Rückzahlung Schuldenmarker

tagfalter
Siedler
Beiträge: 27
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Rückzahlung Schuldenmarker

Beitragvon tagfalter » Mo 9. Okt 2017, 08:36

Mal wieder eine Frage, die mit Hilfe der Anleitung nicht eindeutig zu klären war: Sind Geldkarten, mit denen ich Schuldenmarker zurückgezahlt habe, im Spiel? Ich vermute, ja! Beispiel: Ich habe 6 Schuldenmarker aus der Vorrunde, in der Aktionsphase kein virtuelles Geld ausgespielt und meine Geldkarten (Gold und Abenteuer) reichen nicht, um die 6 Schuldenmarker zurückzugeben. Ich gebe also so viel zurück wie möglich (nämlich 4) und behalte den Rest (2). Habe ich das Abenteuer ausgespielt? Ziehe ich also eine Geldkarte nach, die ich auch noch zum Abbezahlen der Schulden verwenden darf? (Vielleicht bleibt dann sogar noch Geld für nen Kauf übrig.) Die Frage stellt sich auch beim Lohn oder Falschgeld. (Darf ich ne Geldkarte entsorgen?)

Praescriptum gnarus
Ingenieur|in
Beiträge: 108
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 11:00
Wohnort: Dietzenbach

Re: Rückzahlung Schuldenmarker

Beitragvon Praescriptum gnarus » Mo 9. Okt 2017, 10:44

Zuerst eine kleine Abschweifung: Es gibt in Dominion kein virtuelles Geld! Das ist ein Begriff, den HiG mal anstatt des originalen "additional" für + :e eingeführt hat, um Geld von Aktionskarten vom Geld von Geldkarten zu unterscheiden. Aber die Unterscheidung ist unnötig und war (zumindest bis jetzt) noch nie relevant.

Zu deiner Frage:
tagfalter hat geschrieben:Sind Geldkarten, mit denen ich Schuldenmarker zurückgezahlt habe, im Spiel? Ich vermute, ja!
Kurze Antwort: Ja, sie sind im Spiel.

Allerdings: Da sind zwei Dinge in einen Satz gepresst, die voneinander unabhängig sind. Brutal vereinfachte Gegenrede: Mit Geldkarten kann man keine Schulden zurückzahlen. :arrow Geldkarten generieren durch ihr (Aus-)Spielen Geld = erhöhen den dir in diesem Zug zur Verfügung stehenden Betrag um ihren Geldwert. Stell dir ein Konto vor, auf das durch jedes + :e (mit einem Pluszeichen auf Nicht-Geldkarten, also Aktionskarten einschliesslich Marker und Ereignisse) bzw. :e (Geldkarten) der jeweilige Betrag eingezahlt wird. Deinem "virtuellen" Konto ist es egal, ob das Geld von Aktionskarten oder von Geldkarten oder von Münzen kommt. Von diesem Konto hebst du nach Bedarf Beträge ab. Wofür du den Betrag ausgibst, ist dem Konto egal und interessiert schon gar nicht die Karten, die das Konto gefüllt haben.

Es ist egal, wofür du Geld ausgibst: Geldkarten in "im Spiel" sind im Spiel!

Lange Erklärung:
Zu Beginn deiner Kaufphase spielst du diejenigen der in deiner Hand befindlichen Geldkarten, die du verwenden möchtest. Zur Erinnerung bzw. Klarstellung: Geldkarten müssen einzeln gespielt werden. Geldkarten mit Anweisungen wie "Sobald du dies (diese Karte) spielst, ...", werden genau dann, also sofort ausgeführt. Spielst du ein Abenteuer, musst du also sofort die gesuchte Geldkarte aufdecken und spielen, bevor du eventuell weitere Geldkarten spielst oder zu Käufen übergehst.

Schulden kannst du beliebig vor oder nach einem Kauf tilgen. Da du nur ohne Schulden kaufen darfst, musst du noch vorhandene Schulden vorher tilgen. Insofern ist tilgen nur nach dem Spielen eventueller Geldkarten möglich. Oder andersrum: nach einer Tilgung darfst du keine Geldkarten mehr spielen.
EMPIRES rules page 4 DEBT TOKENS hat geschrieben:...; this is done after playing Treasures, but can be done both before and after buying cards.
Auch auf Deutsch:
EMPIRES Regel Seite 10 hat geschrieben:Karten/Ereignisse mit :dept in den Kosten
...
In der Kaufphase darf ein Spieler nach dem Ausspielen der Geldkarten für diesen Zug beliebig viele Schulden zurückzahlen ...
(Unterstreichung durch mich)

Hast du nach einer Tilgung noch Geld übrig (und keine Schulden mehr), steht dir dieser Rest selbstverständlich für Käufe zur Verfügung.

Für dein Beispiel gilt also: nicht nur Gold und Abenteuer zählen, sondern auch die durch Abenteuer gefundene Geldkarte. Erst dann kannst du Schulden tilgen.

Und ja, auch Lohn musst du sofort ausführen und darfst entsorgen. Und ja, wenn du per Falschgeld eine Geldkarte doppelt spielst, musst du jene sofort entsorgen, die dann NICHT mehr im Spiel ist. Und alles, bevor du tilgst.

Nachtrag: Wenn man extrem sein möchte, darf man sagen, in Dominion gibt es nur virtuelles Geld, denn anders als in Monopoly gibt es ja keine Scheine. Ob :e auf einer Karte oder Zähler (Piratenschifftableau, Handelsroutetableau, ... ) oder gar freie Münzen : alles repräsentiert zwar Geldwert, aber es wird nur durch Ausspielen bzw. zurücklegen ausgebbares Geld erzeugt.

Edit : mehrfach ergänzt und erweitert

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 851
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: Rückzahlung Schuldenmarker

Beitragvon Asper » Mo 9. Okt 2017, 15:20

Karten, die du gespielt hast, landen vor dir im Ausspielbereich und bleiben da, bis man sie ablegt, entsorgt, oder sonstwas. Da du Geldkarten spielen musst, sind sie danach im Spiel. Manche Leute spielen Dominion so, dass sie nur sagen wie viel Geld sie auf der Hand haben oder nur kurz ihr Geld herzeigen, aber das ist eigentlich nicht regelkonform.

Geldkarten werden nicht "verbraucht", das heißt du verbrauchst nur generiertes Geld (den Betrag) aber nicht den Markt, das Kupfer oder so. Eine Zuordnung kann deshalb nicht stattfinden.

Und dann gibt es noch den Unterschied zwischen "im Spiel sein" und "ausspielen"/"spielen". Der Steinbruch verringert Kosten wenn er im Spiel ist. Wenn du ihn durch die Krone zwei mal spielst, erhältst du das :1 zwei mal, aber er ist immer noch nur ein mal im Spiel und Kosten werden nur um :2 reduziert, nicht :4 . Wenn du ihn mit dem Falschgeld zwei mal spielst, ist er am Ende sogar ganz aus dem Spiel, und die Kostenreduktion verschwindet. Diese Unterscheidung gilt auch fur Aktionskarten, deren Effekte normalerweise (implizit) beim Ausspielen geschehen, aber eben auch manchmal wie zB bei der Fernstraße an die physische Anwesenheit im Spiel gebunden sind. Das Abenteuer ist keine solche Karte. Die Frage, ob es im Spiel ist, ist für das Abenteuer selbst also irrelevant. Du erhältst immer :1 und den Aufdeckeffekt, wenn du es ausspielst.

Benutzeravatar
GwinnR
Moderator
Beiträge: 432
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Rückzahlung Schuldenmarker

Beitragvon GwinnR » Mo 9. Okt 2017, 17:44

Alles richtig, was gesagt wurde. Ich will es aber nochmal kurz zusammenfassen ;-)

1) Die Geldkarten sind alle im Spiel.
2) Das Abenteuer deckt weitere Karten auf (unabhängig davon, ob du (noch) Schulden hast).
3) Erst dann (=wenn du deine Geldkarten gespielt und ausgeführt (siehe Abenteuer) hast) darfst du Schulden tilgen.
Nobody is perfect, but I'm only a nobody O.o

Meine Dominion-Videos: https://www.youtube.com/user/GwinnRDominion
Ich freue mich über jede Anmerkung und Diskussion :-)

tagfalter
Siedler
Beiträge: 27
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

Re: Rückzahlung Schuldenmarker

Beitragvon tagfalter » Di 10. Okt 2017, 08:59

Ich danke euch, ihr habt euch große Mühe gegeben, mir nicht nur eine Antwort zu liefern, sondern diese auch zu begründen. Ihr seid super! :D


Zurück zu „Empires“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast