zu Beginn deines Zuges

tagfalter
Siedler
Beiträge: 27
Registriert: Do 22. Sep 2016, 16:09

zu Beginn deines Zuges

Beitragvon tagfalter » Mo 18. Sep 2017, 15:33

Wann ist "zu Beginn deines Zuges"? Beispiel: Auf meinem Wirtshaustableau liegen zwei Kundschafter. Ich rufe einen zu Beginn meines Zuges auf. Ist jetzt der Beginn des Zuges zu Ende? Dann darf ich den zweiten jetzt nicht mehr aufrufen, sondern frühestens zu Beginn meines nächsten Zuges. Oder ist der Beginn erst zu Ende, wenn ich die erste Aktionskarte ausgespielt habe? Dann dürfte ich den zweiten Kundschafter auch noch aufrufen.

Mr Anderson
königlicher Schmied
Beiträge: 163
Registriert: Do 15. Sep 2016, 16:09

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon Mr Anderson » Mo 18. Sep 2017, 16:10

Zu Beginn deines Zuges kannst du bereits gespielte Dauerkarten, Reserve-Karten, die dann auslösen, und vom Prinz zur Seite gelegte Karten, in beliebiger Reihenfolge ausführen oder im Fall von Reserve-Karten eben nicht. Du kannst also beliebig viele Kundschafter aufrufen.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon Yola » Mo 18. Sep 2017, 17:09

Kurz: Der Beginn deines Zuges endet idr. sobald du eine Karte von deiner Hand spielst. Bevor du das tust ist die ganze Zeit "Zu Beginn deines Zuges"

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 851
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon Asper » Mo 18. Sep 2017, 18:07

Wobei Karten, die du durch das Ausführen einer "Zu Beginn deines Zuges"-Anweisung ausspielst, nicht hierunter fallen. Letztendlich läuft es so: Dein Zug beginnt, und wenn es Anweisungen gibt, die jetzt ausgeführt werden, mache sie in beliebiger Reihenfolge. Wenn du durch diese Anwesiungen weitere Dinge tun sollst, mach auch die, und so weiter. Der "Beginn deines Zuges" ist erst vorbei, wenn du durch "Zu Beginn deines Zuges"-Anweisungen nichts mehr tun kannst.

Ein Extrembeispiel:
Ich habe in meinem letzten Zug zwei Werften gespielt und einen Kundschafter auf mein Wirtshaustableau gelegt. Außerdem habe ich einen Prinzen gespielt und konnte dadurch einen Thronsaal zur Seite legen. In meiner Kaufphase habe ich zwei mal das Ereignis "Einladung" gekauft und dabei sowohl eine Kapelle als auch einen Rattenfänger beiseite gelegt. Und dann habe ich noch durch einen Angriff eines Gegners einen Pferdehändler zur Seite gelegt.

Ich beginne meinen nächsten Zug und habe nur Müll auf der Hand.

Als erstes führe ich den Effekt der ersten Werft aus. Ich ziehe zwei Karten und erhalte einen Kauf.
Dann führe ich den Effekt der ersten Einladung aus und spiele dadurch meine Kapelle. Ich erntsorge meine gesamte Hand, weil sie nur Müll enthält.
Jetzt habe ich keine Karten mehr. Deshalb rufe ich meinen Kundschafter auf und ziehe eine neue Kartenhand.
Die muss größer werden! Zeit für die zweite Werft. Ich ziehe zwei Kultisten, die auf meinem Nachziehstapel lagen, und erhalte einen Kauf.
Jetzt hole ich mir auch noch den Pferdehändler zurück auf die Hand und ziehe eine Karte.
Jetzt führe ich den Prinzen aus. Der Prinz lässt mich meinen Thronsaal zu Beginn meines Zuges spielen. Durch den Thronsaal spiele ich meinen Kultisten aus, ziehe zwei Karten, verteile Ruinen und darf noch einen Kultisten von meiner Hand spielen. Das mache ich auch und ziehe nochmal zwei Karten, verteile Ruinen und darf einen Kultisten von meiner Hand spielen. Da ich aber nur die beiden Kultisten habe, kann ich das nicht. Aber, da der Thronsaal den ersten Kultisten zwei mal spielt, ziehe ich nochmal zwei Karten und verteile Ruinen. Hui!
Ach ja, ich darf ja immer noch die zweit Einladung ausführen!Also spiele ich den Rattenfänger von meiner Hand und lege ihn auf das Wirtshaustableau. Dabei ziehe ich einen Fluch. Igitt! Zum Glück habe ich alles, was ich bisher getan habe, durch "Zu Beginn deines Zuges"-Effekte getan - inklusive dem Ausspielen des Rattenfängers selbst. Da also immer noch der Beginn meines Zuges ist, darf ich den Rattenfänger gleich aufrufen und den Fluch entsorgen.

Benutzeravatar
herw
Lehensherr
Beiträge: 841
Registriert: Do 24. Nov 2016, 12:55
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon herw » Mo 18. Sep 2017, 22:15

wow :victory

Benutzeravatar
Asper
Lehensherr
Beiträge: 851
Registriert: Di 18. Okt 2016, 23:40

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon Asper » Di 19. Sep 2017, 01:17

Es hilft sehr, wenn man sich vor Augen führt, dass Dinge, die im Rahmen einer Karte geschehen, sozusagen "Unterereignisse" sind. Ich führe den Effekt des Prinzen aus, dadurch den Thronsaal, dadurch den Kultisten, dadurch den anderen Kultisten. Aber im Prinzip ist das alles eine direkte Folge des Prinzen und damit Teil einer Anweisung "Zu Beginn deines Zuges".
Und das zweite ist halt die Tatsache, dass alle "Zu Beginn deines Zuges"-Effekte gleichberechtigt sind, und du sie alle ausführen darfst (musst), und zwar in beliebiger Reihenfolge. Das ist auch eine allgemeine Regel von Dominion: Wenn dir mehrere Sachen durch das gleiche Ereignis passieren, dann tu sie alle (soweit du kannst), aber eben in der Reihenfolge, die dir passt. Deswegen darfst du zB auch auf einen Angriff mit 2 verschiedenen Reaktionskarten reagieren.

Benutzeravatar
Yola
Lehensherr
Beiträge: 643
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 09:09

Re: zu Beginn deines Zuges

Beitragvon Yola » Di 19. Sep 2017, 02:26

Bevor ich das geschrieben habe habe ich wirklcih drüber nachgedacht ob es eine Möglichkeit gibt ne Karte von der Hand zu beginn seines Zuges zu spielen und ja der geprinzte Thronsaal viel mir dann auch direkt ein, als ich deinen großen Text gesehen habe, das mit dem Kultisten ist natürlich noch schöner.


Zurück zu „Abenteuer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast