für Leute die, die sammlerbox haben für die Zukunft die Trenner zusätzlich noch als Einzelprodukt anzubieten... Weil wir wissen alle nicht wie viele Erweiterungen noch kommen werden, so wie es derzeit aber aussieht kann es gut sein das es mal 4000, 6000, oder 10000 Karten werden...



(Mir ist klar das die Chacne, dass ASS das hier überhaupt liest relativ gering bis nicht vorhanden ist, mir gehts vorallem auch darum wie die restlichen aktiven Mitglieder das hier so sehen...)

Benutzeravatar
scOUT
Lehensherr
Beiträge: 550
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 19:38

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon scOUT » Mi 18. Nov 2020, 10:52

Bin absolut deiner Meinung!

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 725
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon marktlehrling » Mi 18. Nov 2020, 19:08

Also ob ASS mitliest, würde ich nicht ausschließen. Vor drei Jahren haben sie ja in diesem Thread ("Konzeption Dominion Big Box 2018?") nach unseren Vorstellungen für eine Big Box gefragt und ich sehe zumindest meine Vorschläge in den beiden seither erschienenen Produkten ziemlich gut verwirklicht: Die "Einsteiger-Bigbox" mit Basisspiel und den 3 kleinen Erweiterungen einerseits, die "Sammler-Box" als Aufbewahrungslösung mit den Trennkarten andererseits. In dem Thread wurde die Zielgruppen-Problematik stark diskutiert, und genau das versuchen die beiden Produkte ja zu adressieren, wie man schon an den Namen unschwer erkennen kann. :lol:

Yola hat geschrieben:Mein Vorschlag daher an ASS: Bringt ein Produkt heraus, welches rein das enthält: Trennkarten und Trenner, da muss nichtmal eine weitere Schachtel bei sein, ich habe hier zu hause 15 Dominion Schachteln, da brauche ich nun wirklich keine leere 16te....

Ich fände es ehrlich gesagt überflüssig, wenn es noch ein weiteres Produkt gäbe. Du fragst ja im Grunde nach einer Sammlerbox minus der Box, der Promokarten und Basiskarten. Ich vermute, dass die Trennkarten das Teuerste an der Sammlerbox sind (doppelseitig individuell bedruckt, größeres Format, kleinere Auflage). Vielleicht würden die 360 Trennkarten einzeln verkauft schon 25-30 € kosten, und das würde dann erst recht keiner kaufen... Ich weiß keine Details über die Produktionskosten, aber würde vermuten, dass dies für Altenburger der Gedanke hinter so einer Zusammenstellung der Sammlerbox war.
Neue Basiskarten kann man eigentlich immer nochmal gebrauchen, wenn man viel spielt (außer Du benutzt Sleeves). Promos sind wohl eher als Ergänzung/ Lückenfüller gedacht. Man kann überzählige ja auch an andere Leute mit einem Dominionspiel weitergeben. :) Und das Korrekturmaterial als "Aufrüstung" auf die 2nd Editions (Bann-Markierungskarte, Taler-Ablagekarten, korrigiertes Vermögen) finde ich auch sehr sinnvoll.

Yola hat geschrieben:Und bei den Trennern es steht ja bei es reicht nur für etwas über 3000 Karten... bei 360 Königreichkarten sind wir ja schon bei über 3600 Karten. Also wäre es bestimmt nicht verkehrt auch für Leute die, die sammlerbox haben für die Zukunft die Trenner zusätzlich noch als Einzelprodukt anzubieten... Weil wir wissen alle nicht wie viele Erweiterungen noch kommen werden, so wie es derzeit aber aussieht kann es gut sein das es mal 4000, 6000, oder 10000 Karten werden...

Gemeint sind hier nicht die Trenner, sondern die Schachtel.
Ich habe die Sammlerbox selber nicht, aber benutze ein recht ähnliches Sortiersystem. Eine Schachtel ist bei mir in 9 Quadrate eingeteilt. In jedes Quadrat passen bequem 250 Karten, d.h. in eine Reihe 750 Karten. Altenburger veranschlagt 1000 Karten pro Reihe, das wird wahrscheinlich ziemlich gequetscht sein. Das ganze Bonusmaterial (Tableaus, Marker, Münzen) ist ja auch noch irgendwo unterzubringen! Aber man kann das System mit den Trennkarten ja immer auf weitere Schachteln, Koffer o.ä. auslagern. (Ich komme mit 2 Schachteln zurecht, es fehlen allerdings auch 2 große Erweiterungen, die ich bei meiner Schwester spielen kann.) *Ähem* Die "Sortiereinsätze" sind bei mir übrigens zerschnittene andere Dominionschachteln... :twisted:

Neulich habe ich die Menageriekarten mit bei mir einsortiert. Da sind ja auch Trennkarten beigelegt (vermutlich weil nicht in der Sammlerbox enthalten), daher kann ich mir jetzt auch ein Urteil darüber bilden. Sie sind schon ziemlich gut geworden, v.A. die Kurzregeln und die Aufbauhinweise sind praktisch. Mein Kritikpunkt an den Trennkarten ist, dass sie nicht abwechselnd links und rechts rausgucken wie in einem Karteikastensystem, sondern immer über die ganze Breite gehen. D.h. man hat immer nur einen Abstand von 10 Karten zwischen jeder Trennkarte. Dadurch sind sie sehr schwer lesbar, man muss entweder einen idealen schrägen Blickwinkel finden oder durch die Karten blättern, um eine bestimmte Karte zu finden.

Vielleicht kann jemand, wer diese Box gekauft hat und benutzt, davon berichten?

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon Yola » Do 19. Nov 2020, 03:30

ASS Altenburg ist ja gerade eine Spielkartenfabrik demnach sollte die Anzahl wie oft sie die Karte drucke irrelevant sein, da die Rohmaterialien pro Karte: Pape, Druckfarbe, ect immer das selbe kostet egal ob sie die Karte 1 mal oder 1 Millionen mal drucken. Das einzige was mehr kosten erzeugt ist das Design der Druckvorlage und da ist es doch nur gut, wenn die Karten dann öfters verkauft werden als nur in dieser Schachtel.

Und da die Managerie Erweiterung genauso viel kostet wie alle anderen Erweiterungen und das obwohl da zusätzlich noch die Trennkarten drin sind, sieht man ja schon das diese Trennkarten keine nennenswerten (mehr)kosten zu verursachen scheinen.

Wenn sie die Karten irgendwo in Auftrag geben müssten und dann eine bestimmte Marge abnehmen, ok, aber das müssen sie ja nicht, weil sie Anbieter, Auftraggeber und Hersteller in einem sind.

Und ja ich hätte gerne die Trennkarten + die Trenndinger - den Rest.

und für ein Produkt wo genau das drine ist was man will 20€ auszugeben ist nun mal ein unterschied als ein Produkt wo über 50% zeug drinne ist was man nicht will 60€ auszugeben...

Gemblo
Patrizier
Beiträge: 218
Registriert: So 18. Sep 2016, 08:47

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon Gemblo » Do 19. Nov 2020, 10:10

Yola hat geschrieben:ASS Altenburg ist ja gerade eine Spielkartenfabrik demnach sollte die Anzahl wie oft sie die Karte drucke irrelevant sein, da die Rohmaterialien pro Karte: Pape, Druckfarbe, ect immer das selbe kostet egal ob sie die Karte 1 mal oder 1 Millionen mal drucken. Das einzige was mehr kosten erzeugt ist das Design der Druckvorlage und da ist es doch nur gut, wenn die Karten dann öfters verkauft werden als nur in dieser Schachtel.

Da täuschst du dich aber sehr. Ganz im Gegenteil. Die nutzen ja nicht gerade einen kleinen Jedermann-Schwarz-Weiss-Schreibtischdrucker. Die Maschine muss eingestellt werden, die Farben überwacht und korrigiert werden, und wenn da was am Anfang sehr grob nicht passt, hat man Makulatur, die aber wieder in die letztlich verkaufbaren Teile einberechnet werden muss. Und selbst, wenn man eine einmal benutzte Vorlage unverändert übernehmen kann, der Druckprozess fängt wieder von vorne an. Und der Drucker arbeitet auch nicht für Mindestlohn. Dann kommt noch Verpackung, Lagerhaltung, usw. etc.

Yola hat geschrieben:Wenn sie die Karten irgendwo in Auftrag geben müssten und dann eine bestimmte Marge abnehmen, ok, aber das müssen sie ja nicht, weil sie Anbieter, Auftraggeber und Hersteller in einem sind.

Aber sie müssen so rechnen als ob!
Wissenschaft ist der neueste Stand bewiesener Irrtümer.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon Yola » Do 19. Nov 2020, 14:32

Die Drucker laufen ja so oder so und ob da letzendlich Skat Karten oder Benutzerdefinierte Karten gedruckt werden sollte am ende Jacke wie Hose sein, das sieht man ja auch gut an den Unternehmen, welche Benutzerdefinierte Karten drucken und wie günstig letzendlich ein einzelner Stoß davon schon ist (und das obwohl die entsprechenden Druckvorlagen noch in die jeweiligen Systeme eingepflegt werden müssen usw.)

Ja Maschinen arbeiten nicht für Mindeslohn, sie arbeitet für sehr, sehr viel weniger, deswegen beschäftigt man ja auch Maschinen und keine Mitarbeiter, da Mitarbeiter teurer sind, wir sind hier schließlich weder in China noch in Indien wo Menschen billigersind als der Betrieb einer Maschine.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 725
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon marktlehrling » Do 19. Nov 2020, 21:55

Aus persönlicher Sicht stimme ich Dir auch zu, Yola. Ich würde mir die Trennkarten vielleicht eher kaufen, wenn sie einzeln angeboten werden würden (habe hier sowieso noch ungeöffnete Basiskarten rumfliegen). So ist mir die Sache zu teuer (und ich hatte mir ja eh schon Trennkarten gebastelt, mit denen ich zufrieden bin).
Aber es ergibt einfach keinen Sinn für Altenburger. Die Sammlerbox ist eben nicht "für Neulinge bestimmt ganz nett", sondern hat einfach Leute wie uns zur Zielgruppe, die schon alles oder fast alles haben. Ein Produkt, wie Du es vorschlägst, richtet sich an keinen neuen Marktanteil. Ich finde es auch fair, weil es wirklich ein reines Liebhaberprodukt ist, ohne exklusives spielrelevantes Material. Man ist nicht gezwungen, die teure Schachtel zu kaufen, um eine vollständige Dominionsammlung zu haben.

Thema Anzahl der Drucke: Also ich habe keinerlei Erfahrungen in der Verlagsbranche, sondern weiß nur von Berichten, dass diese Staffelpreise (wie man sie z.B. auch bei Anbietern sieht, die selbstgemachte Karten drucken, wie meinspiel oder printerstudio) nicht einfach nur ein "Deal" sind, damit die Kunden gelockt werden, dass sie mehr drucken, sondern tatsächlich mit den Produktionskosten einhergehen. Je öfter man die Druckvorlage neu einstellen muss, desto mehr potenzielle Fehler können sich einschleichen. Sagen wir mal, ASS hat 1500 Trennkarten-Sets gedruckt (völlig aus der Luft gegriffene Zahl, aber jedenfalls schätze ich den Markt nicht besonders groß ein, das Ding ist ja jetzt schon in vielen Shops wieder ausverkauft). Klar wäre der Druck günstiger gewesen, wenn sie 4000 Päckchen gemacht hätten, aber dann hätten sie die halt auch loswerden müssen und jeder Tag, an dem die Päckchen nicht verkauft werden, würde zu Lagerkosten führen. Das könnte dann für den Verlag der Alptraum sein, dass sie es irgendwann verramschen müssen (was uns Fans natürlich freuen würde, aber für den Verlag ist es einfach ne Fehlkalkulation).

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 1057
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon Yola » Do 19. Nov 2020, 23:46

marktlehrling hat geschrieben:Aber es ergibt einfach keinen Sinn für Altenburger. Die Sammlerbox ist eben nicht "für Neulinge bestimmt ganz nett", sondern hat einfach Leute wie uns zur Zielgruppe.

Was ja offensichtlich nicht der Fall ist, sonst würden wir sie ja kaufen....

MrFrog
Legionär
Beiträge: 286
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 06:56

Re: Dominion "Sammleredition"

Beitragvon MrFrog » Fr 20. Nov 2020, 02:08

Nicht jede Zielgruppe muss das ihr zugedachte Produkt auch gutheißen.


Zurück zu „Vorschläge/Anfragen/Gesuche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast