2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Hier erhaltet ihr aktuelle Ankündigungen zu Dominion
Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Asper » Sa 8. Apr 2017, 17:56

@Yola:
Allerdings sind auch die großen Erweiterungen nicht alle vergleichbar.

ZB sind Adventures und Dark Ages deutlich umfangreicher als die anderen "großen" Erweiterungen. Dark Ages hat 35 Königreichkarten + Ruinenkarten, Unterschlüpfe, Beute, Verrückter und Söldner (und 10 zusätzliche Ratten), Adventures hat ebenfalls sehr viele Königreichkarten (allerdings weiß ich die genaue Zahl grad nicht) + Reisenden-Upgrades, Ereignisse, Tableaus und Marker. Es ist logisch, dass diese beiden teurer sind.

Empires hat nur "normal" viele Königreichkarten, aber auch Landmarker, Ereignisse und Marker. Ich denke, sein Preis wird sich bald normalisieren. Ähnlich aufgestellt sind Blütezeit und Seaside mit ihren Markern, Tableaus und Platin/Kolonie. Intrige hatte früher Basiskarten dabei. Dauerhaft wird Empires wohl in diesem Preissegment landen.

Hinterland war bei Erscheinen in Amerika übrigens günstiger, weil eben kein Sondermaterial dabei ist. Die Erweiterung war mal als drittes Grundspiel gedacht, und als das wegfiel, wurde der Preis gesenkt.

Für die Gilden habe ich m.E. zu viel bezahlt. Natürlich hat sie anders als Alchemisten/Reiche Ernte auch Marker, aber trotzdem war das damals recht happig.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Yola » Sa 8. Apr 2017, 21:19

Asper hat geschrieben:@Yola:
Allerdings sind auch die großen Erweiterungen nicht alle vergleichbar.

ZB sind Adventures und Dark Ages deutlich umfangreicher als die anderen "großen" Erweiterungen. Dark Ages hat 35 Königreichkarten + Ruinenkarten, Unterschlüpfe, Beute, Verrückter und Söldner (und 10 zusätzliche Ratten), Adventures hat ebenfalls sehr viele Königreichkarten (allerdings weiß ich die genaue Zahl grad nicht) + Reisenden-Upgrades, Ereignisse, Tableaus und Marker. Es ist logisch, dass diese beiden teurer sind.

Empires hat nur "normal" viele Königreichkarten, aber auch Landmarker, Ereignisse und Marker. Ich denke, sein Preis wird sich bald normalisieren. Ähnlich aufgestellt sind Blütezeit und Seaside mit ihren Markern, Tableaus und Platin/Kolonie. Intrige hatte früher Basiskarten dabei. Dauerhaft wird Empires wohl in diesem Preissegment landen.

Hinterland war bei Erscheinen in Amerika übrigens günstiger, weil eben kein Sondermaterial dabei ist. Die Erweiterung war mal als drittes Grundspiel gedacht, und als das wegfiel, wurde der Preis gesenkt.

Für die Gilden habe ich m.E. zu viel bezahlt. Natürlich hat sie anders als Alchemisten/Reiche Ernte auch Marker, aber trotzdem war das damals recht happig.

Nur doof das ich von diesen Erweiterungen gar nicht sprach. Intrige in der HiG ausgabe hatte noch die Basiskarten mit bei
Die Kistengrößen sind übrigens immer gleich es gibt:

Erweiterungen mit 300 Karten
Erweiterungen mit 500 Karten
und die kleinen Erweiterungen haben 150 Karten
Erweiterungen die diese Kartenanzahl nicht erfüllen, werden die restlcihen Karten mit weißen Platzhalterkarten aufgefüllt.
Das ist immer gleich

Empire hatte glaube ich nur 300 Karten, eventuell 400 da bin ich mir unsicher. Aber sie hatten deutlcih weniger Königreichskarten als z.B. Intrige welche ja die 500 Karten hatten wovon aber der großteil an Basiskarten entfallen ist.

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Asper » So 9. Apr 2017, 01:30

Yola hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:@Yola:
Allerdings sind auch die großen Erweiterungen nicht alle vergleichbar.

ZB sind Adventures und Dark Ages deutlich umfangreicher als die anderen "großen" Erweiterungen. Dark Ages hat 35 Königreichkarten + Ruinenkarten, Unterschlüpfe, Beute, Verrückter und Söldner (und 10 zusätzliche Ratten), Adventures hat ebenfalls sehr viele Königreichkarten (allerdings weiß ich die genaue Zahl grad nicht) + Reisenden-Upgrades, Ereignisse, Tableaus und Marker. Es ist logisch, dass diese beiden teurer sind.

Empires hat nur "normal" viele Königreichkarten, aber auch Landmarker, Ereignisse und Marker. Ich denke, sein Preis wird sich bald normalisieren. Ähnlich aufgestellt sind Blütezeit und Seaside mit ihren Markern, Tableaus und Platin/Kolonie. Intrige hatte früher Basiskarten dabei. Dauerhaft wird Empires wohl in diesem Preissegment landen.

Hinterland war bei Erscheinen in Amerika übrigens günstiger, weil eben kein Sondermaterial dabei ist. Die Erweiterung war mal als drittes Grundspiel gedacht, und als das wegfiel, wurde der Preis gesenkt.

Für die Gilden habe ich m.E. zu viel bezahlt. Natürlich hat sie anders als Alchemisten/Reiche Ernte auch Marker, aber trotzdem war das damals recht happig.

Nur doof das ich von diesen Erweiterungen gar nicht sprach. Intrige in der HiG ausgabe hatte noch die Basiskarten mit bei
Die Kistengrößen sind übrigens immer gleich es gibt:

Erweiterungen mit 300 Karten
Erweiterungen mit 500 Karten
und die kleinen Erweiterungen haben 150 Karten
Erweiterungen die diese Kartenanzahl nicht erfüllen, werden die restlcihen Karten mit weißen Platzhalterkarten aufgefüllt.
Das ist immer gleich

Empire hatte glaube ich nur 300 Karten, eventuell 400 da bin ich mir unsicher. Aber sie hatten deutlcih weniger Königreichskarten als z.B. Intrige welche ja die 500 Karten hatten wovon aber der großteil an Basiskarten entfallen ist.


Ich habe es erwähnt, weil du die großen ASS-Erweiterungen mit den großen von HiG verglichen hast. Wie gesagt Adventures aber eine extragroße Erweiterung, was bedeutet, dass man den Preis am ehesten mit Dark Ages vergleichen kann.

Ich habe dir nicht wiedersprochen, sondern nur sagen wollen, dass man die großen Erweiterungen nicht alle gleich behandeln kann, weil sowohl Karten wie auch Sonderelemente wie Marker oder Tableaus den Preis hochtreiben.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Yola » So 9. Apr 2017, 01:48

Asper hat geschrieben:
Yola hat geschrieben:
Asper hat geschrieben:@Yola:
Allerdings sind auch die großen Erweiterungen nicht alle vergleichbar.

ZB sind Adventures und Dark Ages deutlich umfangreicher als die anderen "großen" Erweiterungen. Dark Ages hat 35 Königreichkarten + Ruinenkarten, Unterschlüpfe, Beute, Verrückter und Söldner (und 10 zusätzliche Ratten), Adventures hat ebenfalls sehr viele Königreichkarten (allerdings weiß ich die genaue Zahl grad nicht) + Reisenden-Upgrades, Ereignisse, Tableaus und Marker. Es ist logisch, dass diese beiden teurer sind.

Empires hat nur "normal" viele Königreichkarten, aber auch Landmarker, Ereignisse und Marker. Ich denke, sein Preis wird sich bald normalisieren. Ähnlich aufgestellt sind Blütezeit und Seaside mit ihren Markern, Tableaus und Platin/Kolonie. Intrige hatte früher Basiskarten dabei. Dauerhaft wird Empires wohl in diesem Preissegment landen.

Hinterland war bei Erscheinen in Amerika übrigens günstiger, weil eben kein Sondermaterial dabei ist. Die Erweiterung war mal als drittes Grundspiel gedacht, und als das wegfiel, wurde der Preis gesenkt.

Für die Gilden habe ich m.E. zu viel bezahlt. Natürlich hat sie anders als Alchemisten/Reiche Ernte auch Marker, aber trotzdem war das damals recht happig.

Nur doof das ich von diesen Erweiterungen gar nicht sprach. Intrige in der HiG ausgabe hatte noch die Basiskarten mit bei
Die Kistengrößen sind übrigens immer gleich es gibt:

Erweiterungen mit 300 Karten
Erweiterungen mit 500 Karten
und die kleinen Erweiterungen haben 150 Karten
Erweiterungen die diese Kartenanzahl nicht erfüllen, werden die restlcihen Karten mit weißen Platzhalterkarten aufgefüllt.
Das ist immer gleich

Empire hatte glaube ich nur 300 Karten, eventuell 400 da bin ich mir unsicher. Aber sie hatten deutlcih weniger Königreichskarten als z.B. Intrige welche ja die 500 Karten hatten wovon aber der großteil an Basiskarten entfallen ist.


Ich habe es erwähnt, weil du die großen ASS-Erweiterungen mit den großen von HiG verglichen hast. Wie gesagt Adventures aber eine extragroße Erweiterung, was bedeutet, dass man den Preis am ehesten mit Dark Ages vergleichen kann.

Ich habe dir nicht wiedersprochen, sondern nur sagen wollen, dass man die großen Erweiterungen nicht alle gleich behandeln kann, weil sowohl Karten wie auch Sonderelemente wie Marker oder Tableaus den Preis hochtreiben.

Und ich hab als Beispiel die Intrige genannt die bei HiG die Basiskarten noch mit drinne hatte und 22€ gekostet hat und bei ASS (alles AMazon preise) 25€ kostet ohne die Basiskarten.
ABendteuer kostet übrigens grade ebenfalls 22€ So viel zu deinen komischen Theorien, das mehr inhalt mehr kosten muss.

Benutzeravatar
Klinsmän
Ingenieur|in
Beiträge: 135
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 15:12
Wohnort: Arnsberg

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Klinsmän » Mo 10. Apr 2017, 00:59

Hat eher was nach Angebot und Nachfrage zu tun, wenn ich mich fragt. Und wieviel davon noch vorhanden sind. Ob es noch produziert wird. Was die ZwischenHändler kassieren und und und .

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Asper » Mo 10. Apr 2017, 09:24

Meine "komischen Theorien" basieren auf Aussagen von Donald X, der Einblick in das Pricing der Erweiterungen bei Veröffentlichung gegeben hat. Es ist selbstverständlich, dass sich die Preise nach der Veröffentlichung mit der Zeit der Nachfrage anpassen. Nachdem du zuvor davon geredet hast, dass du die damaligen Kaufpreise von HiG und Ass verglichen hättest, war ja wohl auch davon auszugehen, dass du von Erscheinungspreisen redest. Klingt, als ob du Intrige und Seaside damals länger nach ihrem Erscheinen gekauft hättest, und dich nun darüber wunderst, dass neu erschienene Spiele teurer sind. Ich habe damals auf jeden Fall mehr für die Intrige bezahlt.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Yola » Mo 10. Apr 2017, 14:12

Ich rede vorallem nicht von den Englisch Sprachigen Boxen sondern von den Deutschen. Und wir können ja wohl mal alle davon ausgehen, das der Spieleentwickler keinerlei Einblicke in die Deutschen Marktstrukturen hat, warum sollte er auch.

marktlehrling
Moderator
Beiträge: 364
Registriert: Do 1. Sep 2016, 19:57

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon marktlehrling » Mo 10. Apr 2017, 14:51

Naja, bzw. meistens haben unterschiedliche Verlage auch unterschiedliche Arten von Preispolitik. (Extrembeispiel Queen Games...)

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 843
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Asper » Mo 10. Apr 2017, 16:02

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass nicht alle großen Boxen gleichwertig sind. Das wird ja wohl keiner abstreiten, oder?
Dass es sich hierbei um das einzige bestimmende Merkmal handelt, nach dem sich der Preis festsetzt, habe ich nie behauptet. Selbstverständlich sind Alter und Beliebtheit des Produktes ebenso relevant wie eben die Preispolitik. Nur kann man eben nicht automatisch aus "X von Verlag A kostet mehr als Y von Verlag B" schließen, dass Verlag A teurer ist, weil eben X nicht Y ist. Dafür spielen die anderen Facetten zu stark rein.

Ich will auch gar keine Aussage darüber machen, ob ASS generell teurer als HiG ist. Persönlich habe ich schon das Gefühl. Aber das ließe sich deutlich präziser feststellen, indem man den Neupreis des selben Spiels bei beiden Verlagen vergleicht, statt die Preise zu vergleichen, zu denen man zwei verschiedene Produkte erstanden hat (und von denen womöglich sogar einer kein Neupreis ist). Selbst innerhalb des selben Verlages könnte sich ja der Preis bei der Neuauflage eines sehr beliebten Produktes ändern, also ist natürlich auch nur das ein Näherungswert.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 634
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: 2nd Editions von Dominion Basisspiel und Intrige

Beitragvon Yola » Mo 10. Apr 2017, 17:07

Jedenflls sind 86€ für ne kleine Box ein absoluter Angemessener Preis, soviel sollten wir festhalten.


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast